Frage von vane13mischi13, 35

Bekomme ich mit 18 Wohngeld oder einen Mietzuschuss?

Hallo und zwar muss ich von daheim raus aus privaten Gründen, da ich es dort einfach nicht mehr aushalte. Ich bin 18 Jahre alt, bald 19, und bin in einer Ausbildung, aber nur noch bis Juli. Ich verdiene im Monat echt nicht mehr als 300 Euro und nach der Ausbildung suche ich eine neue oder eine Arbeit. Würde ich überhaupt Geld von der Stadt bekommen?

Antwort
von TreudoofeTomate, 11

Klare Antwort, nein.

Als Auszubildender bist du vom Leistungen zum Lebensunterhalt nach dem SGB II ausgeschlossen. Wohngeld bekommst du nicht, weil du dem Grunde nach Anspruch auf Berufsausbildungsbeihilfe hast. Hättest du diesen Anspruch nicht, gäbe es auch kein Wohngeld, da du nicht über das nötige Mindesteinkommen verfügst.

Antwort
von Kirschkerze, 23

"Da ich es dort einfach nicht mehr aushalte"

Inwiefern war die Situation unerträglich? Wenn du dich einfach nur nicht mehr mit deinen Eltern verstanden hast und du freiwillig ausgezogen bist dann guckst du jetzt in die Röhre und es gibt nichts.

Wenn dich deine Eltern rausgeworfen haben oder du aufgrund physischer oder psychischer Misshandlungen raus "musstest" hast du Anspruch auf Unterhalt von ihnen (Unterhalt stünde dir in Fall 1 zwar auch grundsätzlich zu aber da müssen ihn dir deine Eltern nicht zahlen weil du ja die Chance hattest bei ihnen weiter zu wohnen. Schimpft sich "unterhalt in Naturalien"

Geld vom Staat gibt es in beiden Fällen nicht (kindergeld mal außen vorgelassen dass kriegt man noch in der Ausbildung)

Antwort
von Rockuser, 18

Nein, bis ende der Ausbildung sind deine Eltern Unterhalts-Pflichtig. Danach kommt es auf deine Verdienst an, ob Du Wohngeld beziehen kannst.

Antwort
von kokomi, 22

nein, deine eltern sind unterhaltspflichtig

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten