Frage von Delkim90, 31

Mit 28 Jahren studieren?

Hallo miteinander . Ich träume seit Jahren über das studieren nach . Und jetzt habe ich die Chance bekommen nur irgendwie habe ich dabei Angst ...das ich mit 28 schon zu alt bin alleine schon was das lernen betrifft . Irgendwie freue ich mich und irgendwie habe ich Angst davor den Schritt zu machen das ist doch ein schlechtes Zeichen ?.

Antwort
von Franzona, 16

Das ist doch cool!

Ich glaube, Lernen kann man in jedem Alter. Du musst eben nur den richtigen Lernweg für dich finden.

Das ist ein riesiger Schritt, eine große Umstellung, da hat jeder Bammel vor, aber das ist normal und es werden sicher noch mehrere ältere Kommolitonen da sein.

Freue dich weiterhin drauf!

Ich wünsche dir viel Erfolg!

Antwort
von Tokij, 23

Nööö, ist kein schlechtes Zeichen. Das ist denke ich Typsache. Und außerdem bist du nicht zu alt dafür, das ist recht normal, dass Menschen aus verschiedenster Altersstufe im Studium vertreten sind. Natürlich kommen die meisten frisch aus der Schule, aber darüberhinaus sind alle bis ins Rentenalter vertreten.

Antwort
von Apollo1204, 15

Ich war 27 als ich mit dem Studium angefangen habe. Hab´s auch erfolgreich abgeschlossen.
Es waren auch Leute dabei die über 30 waren. Die hatten jedoch zum Teil Probleme mit dem Lernstress. Muss aber auch sagen, dass diese Leute zum großen Teil schon Familie hatten. Das war nicht einfach.

Antwort
von RandomBeatzFF, 11

Die Hälfte meiner ehemaligen Lehrer hat mit 35+ angefangen zu studieren 

Antwort
von lifefree, 7

Nein, Du bist nicht zu alt.Deine Angst ist ein gutes Zeichen, da geht es nämlich lang.Es ist die Angst vor Neuem.Wenn es das richtige Studium für Dich ist, wirst Du es nicht bereuen.Du hast noch Jahrzehnte Berufsleben vor Dir .Viel Erfolg.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten