Frage von einsamerWolf2, 80

mit 30 immer noch gerne bei Eltern, schlimm?

ich bin 30 und bin immer noch grne bei den Eltern. Wir wandrn zusammen od schauen fern. Habe aber auch viele Freunde und Bekannte. Ist sowas schlimm??

Antwort
von derhandkuss, 27

Wenn Du mal beabsichtigst, eine eigene Familie (mit Frau und Kindern) haben zu wollen, steht dies dem natürlich im Wege. Denn keine Partnerin wünscht es sich, wenn Du mit den Eltern mehr Zeit verbringst wie mit ihr.

Antwort
von schelm1, 5

Schlimmstenfalls für die Eltern! - Das sollte Sie folglich höchstens rein periphär tangieren!?!

Antwort
von PrivatfragenDE, 43

Schlimm ist es auf keinen Fall, ich finde ich echt gut. Je älter man selbst wird, umso mehr schätzt man die Eltern. Lass dir nicht von anderen reinreden, sondern mach es so, wie es dir bzw. Euch gefällt. Es gibt Eltern die ihre Kinder frühzeitig rausschmeißen.

Antwort
von DieMoneypenny, 42

Schön, wenn man sich so gut mit seinen Eltern versteht. Aber mit einer Frau wird das so nichts.

Kommentar von einsamerWolf2 ,

wieso..ich bin verlobt...

Kommentar von muschmuschiii ,

das arme Mädchen .... werdet ihr dann zu viert vor dem Fernseher sitzen oder wandern gehen?

Kommentar von DieMoneypenny ,

Na dann spricht doch gar nichts dagegen...

Antwort
von Tabaksuchti1567, 36

Nein das ist sogar voll gut so kannst du immer eine gute bieziehung zu deinen Eltern haben!

Antwort
von Kuppelwieser, 15

Das ist überhaupt nicht schlimm. Doch Du merkst dass das für einen 30-Jährigen etwas ungewöhnlich ist, das ist schon mal gut! Du musst nur aufpassen, dass du nicht zum Sonderling oder Eigenbrötler wirst! Am besten eine Familie gründen! Andernfalls sich ein Hobby zulegen und einem Verein anschließen, um etwas aus dem engeren Bekanntenkreis auch mal herauszukommen!

Viel Glück!

Antwort
von Omniscentor, 27

Im Süden Europas ist das so gängig. Da wohnt man so lange bei Mutti und Vati bis man heiratet oder verheiratet wird.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten