Frage von Valatron, 45

Mit 32 Erststudium?

Hallo an alle. Bin jetzt 32 und werde bald anfangen zu studieren. Ich würde von euch gerne wissen wie das so ist mit ü30 zu studieren und welchen vorurteilen ihr kämpfen müsst oder werdet ihr akzeptiert? Alle die noch unter 30 sind, würde ich gerne wissen was ihr zu diesem Thema denkt? Danke im Vorraus.

Antwort
von Frrage85, 14

Bei uns gibt es sogar einige, die bestimmt schon um die 30 und drüber sind, die meisten haben dann halt schon eine Ausbildung und Arbeitserfahrung. Von denen wurde auch keiner komisch angeschaut und sie wurden ganz normal in die kleinen "Gruppen" integriert, die sich ja immer so bilden. Aber es gab auch gar nicht allzu viele, die wirklich direkt von der Schule kamen, sodass der Altersunterschied sich in Grenzen hält. Und den Professoren war es glaub ich sowieso egal ;) 

Ich könnte mir nur vorstellen, dass der Einstieg insofern etwas schwieriger für dich werden könnte, weil manches noch Schulwissen voraussetzt, was bei dir ja bestimmt schon ein bisschen zurückliegt. Aber wenn du dich dafür interessierst oder zumindest etwas beschäftigst, kommt das auch schnell wieder, und du wirst damit bestimmt auch nicht allein sein :)

Kommentar von Valatron ,

Danke dir

Antwort
von conzalesspeedy, 30

Man ist natürlich nie zu alt um noch etwas zu lernen.

Ich würde sagen,es wird schwer, mit Bewerbungen danach.

Mit dem akzeptieren ist das so eine Sache,es können da viele dumme Sprüche kommen aber wenn es Dein Wunsch ist ziehe es durch.

Viel Glück!

Kommentar von Valatron ,

Das habe ich mir schon durch den Kopf gehen lassen aber wenn du in denem Beruf nicht mehr weiter kommst und diese Chance hast etwas zu ändern, dann sollte man es wenigstens versuchen. Was meinst du?

Kommentar von conzalesspeedy ,

Auf jeden Fall sollte man das tun.

Ich finde es toll das Du den Mut dazu hast.

Was die anderen sagen sollte Dich nicht Intressieren

Du mußt Glücklich sein und deinen Weg gehen, finde ich

Kommentar von Valatron ,

Ich finde wenn ich von 4 FHs Zusage bekomme, dann kann ich nicht so schlecht sein. Und ich möchte mir nicht mit 40 oder 45 Vorwürfe machen (hättest du vlt. doch versucht) sondern zu sagenen (ich habe es versucht und es hat nicht gereicht) zu sagen.

Kommentar von conzalesspeedy ,

Wenn Du nicht vor hast in nächster Zukunft eine Familie zu gründen dann leg los.

Solltest Du lehiert sein hoffe ich das sie dann hinter Dir steht.

Weil man ja in allem kürzer treten muß

Kommentar von Valatron ,

Da hast du recht. Also ich bin verheiratet, ein Kind bald kommt das 2. und meine Frau steht voll hinter mir. Ich bin selber Bäckermeister, will nun Informatik studieren und will für mene Kinder ein Wegweiser sein wenn die mal nicht wissen was sie mal machen wollen.

Kommentar von conzalesspeedy ,

Viel Glück!

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten