Frage von tuamsha, 42

Mit 20 heiraten - mit 22 mutter?

Wie findet ihr das? Würdet ihr das wollen oder könntet ihr das? Oder ist es tatsächlich zu früh mit 22 mutter zu werden..?

Antwort
von Cerealie, 42

Es gibt Fragen, die kann man nicht pauschal beantworten, denn was für den einen richtig ist, ist für den anderen nicht das Richtige.

Ich hab' mit 19 geheiratet und mit 21 mein erstes Kind gekriegt - allerdings hatte ich da auch meine Ausbildung abgeschlossen und war somit unabhängig

... für mich war das optimal.

Meine Kinder sind heute erwachsen (beide im Studium) und ich find' es klasse, dass ich mein Leben jetzt nochmal mit meinem Mann so richtig geniessen kann, wir beide fit sind und auch finanziell relativ gut gestellt.

Andersrum (also erst jetzt mit Ü40 Kinder kriegen) wäre mir der absolute Graus.

Antwort
von tinkerbell2000, 37

Das kann man so nicht beantworten, manche sind reif genug manche eher nicht. Man sollte sich auf jedenfall der vollen Verantwortung bewusst sein. In dem Alter wollen viele noch weggehen usw, da sollte man sich bewusst sein, das man ein Kind hat, und dafür die volle Verantwortung trägt. Aber wie gesagt, manche sind reif genug dafür.
Lg

Antwort
von dilork, 40

Ich finde das eigentlich nicjz schlimm wenn man ausgereift ist und die Verantwortung übernehmen kann gibt's auch kein Problem

Antwort
von PatchworkPapa, 13

Übers heiraten will ich nichts sagen. Aber ich denke ob 22 zu früh zum Mutter werden ist, kann man so spontan nicht sagen. Ich denke das hängt von dir selber ab und auch von deiner Situation, angenommen, du bist seit 5 Jahren in einer Beziehung, ihr habt beide eine Ausbildung und Job, und wollt beide ein Kind, dann ist das wohl eher nicht zu früh. Andere Situation, ihr seit seid 2 Jahren zusammen, es gibt oft Stress, seit euch nicht wirklich sicher, ob ein Kind wirklich das richtige für euch ist, außerdem bist du gerade Mitten in der Ausbildung, da kann man sich wahrscheinlich denken, dass das n ich nicht der richtige Zeitpunkt für ein Kind ist

Antwort
von therandomUser, 35

Es gilt ja Meinung von beiden Seiten zu sammeln, hier ist also meine:

Es ist ganz normal mit 22 Mutter zu werden, und obwohl man in dieser Leistungsgesellschaft Probleme mit dem Geld bekommen könnte (aber mach dir darum keine Sorgen), ist es besser, als in Rente zu gehen, bevor dein Kind auch nur anfängt zu arbeiten.

Antwort
von Ille1811, 19

Hallo! Meine Mutter war 40, mein Vater 64, als ich geboren bin. Mit dieser Erfahrung habe ich meine Kinder ganz bewusst früh bekommen. Ich habe mit 20 geheiratet und war beim ersten Kind 22 Jahre.
Unsere Kinder durften sehr viele - auch schmerzhafte - Erfahrungen selbst machen.
Als ich mit 40 zwei Kleinkinder zu Besuch hatte, stellten deren - auch junge - Mutter und ich fest, dass ich schon im Oma-Alter bin, denn ich war sehr vorausschauend und verhinderte viele schmerzhafte Erfahrungen schon im Voraus.
Kinder müssen ihre eigenen Erfahrungen machen. Das tut manchmal weh, gehört aber dazu, um ein selbstsicherer Mensch zu werden. Deshalb freue ich für jedes Kind, was junge Eltern hat.

Antwort
von Bellabella9911, 37

Für mich wäre es zu früh, aber das ist bei jedem anders :)

Antwort
von LisanneVicious, 35

Das musst du für dich entscheiden

Ich würde es nicht wollen, aber ich habe sowieso nicht vor zu heiraten oder Kinder zu kriegen.

Antwort
von JL2407, 40

Das muss jeder für sich selber wissen, wie reif man ist. :)

Antwort
von eostre, 31

Finde ich ganz normal.

Antwort
von MaggieSimpson91, 25

Wenn du fest im Leben stehst, warum nicht? Bin ich auch, allerdings erst mit 23 verheiratet worden:)

Antwort
von ArtYT, 22

Muss jeder für sich wissen. Denk aber, du musst dich viel für das Kind kümmern.

Antwort
von Amiraaa123, 35

Eigentlich etwas jung, aber wenn man meint, man wäre bereit, dann ist es okay :-)

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten