Frage von MaidenEllie, 126

Mit 4,4 promille im Koma, wann wacht sie wieder auf :(?

Hallo...

Mein Name ist Elizabeth.. Ich weiß gar nicht recht wo ich anfangen soll... Mir liegen selbst kaum Informationen vor, ich mach mir nur so riesen große Sorgen. :(

Also wie es scheint ist meine Feste Freundin (25) vor 3 tagen mit 4,4 promille ins Krankenhaus eingeliefert worden und liegt jetzt im Koma. Das weiß ich seit gestern von ihrem "Freund" mit dem sie mich hin und iweder betrügt aber er hat es mir nur flüchtig über FB mitteilen können. ich weiß nicht was passiert ist und ich weiß nicht warum und ich weiß auch nicht ob das viel ist oder was jetzt mit ihr passieren wird. aber Ich habe kein Auge zugekriegt die letzten Tage und ich hab bauchweh. ich trinke selbst keinen alkohol aber ich weiß von anderen und googel, dass 4,4 extrem viel ist. aber wenn sie jetzt schon seit 3 tagen im krankenhaus ist, bedeutet das dann nicht, dass es nur besser werden kann? weil der alkohol baut sich doch ab? sie müsste doch, wenn sie jetzt stabil ist, wieder fit werden oder nicht? ich will mit den ärzten reden, dass sie mir vergewissern können, dass alles gut wird. :( und ich will sie sehen können. aber ich weiß nichtmal wo sie untergebracht ist und ich weiß nicht, wie schnell ihr freund mir die infos geben kann.

ich lebe zur zeit fast 900km weit weg von ihr und ich weiß nicht was ich machen soll. ich fühle mich so gefangen und hilflos ich will einfach nur wissen dass es ihr gut geht?? ich schau gerade nach flügen aber ich bin schon so erschöpft.. wenn ich nicht bald auf andere gedanken komme, dann mach ich mich nur selbst kaputt. :(

kann mir vielleicht einfach irgendwer sagen wie die chancen stehen, dass ich sie wiedersehen werde? wird sie sterben? :(( ich wusste, dass sie probleme mit alkohol hatte aber sie hat mir immer vergewissert, dass sie es unter kontrolle hat. sie ist erst 25. das alles fühlt sich so unreal an..... wir sind verlobt :( ich wünschte das wär alles nur ein traum aus dem ich einfach aufwachen könnte

bitte helft mir, ich krieg schon kopfschmerzen :(

Antwort
von malour, 63

http://web4health.info/de/answers/add-alcohol-physical.htm

4,4 ist lebensgefährlich, Folgen können gravierend sein.

Leider kann ich dir nichts besseres sagen.

Wenn sie das übersteht, solltest du sie unterstützen das sie sich in Behandlung begibt um vom Alkohol loszukommen.

Antwort
von Ille1811, 34

Hallo!
Geh mal zu Al-Anon. Das ist eine anonyme Selbsthilfegemeinschaft für Angehörige und Freunde von Alkoholikern. Dort wirst du verstanden und bekommst klarer Antworten auf deine Fragen.

Antwort
von SKatharina, 85

Am besten beruhigst du dich erst mal. Heute Nacht bekommst du wahrscheinlich nicht mehr viele Auskünfte. Vielleicht kannst du morgen früh ihre Eltern kontaktieren, die sind doch in den meisten Fällen die ersten Ansprechpartner. Ich befürchte das die Ärzte dir keine Auskünfte geben dürfen.

4,4 Promille sind furchtbar viel, aber wie du schon sagst, wenn sie schon 3 Tage im Krankenhaus ist besteht sicher Hoffnung.

Ich drücke euch die Daumen, vor allem das sie das alles ohne bleibende Schäden übersteht.

Antwort
von Desne, 68

Sie wird inzwischen wieder nüchtern sein, und bin mir sicher das die Ärzte sie in ein künstliches Koma versetzt haben damit sie sich erstmal von ihren absturz erholen kann, ihr Magen wurden wahrscheinlich auch ausgepumpt da wird nicht mehr viel Alkohol übrig geblieben sein, mach dir nicht so nen Kopf ist im Krankenhaus in guten Händen^^

Antwort
von nowka20, 18

ich glaube, da hilft beten und hoffen

Antwort
von voayager, 66

deine Frage kann dir wohl keiner zufriedenstellend beantworten. Rechne mit allem, also auch dem Schlimmsten, wenn es wieder Erwarten halbwegs glimpflich ausgehen sollte, rechne mit bleibenden Schäden, alles ist möglich.

Antwort
von nocheinnutzer, 67

4,4 ist schon ne Hausnummer, und hier kann dir auch keiner sagen wie sehr ihr Körper in Mitleidenschaft gezogen wurde.

Wenn sie ein Alkoholproblem hat stehen die Chancen ja recht gut da sie halbwegs unbeschadet da raus kommt, da der Körper sich ja schon daran gewöhnt hat.

Ich wusste mal von einer Person das sie mit 4,6 eingeliefert wurde, dem geht's jetzt gut.

Viel Glück

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community