Frage von Swirny, 104

Mit 3gramm erwischt was nun?

Ich M/18 aus Hessen wurde heute mit 3gramm weed in tüte erwischt und hatte auch bis jetzt nichts mit der Polizei zu tun. Nach einer Aussage meinten sie das ich einen Brief von der Staatsanswaltschaft kriegen würde. Wie lange ungefährt dauert es bis der Brief kommt Und meint ihr das ich eine Anzeige deswegen bekommen könnte ?wenn nein was droht mir zu

Antwort
von MrLifeDoctor, 62

Hallo :-)

"Sie erhalten weitere Post von der Staatsanwaltschaft" - habe ich oft den Tätern mitgeteilt. Dies bedeutet: Strafverfahren wurde eingeleitet, Staatsanwaltschaft wird zuständigkeitshalber bzgl. Anklage o. Strafbefehl etc. den Fall nachgehen. Du wirst unter anderem zur polizeilichen Vernehmung vorgeladen oder direkt zur staatsanwaltschaftlichen und dort musst du antanzen, ansonsten wirst du mit Zwang vorgeführt.

Viele Grüße :-)

Kommentar von mairse ,

Naja du solltest schon dazu schreiben dass er zu einer polizeilichen Vorladung nicht müsste.

Kommentar von MrLifeDoctor ,

Nunja, je nachdem, wie der Fragesteller die Antwort interpretiert, wäre er vielleicht selbst drauf gekommen, dass er nicht verpflichtet ist, auf Vorladung von der Polizei dort zu erscheinen :D

Kommentar von Swirny ,

Auch wenn die Toleranzgrenze 6gramm ist in Hessen ? 

Kommentar von MrLifeDoctor ,

Das Bundesverfassungsgericht hat hier bereits vor Jahren eine grundlegende Entscheidung gefallen. Die meisten Staatsanwaltschaften und ich meine, auch die hessischen, weil ich mit ihnen des Öfteren beruflich Kontakt habe, handhaben dies so, dass sie als "geringe Menge" bis zu drei Konsumheiten jeweils 2 Gramm, also insgesamt maximal 6 Gramm ansehen.

Auch unterhalb dieser Grenze wird jede Tat mit Fremdgefährdung konsequent verfolgt, z. B. bei Begehung der Tat in der Öffentlichkeit, auf Jugendveranstaltungen, in Schulen, in Krankenhäusern etc. oder das Führen eines Kfz unter Drogeneinfluss. Denn insoweit ist stets ein öffentliches Interesse an der Strafverfolgung zu bejahen.

Das Strafverfahren ist ohnehin eingeleitet worden, das heißt, eine entsprechende Strafanzeige wurde bereits gefertigt. Jetzt liegt es an der Staatsanwaltschaft, denn nur diese erhebt die Anklage oder stellt das Verfahren ein. Selbst wenn das Verfahren eingestellt wurde, wirst du beruflich allein deswegen möglicherweise den einen oder anderen Nachteil haben, da die meisten Arbeitgeber fragen schriftlich: Ist gegen Sie ein Strafverfahren anhängig oder lief gegen Sie ein Strafverfahren? So sinngemäß und da musst du schon ehrlich antworten, da wollen die alles wissen, zuständige Staatsanwaltschaft, Aktenzeichen, Urteil, falls Einstellung - Grund der Einstellung etc.

So, das wars xD

Antwort
von Darkmalvet, 71

Kommt halt drauf an, wie hoch die Toleranzgrenzen für Eigenbedarf in Hessen sind.

Kommentar von Swirny ,

Bis zi 6Gramm

Antwort
von aXXLJ, 37
Antwort
von boksosis, 68

warscheinlich sozialstunden

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community