Frage von cextoos, 70

Mit 19 Abitur starten?

Ich bin gerade 18 jahre alt und mache mein realschul abschlus. Meine noten sinde eig. sehr gut. Ich habe kein bock mehr auf die schule und will mein geld verdienen. Gibt es eine möglichkeit wo ich mein fachabitur und ausbildung gleichzeitig mache ? (habe gehört das mann es bei der BASF machen kann) oder lohnt es sich eine ausbildung zu starten und damit weiterleben ?

Expertenantwort
von polarbaer64, Community-Experte für Schule, 17

In welchem Bundesland lebst du? In Stuttgart kannst du ein Duales Abitur machen. Da gibt es eine Schule, die die Ausbildung zum Chemisch / Physikalisch / Umweltschutztechnischen Assistent in Vollzeitschulform als Technisches Gymnasium anbietet. 

http://www.kerschensteinerschule.de/bildung/tg/index.htm

Ansonsten kann  man bei vielen Ausbildungen die Fachhochschulreife mit machen, wenn man bestimmte Fächer zusätzlich belegt.

Ob du lieber eine Ausbildung oder lieber Abitur oder Fachhochschulreife machst, ist ja davon abhängig, was du letztendlich mal arbeiten willst. Ein höherer Bildungsabschluss ist immer besser und steigert die Chancen, später mehr Geld zu verdienen.

Das Problem auf das Abi oder Fachhochschulreife auf schulischem Weg ist aber in deinem Fall dein Alter. Du bist 19, wenn du die Mittlere Reife hast? Dann wirst du auf einem normalen Berufsgymnasium (wie oben) z.B. keinen Platz bekommen, weil da das Höchstalter 18 ist, außer man hätte eine Ausbildung, dann darf man 22 sein. 

Lass dich von der Berufsberatung informieren, welche Möglichkeiten es in deiner Richtung und in deiner Nähe gibt. Was man machen kann, hängt ja auch von den örtlichen Gegebenheiten ab, außer du kannst es dir leisten, von Zuhause auszuziehen.

Kommentar von cextoos ,

Wenn ich mein reaablschluss habe bin ich dann noch 18 und kann mein fachabitur weitermachen an meiner schule da habe ich mich schon informiert. Ich bin in Hessen, ich würde gerne mein fach abitur machen aber ich bin dann eben 19 und möchte auch beginnen etwas zu verdienen 

Kommentar von polarbaer64 ,

Es gibt kein Fachabitur. Es gibt Fachhochschulreife oder Fachgebundene Hochschulreife. Das erste berechtigt zum Studium an allen Hochschulen, das zweite zum Studium an Unis, aber nur in bestimmten Fächern. Was meinst du jetzt?

http://www.hochschulkompass.de/studium/voraussetzungen-fuers-studium/hochschulzu...

Wenn du etwas verdienen willst, dann musst du dir einen normalen Ausbildungsgang suchen, bei dem man in der Berufschule mit Belegung von Mathe, dritte Fremdsprache, Englisch... eben die Fachhochschulreife machen kann. Das ist aber hart, weil du für die Ausbildung und für die Fachhochschulreife quasi zweimal lernen musst.

Antwort
von Peppi26, 44

Wenn du eine Ausbildung bei der Bank machst, hast du glaube ich dein fachabitur gleich mit drin und verdienst ganz gut!

Kommentar von cextoos ,

wie geht das genau ? Bitte erklären 

Kommentar von polarbaer64 ,

Oh himmalaya, kennst du google?

https://de.wikipedia.org/wiki/Berufskolleg

Kommentar von Peppi26 ,

einfach mal googeln! ich weiß nur das der Sohn einer Bekannten das jetzt macht und danach sein fachabitur in der Tasche hat!

Antwort
von Schlauerfuchs, 37

Es gibt die Möglichkeit in allen 16 Bundesländern seit 2009 mit einer Ausbildung und danach 3 Jahre Berufserfahrung ohne Abi zu studieren. 

Wer beim DT Bundestag eine Ausbildung zu Verwaltungsangestellten macht hat mit dem Abschluss gleichzeitig die FH Reife.

Gehe mal auf die Webseite das DT Bundestages. 

Da Bildung Ländersache ist ,hängt das von Deinen Bundesland ab ob Ausbildung und FH Reife gleichzeitig möglich ist ,in Bayern nicht ,da musst Du nach der Ausbildung ein Jahr Fos machen.

In NRW ist es möglich.

Kommentar von cextoos ,

Was kann mann nur mit einer ausbildung studieren können ? Höre ich zum ersten mal 

Kommentar von Schlauerfuchs ,

Das wurde ab Oktober 2009 eingeführt damit dass Leute ohne Abi nicht ein Leben lang auf ihren Beruf bleiben müssen ,denn wer im Handwerk keinem eigenen Betrieb hat bleibt ein Leben lang Gesellschaft selbst wenn er den Meister hat ,aber nicht das Kapital für einem eigen Betrieb. 

Um berufliche Bildung atracktiver zu machen wurde das eingeführt, dass jeder Meister und Techniker studieren darf ,sowie jede Person mit mind. 2 Jähriger abgeschlossener Ausbildung und mind .3 Jahre Berufserfahrung im Anschluss. 

Hier der Link der Uni Erlangen 

www.uni-erlangen.de/studium  ist nur eine von vielen Unis geht bei anderen auch.

Gehe dann auf der Webseite auf Studium mit beruflicher Qualifikation, dann siehst Du es !

Antwort
von noname68, 21

bist du dir da sicher mit basf? was hat ein unternehmen davon, wenn es azubis zusätzlich zur berufsschule noch fach-abi machen lässt? wenn das fach-abi alle inhalte der berufsschule deines berufs abdeckt, dann könnte man sich das vorstellen, aber gibt es das tatsächlich? auch wenn es eine fachoberschule ist, das ist in unserem bildungssystem keine alternative zur berufsschule im dualen ausbildungssystem.

wenn, wäre es eine finanzielle unterstützung, wenn du das z.b. in einer abendschule machst und du dich verpflichtest, nach der berufsausbildung eine akademische ausbildung für das unternehmen zu machen.

Expertenantwort
von Joshua18, Community-Experte für Abitur & Schule, 17

Hier mal ein paar Infos dazu:

http://www.abitur-abi.de/kombination-von-ausbildung-und-hochschulreife-das-duale...

Nach einer Berufsausbildung kannst Du FHR auf einem Abendgymnasium (ausser in Bayern und Sachsen, dort nur Abitur !) machen oder z.B. auch bei vibos.de in Bayern.

Kommentar von cextoos ,

kann mann während der ausbilde zeit zur Abendschule gehen? und wirt man da auch erfolgreich wegen der kurzen stunden ?

Kommentar von Joshua18 ,

Normalerweise kann man das nicht während der Ausbildung !

Antwort
von Sonaaaaaaaaaaax, 25

auf den Berufskollegen kann man dies oft machen, soweit ich das mitbekommen habe.

Kommentar von cextoos ,

was ist ein berufskolleg ? bitte helfen 

Kommentar von Sonaaaaaaaaaaax ,

ein Berufskolleg ist genau so wie eine Schule sozusagen.Jedoch gibt es eher eine spezifische Fachrichtungen. z.B. falls du später im Gesundheitswesen oder Sozialwesen arbeiten möchtest oder doch lieber in´der Verwaltung und in der Technik. Es gibt Berufskollege die sich darauf spezifizieren und dort kannst du dann auch die Fachhochschulreife (Fachabi) erreichen und erwerbst dazu Berufliche Kenntnisse.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community