Frage von Schnauze22, 43

Mit 23 ausziehen?

Hallo, brauche euren Hilfe. Ich bin 23 und möchte von zuhause auszuziehen. Ich will endlich selbstständig leben können. Habe zurzeit viel Stress mit meinen Eltern da wir auch in einer Wohnung Leben. Meine Schwester mit der ich keinen Kontakt mehr haben möchte kommt auch jedesmal und ich will sie nicht mehr sehen. Ich halte das nicht mehr aus und bekomme Depressionen und Selbstmord Gedanken. Dazu kommt es das ich Arbeitslos geworden bin. Ich will trotzdem ausziehen, weil ich nicht weiß wie lange ich das noch aushalten werde, denn so will ich nicht mehr Leben.

Antwort
von martinzuhause, 40

daran wird dich niemand hindern. du bist volljährig und kannst das ganz alleine entscheiden. allerdings musst du einen vermeiter finden der dir eine wohnung vermieten möchte.

und mit dem amt klären das sie die kosten übernehmen. das sollte aber alles kein problem sein

Antwort
von DodgeRT, 31

nachdem du arbeitslos bist musst ja eh regelmäßig zum arbeitsamt. da kannst dich mal erkundigen wies is wenn du ausziehst, ob du da z.b. unterstützung bei der miete bekommst. dann wird der dir sagen ja oder nein - falls ja wie groß bzw. wie teuer die whg sein darf. und dann suchste dir eine.

Antwort
von anjanni, 43

Such Dir eine Arbeit - dann kannst Du Dir sicherlich auch eine Wohnung leisten.

Alternativ: Geh zum Arzt, damit Du eine Überweisung zu einem Psychologen bekommst. Der kann Deine Depressionen behandeln.

Außerdem solltest Du eine Beratungsstelle, z.B. bei der Caritas oder Diakonie, aufsuchen. Dort kann man Dir helfen, selbständig zu werden.

Antwort
von beangato, 31

Zieh einfach aus.

Wenn Du ALG 1 bekommst, ist das doch kein Problem.

Antwort
von Picilino, 30

Aufstehen, baby , job(s) suchen, Wohnung suchen - finden - ausziehen.das geht! Einfach tun!

Antwort
von Phyerst, 23

Du musst was dagegen tun! Ich weiß dass es schwer ist, vorallem wenn man Depressionen hat! Sprich mit einer guten Freundin / einem guten Freund die dich dabei unterstützt und dir ein wenig in den Hintern tritt. Dann klappt das meißt besser. Informieren und das beste aus den Möglichkeiten machen. Frag überall nach und lass dir Infos geben. In der Phase musst du ja noch nichtmal deinen Eltern was davon erzählen wenn du zu viel Angst vor Stress und Ärger hast. Es bringt leider alles nichts. Da hilft echt nur informieren, suchen und bewerben! Super nervig aber das müssen wir leider alle durch. Ich wünsche dir viel Erfolg und Kraft dabei!!! :)

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten