Frage von Schlaukelch, 62

mit 19 Jahren aussziehen / Eltern Hartz 4?

Hallo Leute,

und zwar habe ich dieses Jahr mein fachabi gemacht und da ich keine Ausbildung gefunden habe möchte ich ausziehen und 1 Jahr lang jobben. Meine Eltern beziehen Hartz 4 und haben mir deswegen gesagt das mein Verdienst angerechnet werden würde und kaum viel übrig bleiben würde am Ende und das finde ich schade. Deswegen möchte ich jetzt ausziehen in eine eigene Wohnung und wollte wissen ob das Jobcenter oder wer auch dafür in dem fall zuständig ist mir die Wohnung bezahlen würde und wenn ja was müsste ich genau dafür tun , wer ist mein Ansprechpartner ?

Antwort
von peterobm, 31

wenn du jobbst,  verdienst Geld und damit kann man eine Wohnung mieten und auch Leben evtl.

Antwort
von ellaluise, 16

Wenn deine Eltern im Moment ALG2 beziehen, beziehen sie es auch für dich,  für deinen Lebensunterhalt und deinen Anteil für Miete!

Hast du eigenes Einkommen, musst du dieses selber tragen bzw. an die Eltern zahlen, da das gekürzt wird. Ist dein Verdienst höher als dein Bedarf ist der Rest des Geldes deins.

Du musst mit deinem Geld nicht deine Eltern unterhalten. Das kannst und sollst du ablehnen, geht formlos.

Solltet ihr in dieser Zeit noch Kindergeld für dich beziehen weil du nachweislich ausbildungssuchend bist (neben der Arbeit), dann würde dieses Kindergeld, wenn es nicht für deinen Bedarf benötigt wird, den Eltern als Einkommen zugerechnet.

M.E. wäre es eine Milchmädchenrechnung zu glauben das du mit eigener Wohnung mehr Geld hättest als mit den Eltern zusammen (Haushaltsgemeinschaft/WG).

Desweiteren, du hast immer auch Freibeträge auf dein Einkommen. Also mit einen 450€-Job wirst du deinen Bedarf wahrscheinlich nicht decken können, hättest da aber den Freibetrag zur Verfügung und würdest aufstockend ALG2 beziehen bzw. ihr als Bedarfsgemeinschaft.

Antwort
von Seanna, 25

Die Wohnung bezahlt dir keiner. Höchstens einen Zuschuss (Wohngeld), aber das wird kaum für Miete UND Lebensunterhalt reichen bei 450€.

Der Auszug ist freiwillig und du kannst u25 nur ausziehen, wenn Eltern oder du das finanzieren könnt.

Antwort
von Bethmannchen, 13

Das Einkommen einer Person in ener Bedarfsgemeinschsaft wird tatsächlich angerechnet. Dszu gehört z.B. auch das Kindergeld, dass deine Eltern für dich bekommen. Wenn du selbst etwas verdienst, wiord auch das angerechnet. Unter normalen Umständen finanziert dir das Jobcenter deinen Auszug erst mit 25 Jahren. AAaber:

Dabei muss aber immer die jeweilige Situation noch bedacht werden. Würde man strikt nach Gesetz verfahren, müsste so mancher junge Mensch mit guten Zukunftschancen und excellentem Schulabschluss unnötig sieben bis zehn Jahre in einem Kuhdorf bei seinen Eltern abhängen, bis er endlich alt genug ist, um ins Arbeitsleben zu dürfen.

Das würde ja eine Arbeitslosigkeit erst heraufbeschwören. Die wollen schließlich keine jungen Arbeitlosen ohne Ausbildung züchten. Eine Harz IV Karriere ist vom Staat nicht erwünscht. Findest du am Wohnort keine geeignete Arbeit oder Ausbildung, kann deinem Wunsch auf Auszug denoch entsprochen werden.

Findest du an einem anderen Ort einen Job oder Ausbildungsplatz, dann geh zum Jobcenter am Arbeitsort und erkundige dich, was geht. Die sehen sich dann die gesamte Situation an, und entscheiden dann darüber, was am wirtschftlichsten ist. Je besser du da argumentierst, desto besser sind deine Aussichten für einen Zuschuss zu deinem Auszug.

Vielleicht wollen die einen Nachweis, wo du dich an deinem Wonort überall beworben hast, wie viele Absagen du bekommen hast etc. Nicht nur du musst ausreichend begründen, der Sachbearbeiter muss seine Entscheidung vor seiner Behörde ja auch rechtfertige können. Also liefere ihm genug gute Gründe.

Antwort
von MrMiles, 32

In dem Fall wäre es das Sozialamt bzw. Amt für soziale Arbeit.

Wohngeld ist dein Stichwort.

Antwort
von Antraxxx, 31

Um eine eigene Wohnung zu unterhalten brauchst Du:

  • Geld, sprich Arbeitsplatz
  • musst 25 Jahre alt sein, um ausziehen zu können.

Der Staat finanziert Dir erst eine eigene Wohnung wenn Du 25 Jahre alt bist. Vorher darfst Du bei Mami und Papi bleiben :)

Kommentar von TaErAlSahfer ,

Wenn er das Geld hat muss er nicht erst 25 sein, dann kann er auch schon vorher ausziehen.

Kommentar von Antraxxx ,

deshalb schrieb ich ja "vom Staat finanziert"!!! dafür muss er 25 sein.

ich habe angenommen, dass Du verstehst, was damit gemeint ist.

Antwort
von Basti6000, 20

Dir wird das Jobcenter keine Wohnung bezahlen. Du musst dein Geld selber verdienen.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten