Frage von einsamerWolf2, 53

mit 30 nur eine Beziehung - schlimm?

Hallo zusammen...

Ich bin 30 und hatte bisher nur eine kurze Beziehung ( 5 monate) in meinem Leben, danaben nur kleinere Sachen mit Frauen. Ich schäme mich deswegen sehr, wenn ich mich mit Freunden oder anderen in meinem Alter vergleiche, die schon verheiratet sind. Nun meine Frage, spizell an die Frauen: Ist es schlimm in dem Alter noch keine richtige Beziehung geführt zu haben? So mit zusammenleben und wohnen. Danke für ehrliche und auch negative Rückmeldungen

Antwort
von imehl47, 45

Schämen solltest du dich deshalb doch nicht!!. Vielleicht beneiden dich sogar einige deiner verheirateten Kumpels ;) 

Es kommt wohl eher darauf an, was du willst und wie deine Lebensplanung aussieht. Dein Pseudonym deutet es eigentlich schon an, dass du so mehr dein Ding für dich machst, also der Eigenbrödtler bist. Dann sind die gelegentlichen Liebschaften oder auch die "Lebensabschnittsgefährtinnen" wohl so eher das Geeignete für dich.

Wenn du dich aber doch nach eigener Familie sehnst, versuch es, ja wo - bei ü30-Partys? - du scheinst mir eher nicht der Partyhirsch zu sein, oder bei Speed-Datings? Ich überleg mal noch weiter...und du auch.(?)

Antwort
von JanRuRhe, 53

Mach dir nicht so viele Gedanken. Dann wird man uncool und damit unattraktiv....
Ich kenne Leute die erst mit Ende 40 in einer festen Beziehung waren sowie Leute die schon mit 16 Jahren Ehepartner für ewig hatten.
Wichtig: Gepflegte Erscheinung

Antwort
von cantstoploving, 36

Ist überhaupt nicht schlimm :-) Deine Freundin wird es freuen! Ein Nachteil ist, dass du weniger Erfahrungen hast (wie man mit welchen Problemen - zB Eifersucht- umgeht).
Du findest die richtige schon noch! Und wenn sie dich deshalb nicht will oder dir das Gefühl gibt, dich schämen zu müssen.. lass sie weiter ziehen, erspart dir ne Menge!

Wünsche dir alles Gute!

Antwort
von Wuestenamazone, 42

Das ist nicht schlimm. Ich höre das immer öfter. Und warum schämst du dich? Da gibt es nichts wofür man sich schämen muß. Die Richtige war da noch nicht dabei aber die wird kommen wenn du nicht damit rechnest. Und hör bitte auf dich zu schämen. Dafür gibt es keinen Grund.

Antwort
von SupraX, 42

Keiner sieht dir das an und niemand der dich erst kennenlernt weis das. Du musst es der Dame deiner Wahl ja nicht sofort auf die Nase binden. Wenn sie dich erst einmal lieb gewonnen hat und du es ihr unbedingt erzählen magst, dann kannst du das tun, musst du aber nicht.

Aber gerade Frauen in unserem Alter (gehöre da ja auch dazu, also zu der Altersklasse, nicht zu den Damen) wird das meistens sowieso nicht mehr so sehr thematisiert mit den Vorbeziehungen. Man geht halt einfach davon aus, dass weche vorhanden sind. Relevant wäre das nur, wenn du geschieden bist, Unterhalt zahlst und Kinder hast... Also ein wirkliches Problem ist das sicher nicht. Und, dass du nicht schon mit der halben Stadt im Bett warst weil du alles nimmst was Brüste hat sprich (auch in den Augen der Frauen) eher sehr für als gegen dich. Es zeigt der Frau nämlich, dass du sehr wählerisch bist und sie trotzdem gewählt hast weil sie dich interessiert und du in ihr etwas besonderes siehst. Darfst dich halt nicht anstellen wie ein schüchterner Bub.

Antwort
von Ostsee1982, 40

Wozu braucht es dazu eine Resonanz von außen? Du musst ja damit leben. Ob wir das gut finden oder nicht ändert ja nichts an deinem Beziehungsstatus. Der Partner einer Freundin von mir ist 42. Der hatte vor ihr 2 kurze Beziehungen. Wenn ich einen Menschen mag messe ich den doch nicht an seinen Erfahrungswerten.

Kommentar von NorthernLights1 ,

Da ist jeder Mensch unterschiedlich. Einige Menschen sehen in zu viele und zu kurzen Beziehungen eher charakterliche schwächen, die nicht zukunftversprechend für die eigene Beziehung wären.

Da kann man den Partner mögen / lieben wie man will, aber ne Zukunft sieht eher unsicher aus. Deshalb ist weniger mehr, sprich, man kann sich etwas sicherer sein, dass die Beziehung klappen könnte.

Kommentar von Ostsee1982 ,

Das kam mir auch schon zu Ohren was ich recht entsetzt aufgenommen hatte. Ziel sollte sein, eine Frau zu finden die auf allen Ebenen in partnerschaftlicher Hinsicht passt. In Partnerschaften sollte man - meines Erachtens nach - genauso wie im Freundeskreis sich ein gesundes, harmonisches Umfeld schaffen.

Antwort
von reginarumbach, 36

frau fragt sich dann schon warum das bei dir wohl so gelaufen ist... aber im grunde müsste sich jemand wirklich die mühe machen dich kennenzulernen, um zu entscheiden ob das ein hinderungsgrund ist.

im prinzip sollte es keine rolle spielen, denn man verliebt sich ja, weil man etwas in dem anderen sieht oder spürt, das besonders ist und einen selbst anspricht. da werden dann so sachen wie die anzahl der beziehungen, äußerlichkeiten und sowas ganz unwichtig. vertraue einfach. dich wird die richtige schon noch finden...

Antwort
von Nikkiaa, 39

30? Du bist doch noch Jung. Die anderen haben es halt früher die anderen später. Lass dir Zeit und mach dir nicht so viele Gedanken darüber ;)

Antwort
von XLeseratteX, 8

Warum schämst Du Dich? Du musst Dich nicht dem gesellschaftlichen Standard anpassen.
Mein Onkel (55) und meine Tante (52) sind auch nicht verheiratet und waren es auch nie. Beide haben keine Kinder und auch so keine Beziehungen. Wie das bei meinem Onkel genau ist, weiß ich nicht aber sie lebten seit ich sie kenne (fast 20 Jahre) nie in einer Partnerschaft.
Trotzdem sind beide glücklich und super Menschen.

Man muss nicht heiraten oder Kinder haben oder was auch immer. Vergleich Dich nicht mit anderen. Du bist Du. Die anderen gibt es schon. Du musst nicht so sein wie die und wenn Du gerne jemanden kennen lernen willst, geh unter die Leute. ;)

Aber Du musst Dich da echt nicht schämen. Deswegen bist Du auch kein schlechterer Mensch oder "seltsam".

Antwort
von NorthernLights1, 37

Es ist für mich ein Unterscheid, ob jemand selbstständig ist und bewusst keine ( oberflächliche ) beziehung, mit allem drum und dran, eingegangen ist, weil er es nicht für richtig hielt...oder ob jemand verzweifelt nach einer Beziehung, mit allem drum und dran, suchte, sie nie fand bzw sich zu viele illusionen machte und deshalb die ganzen Beziehungen scheiterten.

Sprich...lieber keine oder nur eine Beziehung, aber diese ehrlich meinen, als scheinheilig / dumm ständig einen Beziehungs-status hinterherrennen.

Das mit dem zusammen-wohnen, heiraten und so, kann man nämlich auch in nur einer Beziehung lernen und braucht nicht x-ehemaligen beziehungen dazu, um "erfahrender " zu wirken.

Antwort
von Fun92, 36

Das kann immer noch kommen

Mit den 30er hab ich gehört dass die goldenen Zeiten der Männer kommen ;) weil die biologische Uhr der Frauen tickt

Kommentar von Ostsee1982 ,

Man muss nicht alles glauben was man so hört :)

Antwort
von Dilara47, 28

Ich finde es überhaupt nicht schlimm eher positiv. Du fängst nicht direkt mit jeder was an sondern wartest ab bis die richtige kommt. Weiter so 👍Bei dir dauert es halt länger bis sie da ist.

Antwort
von Wummel1975, 32

Finde ich (w,41) absolut nicht tragisch und erst recht nicht schämenswert.

Den Gedanken sich mit anderen zu vergleichen kenne ich (auch alle verheiratet und mit Kinderschar),,,allerdings ist es mir nicht peinlich sondern ehrlich gesagt mache ich drei Kreuze. ;-).

Wahrscheinlich ist Dir die Richtige einfach noch nicht über den Weg gelaufen, und statt Dich mit einer Notlösung zufriedenzugeben, wartest Du eben ab. Find ich besser als diese latent oberflächliche Menschheit, die sich von Beziehung in Beziehung stürzt um bloß nicht allein zu sein.

Es wird eine Frau kommen,bei der es so richtig "wuuuuuuusch" macht. :-)

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community