Frage von einAlien, 69

Mit 19 Jahren ausziehen. Ja oder Nein?

Ich habe die Möglichkeit mit 19 in eine eigene Wohnung zu ziehen. Familiere Probleme gibt es nicht. Nun bin ich etwas unentschlossen... es hat sowohl Vor-sowie Nachteile. Mit wie viel Jahren seid ihr ausgezogen? Soll ich jetzt ausziehen oder noch etwas warten.

Antwort
von Fortuna1234, 22

Ich finde 19 ist ein absolut gutes Alter dafür. Man ist ja erwachsen. Ich bin mit 19 ausgezogen (wegen der Ausbildung). Spätestens wenn ich es mir in dem Alter hätte leisten können, wäre ich ausgezogen. Ich finde man sollte ausziehen, wenn man es sich leisten kann - in aller Regel nach der Ausbildung/Studium. Davor kann man es machen, wenn die Finanzierung steht und man damit niemanden in den finanziellen Ruin treibt.

Was sind denn die Nachteile für dich?

Expertenantwort
von johnnymcmuff, Community-Experte für Wohnung, 20

Mit 19 Jahren ausziehen. Ja oder Nein?

Nein, wenn man kein geregeltes und genügendes Einkommen hat.

- Hat man z.B. einen Nebenjob, den kann man jederzeit verlieren und man bekommt kein ALG und das Jobcenter unterstützt in der Regel auch keine Personen unter 25.

Fehlt die Einrichtung oder das Geld für die Einrichtung einer Wohnung, dann sollte man erst mal sparen.

Hat Du eine eigen Wohnung, dann musst Du sie auch in Schuss halten, sprich Hausarbeit usw.

Dann selber kochen und Wäsche waschen usw.

Ich bin mit 24 ausgezogen als ich schon einige Zeit einen Vollzeitjob hatte.

Antwort
von Arya87, 16

Wenn du es dir leisten kannst und mit 19 dich entweder selbst versorgen kannst oder von deinen Eltern unterstützt wirst, kannst du ausziehen. Ich finde, es ist ein gutes Alter, um zu lernen, auf eigenen Füßen zu stehen!

Was spricht denn dagegen? Klar, du musst alleine aufräumen, einkaufen usw., aber dafür ist es ja mit 19 auch langsam mal Zeit. Wer möchte, dass seine Mama bis 25 seine Wäsche sortiert?

Alles Gute!

Antwort
von truefruitspink, 43

Ich ziehe jetzt bald mal mit meinen Freund zusammen. Bin 18 Jahre alt. Hab auch schon davor bei ihm gewohnt. Doch bald ziehen wir zusammen in eine Wohnung ein.

Antwort
von Joschi2591, 32

Wenn Du es Dir leisten kannst und verantwortungsvoll mit Deiner Freiheit und mit Geld umgehen kannst, zieh aus und stell Dich auf Deine eigenen Beine.

Ich war auch 19, als ich auszog, und habe es nicht bereut.

Antwort
von Irina55, 41

Ich sag mal so, wenn du finanziell abgesichert bist und ein volles Gehalt kriegst, steht dem nichts im Wege :) Mental ist man mit 19 Jahren, denke ich mal, schon so weit.

Antwort
von baghera, 10

Familiere Probleme gibt es nicht.

bei mir war es auch so. trotzdem bin ich mit 19 ausgezogen - einfach, weil die zeit ´reif´ war. das spürt man doch, wann es zeit ist, das nest zu verlassen. das sind weniger äußere faktoren als vielmehr innere prozesse. solange du noch auf der null-spannung stehst (also vorteile und nachteile halten sich die waage), wirst du vllt. noch warten müssen. jeder spürt doch, wann es zeit ist, zu ´springen´.  oder geht dir die wohnung später durch die lappen, wenn du dich jetzt nicht entscheidest?

Antwort
von klugshicer, 34

Ich bin vor über 30 Jahren im Alter von 19 von zuhause ausgezogen und es war die richtige Enscheidung - denn je länger man wartet um so schwerer tut man sich damit.

Antwort
von erikology, 18

Musst du für dich entscheiden

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten