Frage von aiirotciiv, 32

Mit 18 Schwanger!??

Hallo(:  NEIN ich bin nicht schwanger. Aber war vor kurzem in einer Situation in der ich tierisch Angst hatte das sich mein Leben von heut auf morgen komplett ändert. Ich habe im Juli dieses Jahres einen Jungen Mann kennen gelernt. Wir haben uns prima verstanden und alles lief gut. Ich hab mich mit der Zeit von Kopf bis Fuß verliebt. Trotz vieler Gespräche und meiner Gefühls Offenbarung ihn gegenüber blieb es aber immer bei Freundschaft. Was aber nicht an den Gefühlen lag sondern an seiner Vergangenheit + Angst vor was neues. Denn seine Taten sprachen was anderes als sein Mund. Da hab ich mir auch nichts eingebildet und jeder der uns zusammen gesehen hat, hat auf Anhieb uns für ein Paar gehalten, denn so ging er auch mit mir um. Eines Abends hat er einen Filmabend für uns vorbereiten und dann ist es auch schon passiert. Wir haben mit einander geschlafen. Schon oft kam es vor das wir eigentlich mehr wollten als nur kuscheln und küssen aber ich habe ihn  immer "abgewiesen" DENN ich nehme keine Pille. Bis zu diesem Tag zumindest. Die brauchte ich zuvor nie da er der erste Junge war mit dem ich überhaupt so weit gegangen bin. ABER natürlich haben wir verhütet!! Blöd bin ich nicht. Es kam halt so über mich und in dem Moment schien es mir absolut richtig vor. Letztendlich hat die Tatsache das wir nun mittlerweile schon miteinander geschlafen haben nichts zwischen uns geändert. Nach wie vor war alles gut zwischen uns. Nur eben nicht Beziehungstechnisch. Ca. 3 Wochen danach habe ich mich von ihm abgewandt. Hab ihm erklärt das ich Herr Gott nochmal äußerst starke Gefühle für ihn hege und nicht so weiter machen kann wie es grade eben läuft. Gut. Er hat gekämpft aber nun ist Funkstille zwischen uns. Wegen mir. Doch was mich seit dem Sex wirklich irre machte war die Angst schwanger zu sein. Ich hab mich so verrückt gemacht und gedacht mein Busen wäre gewachsen, mir wäre übel, Kopfschmerzen (die ich normal nie hatte) und ständige Müdigkeit. Tja, aber ich war zu feige ein Test zu machen. Hatte Angst vor der Klarheit ein Kind zu bekommen. Ich bin kurz davor meine Ausbildung abzuschließen. Und habe eigentlich noch nichts im Leben erreicht.
Das wäre eine Lebensumstellung die ich durchaus packen würde aber mit unheimlicher Angst und Feigheit. Dennoch weis ich dass meine Eltern zu mir stehen würden. Doch ich hatte Glück (klingt hart). Als der Tag meiner Periode Anstand war ich voller Hoffnung. Klar das sie ein Tag später kommen musste aber sie kam! Und Gott war ich erleichtert!! Nun wie seht ihr das? Kind mit 18? Mutter sein wenn man selbst noch nicht einmal fest im Leben steht. Und dann auch noch eine Kind aus einem (sind wir mal ehrlich ) ONS. Würde gern eure Meinung dazu wissen.
Danke im Voraus. (:

Expertenantwort
von Kajjo, Community-Experte für Sex & schwanger, 25
  • Ich kann deine Panik absolut verstehen. Erstens ist 18 heutzutage viel zu früh für ein Kind und zweitens wünscht man sich ein Kind natürlich in einer glücklichen, dauerhaften Beziehung. Und ja, eine ungewollte Schwangerschaft durch einen ONS ist ganz besonders mies. Ich kann schon deine Ängste verstehen, sie waren folgerichtig.
  • Ich persönlich würde jedem Mädchen in deiner Lage raten, eine ungewollte Schwangerschaft unter solchen Bedingungen abbrechen zu lassen. Zum Glück hat ja jede Frau in Deutschland die freie Wahl und darf diese Möglichkeit nutzen. Du hast auch nur ein Leben und die freie Entscheidung, ob du Mutter werden willst oder nicht. Die solltest du auch nutzen, da haben Millionen Frauen lange genug für gekämpft.
  • Ich hoffe, dass du inzwischen sicher verhütest und nicht noch mal in so eine Situation kommen wirst. Empfehlenswert sind die Mikropille oder die Gynefix. Nimm aber die Gelegenheit auch zum Anlass, darüber nachzudenken, mit wem du Sex hast -- am besten nur, wenn man sich zumindest notfalls vorstellen könnte, diesen Mann als Vater der eigenen Kinder zu sehen. 

Alles Gute!

Antwort
von Callas113, 32

Kinder zu bekommen ist für mich keine Frage des Alters, sondern der Reife. Es gibt junge Frauen, die mit 18 schon reif dafür sind und ganz tolle Mütter sind. Viele sind es aber noch nicht. Ein Kind zu bekommen ist eine enorme Verantwortung und das darf man nicht mal eben leichtfertig entscheiden. Wenn man seinen eigenen Platz im Leben noch nicht gefunden hat (und das haben einige mit 35 noch nicht), dann ist man meiner Meinung nach auch der Herausforderung "Kind" noch nicht gewachsen. Einen Menschen großzuziehen und sein Leben lang zu begleiten ist für ein Paar eine riesige Aufgabe (die man am Anfang noch gar nicht überblicken kann). Für Alleinerziehende ist dies nochmal um ein Vielfaches schwieriger. Schlimm genug, wenn dies im Laufe der Partnerschaft passiert (Trennungen, Tod eines Partners,...), aber diesen Zustand von Anfang an mit einem ONS so "zu planen", ist meiner Meinung nach fatal und nicht im Sinne des Kindes. Bei ungeplanten Schwangerschaften gelten natürlich nochmal ganz andere "Regeln" (ich bin absolut gegen Abtreibung), aber in der von dir beschriebenen Situation ein Kind zu planen oder leichtfertig in Kauf zu nehmen kann ich nicht gutheißen. 

Kommentar von aiirotciiv ,

Das wäre absolut keine Leichtfertige Entscheidung von mir bei einer ungeplanten Schwangerschaft einfach zu sagen klar mach ich, wird schon.
Das ist nicht nur eine Laune die in 2 Tagen vorbei ist. Aber was kann ein Baby dafür wenn die "Mutter" zu blöd zum verhüten ist. Wobei ich sagen muss das wir dennoch mit Kondom verhütet haben!
Man brauch auch nichts beschönigen in dem Alter und in der Lebenssituation ist ein Kind absolut nicht die Traumvorstellung. Aber es ist auch kein Untergang. Es ist ein Geschenk Gottes.
Wenn man da an die Frauen denkt die auf natürlichen Wege nie Kinder bekommen. (;
Es kann immer etwas passieren was zur Unfruchtbarkeit führt. Stell dir vor du wirst schwanger. Treibst das Kind ab oder gibst es zu Adoption frei. Es ist weg einfach weg für immer. Schon dies ist eine Tatsache was dich dein Leben lang begleiten und leiden lassen wird. Und dann erkrankst du an Kerbs. Und wirst nie die Chance bekommen selber Kinder zu bekommen. Ich weis wo von ich da rede. ( Vorfall in der Familie) Und diese Frauen müssen zu schauen wie Mädchen einfach so ihr eigenes Fleisch und Blut abtreiben lassen oder zur Adoption frei geben.
Auch wenn es nicht geplant und leider Gottes aus eine einmaligen Geschichte entstanden ist, es ist immer noch dein Baby in deinem Bauch.

Antwort
von PurpleMiku, 29

Seien wir mal ehrlich. Du kannst es eh nicht komplett verhindern schwanger zu werden. Kondome, Pillen usw. sind mittel um die Chance auf eine Schwangerschaft einzudämmen. 100% verhindern, tun die es aber auch nicht.

Klar ist es schwer ein Kind zu erziehen, wenn man selber noch nichtmal die Ausbildung fertig hat, man sucht es sich aber auch nicht immer aus. Wenn es einem garnicht passt, kann man Abtreiben oder aber das Kind zur adoption freigeben.

Kommentar von aiirotciiv ,

Danke für deine Antwort. (:

Das stimmt aber man kann tun was einem möglich ist. Und die Pille ist da wohl eine gute Erfindung.

Wäre es so das ich tatsächlich Schwanger geworden wäre, wäre es natürlich erstmal ein Desaster aber kein Weltuntergang. Eine Lehre kann man unterbrechen und später weiter machen. Über sowas macht man sich aber auch nur selten Gedanken wenn man in der Situation ist plötzlich ein Kind zu erwarten.

Abtreibung und/ oder Adoption käme für mich NIE in Frage. Nicht weil ich dumm war und nicht aufgepasst hat. Dafür muss ich dann nun mal gerade stehen.

Antwort
von Hypar, 17

Es ist schwer kinder zu haben wenn man noch nicht auf eigenen beinen steht (du weißt was ich meine.. Job, wohnung, geld usw :)

Antwort
von Cerealie, 25

Nun wie seht ihr das? Kind mit 18? Mutter sein wenn man selbst noch nicht einmal fest im Leben steht. Und dann auch noch eine Kind aus einem (sind wir mal ehrlich ) ONS.

Nein. Wäre mir auch nicht passiert. Zum einen hatte ich keine ONS, zum anderen war ich was Verhütung angeht extrem genau. Solange ich nicht schwanger werden wollte habe doppelt verhütet (immer mit Pille und Kondom) und aufgepasst wie ein Luchs, das ja nix schief geht.

Kommentar von aiirotciiv ,

Danke für deine Antwort.

Ich hab daraus gelernt und seit dem nehme ich auch die Pille! (:
Ich hab die vorher halt echt nicht gebraucht klingt komisch ist aber so. Hatte nie irgendwas mit Jungs zutun und kam auch nicht auf den Gedanken. Blöd wenn dann doch mal die Hormone und Schmetterlinge verrückt spielen.

Kommentar von Cerealie ,

Gute Entscheidung ... wirst sehen, schont die Nerven ungemein, wenn die Schmetterlinge mal wieder ins Fliegen geraten ;-)

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community