Frage von Die100, 128

Mit 22 noch Tanz-Grundkurs?

Guten Abend allerseits!

Ich (m) bin mittlerweile 21, fast 22 Jahre alt und habe mich bisher erfolgreich vor einem Tanz-Grundkurs drücken können. Obwohl mir meine Eltern in den Ohren lagen und immer noch liegen. Ich bin immer noch skeptisch, wenn auch nicht mehr vollkommen abgeneigt wie früher.

Doch wann kommen Tänze wie Discofox und Walzer denn heute noch zum Einsatz? So selten, bis dahin werde ich vielleicht wieder alles vergessen haben...

Oftmals sagen mir Leute, dass sowas Allgemeinbildung ist und als gesellschaftliche Norm zählt. Ja gut, bis jetzt war ich eher Alternativ unterwegs und habe nichts um die Gesellschaft gegeben.

Da ich noch nie eine Freundin hatte, meint meine Mutter mich davon überzeugen zu müssen um mehr Leute kennen zu lernen. --> Ich habe nicht besonders viel Sozialkontakt.
Aber das ist meiner Meinung nicht der Grund einen Kurs zu belegen...

Dementsprechend habe ich natürlich keine Tanzpartnerin. Und überhaupt...bin ich nicht viel zu alt? Findet sowas nicht normalerweise mit 15/16 Jahren statt? Und ich wohne auf dem Kaff, da gibt es bloß zwei kleine Tanzschulen, die überhaupt in Frage kommen. Die können doch nicht jedes Alter abdecken. Da bin ich ja der "alte Sack". Abgesehen davon wird es schwierig für mich aufgrund der Größe von 1,67 m überhaupt ein kleineres Mädel zu finden...

Trotz all den Punkten, finde ich doch auch ein bisschen interessant. Ich will später auch nicht als Loser dastehen der nichts im Leben erreicht hat. Das Gefühl hatte ich schon zu oft. Also einfach mal die Tanzschule kontaktieren?

Expertenantwort
von chog77, Community-Experte für Schule, 35

Ich habe mit über 30 das Tanzen begonnen und Spaß dran gefunden. Grund war damals - ich war Trauzeugin auf einer Hochzeit und konnte das Tanzen nicht vermeiden.

Du kannst dich ganz einfach zu einem Singletanzkurs anmelden - in der Regel gibt es da Partnerinnen.

Wenn du Bedenken hast wegen der Größe kannst du auch hier mal bezüglich einer Tanzpartnerin inserieren.

http://www.tanzpartner.de

Expertenantwort
von Tanzistleben, Community-Experte für tanzen, 49

Hallo,

ich glaube, ich verstehe deine Argumente und Bedenken ganz gut. Allerdings lese ich zwischen deinen Zeilen, dass du ja doch ganz gerne tanzen lernen möchtest. Natürlich ist es schwierig, wenn man in einem kleinen Ort lebt, die richtige Motivation zu finden. Leider erzählst du nicht, was du beruflich machst bzw. welche Ausbildung du gerade machst. Sonst könntest du doch deinen Wunsch zu reisen auch mit einem Auslands(studien?)jahr verbinden und dann in einer größeren Stadt einen Tanzkurs machen. 

Weiters solltest du das Tanzen auch einmal abseits von gesellschaftlichen Konventionen und vielmehr als Sport sehen. Während eines Grundkurses, für den du natürlich nicht zu alt bist, da fast alle Tanzschulen Kurse für verschiedene Altersgruppen anbieten, würdest du dann schon bemerken, ob du nicht Gefallen an diesem Sport findest und damit sogar weitermachen möchtest. 

Jedenfalls hat es noch keinem Mann geschadet, richtig tanzen zu können und, glaub mir, Frauen finden das richtig gut, wenn sie mit einem Partner einen ordentlichen Walzer aufs Parkett legen können, ohne hinterher blaue Zehennägel und verbeulte Schuhe zu haben. ;)

Auch deine Größe ist absolut kein Thema. Du musst ja nicht unbedingt mit einer 1,86 großen Basketballerin tanzen. Es gibt genug kleine Mädchen und Frauen, die dankbar sind, wenn sie beim Tanzen nicht nur die Hosengürtelschnalle des Partners zu sehen bekommen. 

Mein Tipp: lass dir von nichts und niemandem etwas einreden, aber gib deinem Gefühl nach und versuche das Tanzen einmal. Gefällt es dir, so ist es gut und du hast vielleicht eine Sportart für dich entdeckt. Gibt es dir nichts, so ist nicht viel verloren, wenn du einen Grundkurs gemacht hast.

Übrigens: komm doch einmal zur Ballsaison nach Wien, da kannst du deine neuerworbenen Kenntnisse nächtelang ausprobieren, ohne in eine Disco gehen zu müssen oder zum Alkohol trinken animiert zu werden. Und nein, es muss für junge Leute nicht teuer sein, Bälle zu besuchen, da es immer die Möglichkeit gibt, an den Eröffnungen teilzunehmen. Und noch einmal nein, dafür brauchst du auch nicht zwingend eine Tanzpartnerin, denn es gibt immer mehr Mädchen als Herren, die gerne eröffnen möchten, weshalb einzelne Herren sehr gefragt sind. Das ist aber nur so eine Idee bzw. ein Vorschlag am Rande. 

Ich wünsche dir, dass du die für dich richtige Entscheidung triffst, hoffe aber, dass du das Tanzen einfach einmal ausprobierst. 

Alles Gute und Prosit 2016!

Antwort
von loulouu11, 75

Frage einfach in der Tanzschule nach, es wird sicher einen passenden Kurs geben. Mit 21/22 Jahren ist man noch lange nicht zu alt, es gibt auch 40- Jährige die noch einen Grundkurs belegen. Wenn die Tanzpartnerin größer ist, dann ist das auch kein Problem, mein Partner war auch kleiner als ich.

Antwort
von HenrikLive, 29

Zu alt ist man nie. Ich bin selbst Tanzlehrer und wir haben in der Tanzschule sehr viele Erwachsene die in den Grundkursen stehen. Teilweise sogar Paare welche schon auf die 60 zugehen.

Zu Alt ist man also zum Tanzen nie

Zur frage wann so etwas noch zum Einsatz kommt. In jeder guten Tanzschule gibt es viele Tanzveranstaltungen auf der man sich ausleben kann und auch ansonsten gibt es immer wieder Bälle und Veranstaltungen.

Hoffe konnte dir mit deiner Frage weiterhelfen
LG Henrik

Antwort
von JTKirk2000, 31

Worin sollte das Problem liegen? Ich bin mittlerweile fast 40 und habe vor etwa 2 Jahren mal eine Phase gehabt, wo ich einfache Tanzschritte durch eine bekannte gelernt habe. Das Problem ist nur, dass es schwierig ist, wirklich tanzen zu lernen, ohne einen Tanzpartner bzw. eine Tanzpartnerin. Da ich seit weit über 10 Jahren Single bin habe ich also nur diese Phase gehabt, wo ich mal tanzen gelernt habe, aber weder davor noch danach, konnte ich dies (weiter) üben.

Ein Tanzkurs bei einem Trainer und einer entsprechenden Gruppe bietet die Möglichkeit, möglichst anonym tanzen zu lernen und, soweit ich durch Gerüchte weiß, ist es wichtig, insbesondere am Anfang, sich nicht über die anfänglichen Tanzkünste anderer zu amüsieren, was auch für einem selbst von Vorteil ist, wenn man noch keine Kenntnisse hat. Man fängt eben mit einfachen Schritten an und baut dann darauf auf - und man muss natürlich auch üben.

Antwort
von NameInUse, 61

Klar geht das, das geht auch noch, wenn man noch älter ist. Es gibt auch für solche Personen Tanzkurse von Tanzschulen - einfach mal nach Tanzschulen in Deiner Region/Stadt suchen und auf deren Seiten nach den Kursen schauen (Single-Tanzkurs).

Antwort
von gutefra23, 58

Naja solange du dir nichts drauß machst ist alles ok !! Du musst das am Besten für dich alleine entscheiden und nicht drauf hören was deine Eltern dir sagen ,ich würd es an deiner Stelle machen ,dennoch will ich dich nicht überreden was zu machen was du eig garnicht willst.

Antwort
von TheComedian93, 50

Ich bin genauso alt wie du und mir geht es ähnlich wie dir... ich habe ebenfalls nie einen Tanzkurs gemacht. Aber lass dir doch von niemandem sagen, dass du "nichts aus deinem Leben machst" nur weil du nicht gerne tanzt oder nicht viele soziale Kontakte hast. Niemand kann dir vorschreiben, wie du dein Leben gestalten sollst.

Ich gehe nie auf Partys, ich trinke und rauche nicht, ich bin nicht viel unter Leuten...

Dafür ernähre ich mich gesund, trainiere seit 6 Jahren, habe ein gutes Abitur geschafft und bin nun am studieren.

Wer macht also nichts aus seinem Leben? Die Leute die dir sagen wollen, was du zu tun hast? Die Leute die sich jedes Wochenende die Kante geben? Oder diejenigen, die sich nicht mitreißen lassen, an Ihre Ziele glauben und sich von niemandem davon abhalten lassen.

Bitte entschuldige, das ist jetzt ein bisschen von deiner Frage abgewichen, aber ich hoffe dir damit trotzdem geholfen zu haben ;)

Gruß,

TheComedian

Kommentar von Die100 ,

Ach, cool. Der Text könnte von mir stammen. Bin noch nie in der Disco gewesen und die "Partys" die ich besuche sind einfach chillige Gartenhüttentreffen mit Griller :) Rauchen tu ich auch nicht. Und beim Alkohol bleibe ich beim Bier. Für 2016 habe ich einiges vor. Besonders das Reisen hat es mir angetan. Ziele und Pläne habe ich, am Konzept muss ich noch feilen :) 

Würdest du mir es denn empfehlen oder nicht? Aus deiner Sicht, der es auch nicht mitgemacht hat? 

Kommentar von TheComedian93 ,

Freut mich ;) Dann sind wir ja schonmal auf einer Wellenlänge. Nun, da ich wie du ja auch nicht wirklich in Discos gehe, hätte ich den Tanzkurs bisher ja auch nicht gebraucht. Um ein Mädel kennen zulernen ist es natürlich hilfreich, aber noch lange kein Muss wie ich finde... es gibt ja schließlich auch Mädels, die sehr schüchtern sind und nicht gerne tanzen. Mit deinem Hobby zu Reisen wirst du sicherlich auch eine Seelenverwandte finden können, wenn du es möchtest... und ein wenig hin- und hergeschaukel am Lagerfeuer tut es doch auch hehe ;)

Kommentar von Die100 ,

Bis jetzt bin ich noch nicht viel rumgekommen, dass soll sich ändern. Vielleicht macht das Reisen ja doch noch einen Abenteurer aus mir...Gerade die Schüchternen finde ich unglaublich toll. So typisch "graue Mäuse". Leider sind die heutzutage rar. Und bei Tanzen vermutlich nicht. Ich krieg nur immer zu hören: Dein Opa hat seine Frau auch im Tanzkurs kennengelernt und der war schon 23...ja schon. Das war aber 1946!

Kommentar von TheComedian93 ,

Richtig! Die Zeiten haben sich geändert... heute entsteht bald jede zweite Beziehung aus einer Internetbekanntschaft. 

Ich wünsch dir auf jeden Fall viel Glück für deine Pläne. Meine Tante hat schon 3 Weltreisen gemacht. Sie lässt sich irgendwo nieder, arbeitet, bis sie genügend Geld für eine weitere Reise zusammen hat und bereist dann mit Ihrem Freund die ganze Welt. Ich sehe Sie nur zu Feiertagen, aber sie scheint ein glückliches und zufriedenes Leben zu führen.

Antwort
von sarahj, 38

Es gibt auch Tanzkurse für Erwachsene. Und ist vielleicht eh besser, dann kann man sich vernünftig unterhalten und muss nicht das Gegacker der Küken und Hähnchen aushalten...
EIn Tipp: mach einen in argentinischem Tango. Damit kriegst Du alle Mädels später rum...



(sind im Film tats. keine Profis: die gibt es wirklich an jeder Ecke dort...)

Das allerdings sind Profis:


Kommentar von Die100 ,

Okay...aber wann und wo wird sowas getanzt? Im ganz normalen Leben. Ich hause in einem Bauerndorf. Beim Schützenfest wird eher Helene Fischer gespielt.

Kommentar von sarahj ,

ok, das ist ein Argument.
Auf dem Land eher nicht. Es gibt aber in sehr vielen Städten Tangoveranstaltungen...

Also dann doch eher Foxtrott... ;-D
(meinte nur: arg. Tango ist saumässig erotisch...)

Kommentar von Die100 ,

Danke für die Nachricht. Ich hoffe auch bald aus diesem Kaff rauszukommen. Das mit den Dorftrotteln ist kein Mythos.

Kommentar von sarahj ,

hab' ich aber nicht so gemeint.
Wohne selbst auf dem Land...

Antwort
von Bestie10, 44

Doch wann kommen Tänze wie Discofox und Walzer denn heute noch zum Einsatz?

von was redest du ????

ich tanze jede Woche Standard Latein

also tanzen, nicht so Discofox und Bauernschwoff gehoppele

kenne Leute die machen das sogar jeden abend ....

und da gibt es 60 Jährige ... die das können

klar wenn man natürlich diese Tanztee Vergnügungen mit "Tanzen" gleichsetzt

 

Kommentar von Die100 ,

Ich meine einfach so bei Veranstaltungen meines Alters. Klar, dass das Leute regulär als Hobby betreiben. 

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community