Frage von Th3MaSteR, 83

Mit 3 in Mathe auf Realschulzeugnis trotzdem aufs Gymnasium (Wichtig!)?

Hallo liebe Community,

Ich bin bald mit meinem Realschulabschluss fertig und mir ziemlich sicher das die Endnote leider eine 3 wird. Ich habe mich bereits zum Halbjahr an einem beruflichen Gymnasium beworben und eine Zusage erhalten. Da ich eine Empfehlung von der Schule bekommen hatte, da ich bereits zum Halbjahr schon eine 3 hatte. Ich stehe in allen anderen Fächern außer Mathe auf 1 und 2 und bin ein relativ leistungsstarker Schüler, deswegen wurde mir das berufliche Gymnasium auch von vielen Lehrern empfohlen. Jetzt zu meiner Frage: Auch wenn ich eine 3 auf dem Endzeugnis hab, kann ich dann trotzdem auf das berufliche Gymnasium oder bedeutet es da man in der Regel eine 2 haben muss (ich hatte jedoch die Empfehlung) das es nicht mehr wirkt und ich die weiterführende Schule nicht besuchen kann?

Ich hoffe auf zahlreiche Antworten und bedanke mich für eure Hilfe!

LG

Expertenantwort
von goali356, Community-Experte für Schule, 42

Du brauchst die Qualifikation für die Gymnsaisale Oberstufe.

In NRW würdest du diese sogar bekommen wenn du in alle Fächern eine 3 hättest. Sobald man eine 4 im Hauptfach hat muss man diese durch eine 2 in einem anderen Hauptfach ausgleichen. Dies geht aber nur bei einer 4. In den Nebenfächern muss man ebenfalls ab einer bestimmten Zahl an 4en ausgleichen.

In NRW hättest du die Vorrausetzungen mit den Noten also locker.

Wie es in anderen Bundesländern ist weiß ich nicht, aber oftmals ähneln sich die Vorrausetzungen etwas. In manchen muss man sowohl in den Haupt- als auch in den Nebenfächern einen Schnitt von mindestens 3,0 haben.

Antwort
von aurora13, 36

Also ich hatte bei meinem Realschulabschluss einen Schnitt von 2,5...den brauchte ich damals um auf die weitergehende Schule (Gymnasium) gehen zu können. In Mathe war ich immer schon mega schlecht...seit der Grundschule ;) Das wurde auf dem Gym zwar nicht besser...aber ich hatte trotzdem nie ne 5 und hab ein "normales" Abi gemacht...

Was ich Dir damit sagen möchte...probier es aus. Du sagst selbst Du bist ein Leistungsstarker Schüler, anscheinend lernst Du gerne und möchtest Dich noch fortbilden also mach es einfach. Die Gymnasiasten sind auch nicht in allen Fächern Einserschüler!! ;)

Damals ging es nach dem gesamten Schnitt und ich kann mir nicht vorstellen, dass es heute von einer Note abhängt, ob man eine weiterführende Schule besuchen darf oder nicht. Ruf dort ggf. einfach mal an und erkundige Dich.

Viel Erfolg!

Expertenantwort
von Joshua18, Community-Experte für Gymnasium & Schule, 23

Eine 3 in Mathe reicht auch noch fürs Gymnasium, sonst stehst Du aber blendent, Kompliment.

Tip: In Mathe kannst Du Dir für fast jedes Thema coole Lernvideos bei thesimpleclub.de ansehen. Einfach das Thema (z.B. Terme) oben bei der Lupe eingeben.

Kannste dann auf dem Gymi besonders vor Klassenarbeiten meist noch gut gebrauchen. LOL

Antwort
von Fairy21, 23

Sobald ich weiß,  müsstest du mit dem Notendurchschnitt und mit der 3 in Mathematik den erweiterten Realschulabschluss haben.

Die Berechtigung die man braucht um auf das Gymnasium gehen zu können. 

Und wenn du dich schon mit einer 3 in Mathe beworben hast und angenommen wurdest, dann dürfte es kein Problem sein , dass du trotzdem auf dieses Gymnasium gehen kannst. 

Antwort
von LeonardApple, 26

Zunaechst waehre es gut zu wissen, in welchem Bundesland du deinen Schulabschluss der Sek.1 machst. Denn von Bundesland zu Bundesland sind die Qualifikationskriterien anders. In NRW brauchst du in den Hauptfaechern einen Durchschnitt von 3,0 und in den Nebenfaechern mindestens 4,0. guck einfach mal auf Wikipedia nach. Fachoberschulreife heisst der Abschluss zumindest in NRW.

Kommentar von goali356 ,

in den Nebenfaechern mindestens 4,0.

Auch in den Nebenfächern muss man in NRW ab einer bestimtmen Zahl an 4en ausgleichen. Dass wird mit 4,0 schwierig.

Antwort
von idom18, 4

In Baden Württemberg brauchst du in den Fächern Mathe, Deutsch und Englisch mindestens einen Schnitt von 3,0 , wobei du in keiner dieser Fächer schlechter als 'ausreichend' sein darfst. Wie es in anderen Bundesländern ist weiß ich nicht, denn Schule ist Ländersache...

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community