Frage von MyNameIsWhat, 71

Mit 18 Q-Vermerk nachholen, aber wo?

Hallo, ich möchte gerne den Q-Vermerk (Erweiterter Realschul Abschluss, Niedersachsen) nachholen. Ich möchte keineswegs die 10. Klasse wiederholen. Ich brauche den Q-Vermerk da ich das Vollabitur am Gymnasium machen möchte. (Nein, es gibt keine Alternativen.) Leider kenne ich keine Möglichkeiten, um diesen nachzuholen. Könnt ihr mit helfen?

LG MyNameIsWhaz

Antwort
von kleinerhelfer97, 45

Doch, es gibt Alternativen. Du brauchst keinen Q-Vermerk um dein Abi nachzuholen.
Du benötigst nur ein bestimmtes Notenprofil, welches ein Berufliches Gymnasium fordert. Dann kannst du das Abi nach 3 Jahren beenden.
Oder du gehst auf ein Abendgymnasium  und machst parallel eine Ausbildung.
Oder du machst erst eine Ausbildung und gehst dann auf eine Berufsoberschule.
Wie du siehst, es gibt viele Wege das Abitur nachzuholen. Den Q-Vermerk benötigst du nicht zwingend und wenn, dann müsstest du die 10. Klasse wiederholen.
Wofür brauchst du das Abi? Vielleicht reicht auch die Fachhochschulreife? Damit kannst du an allen FH studieren.
Dann kannst du auch ohne Notenprofil (zumindest keine 5er in den Hauptfächern) auf eine Fachoberschule und in 2 Jahren das Fachabi machen. Und wenn das dann nicht reicht kannst du danach noch das Abi machen, entweder per Abendschule oder auf einer Berufsoberschule. Für die BOS benötigst du allerdings eine abgeschlossene Ausbildung. Die BOS gibt es in 2 Varianten: BOS 1 und 2. Die erste führt zur FHR (Fachabi) und die 2 führt zum Abitur.

Kommentar von MyNameIsWhat ,

Ich brauche also keinen Q-Vermerk? Ich habe lediglich nur einen E-Kurs, und mein Notenschnitt ist auch nicht der beste (3 Komma irgendwas). ich habe aber keine 5 auf meinem Zeugnis. Damit könnte ich an ein Berufliches Gymnasium gehen?! Ach so, ich MUSS das Vollabitur haben, wie schon geschrieben. Fachhochschulreife bringt mir nichts.

Kommentar von kleinerhelfer97 ,

Viele Berufliche Gymnasien erwarten einen Schnitt von 3,0. Ich wusste nicht, dass dein Schnitt (nicht böse gemeint) so schlecht ist.
Aber ja, dann könntet du dort dein Abi machen. Vielleicht kannst du mal nachfragen wie das bei eurem BG geregelt ist.

Kommentar von MyNameIsWhat ,

Ich bin dir nicht böse, vielmehr etwas dankbar, da es vielleicht doch noch eine Möglichkeit gibt. Ich war das Schuljahr einfach nur extrem faul. 

Antwort
von silazio, 34

Ich wohne ebenfalls in Niedersachsen, jedoch war es bei den Leuten aus der Realschule so, die damals zu uns aufs Gymnasium gewechselt sind, dass die nur die Qualifikation von der Schulleitung brauchten und diese jedem gegeben haben, die aufs Gymnasium wechseln wollten.

Antwort
von greenhorn7890, 43

Das war bei uns der Wirtschaftsschule möglich. Man hatte Wirtschaftsfächer aber den Q-Vermerk bekommen um Voll-Abi zu machen. Könnte aber auch von Bundesland zu Bundesland unterschiedlich sein. Ansonsten ist Abendschule bestimmt möglich.

Expertenantwort
von Joshua18, Community-Experte für Abitur, Gymnasium, Schule, 24

Auf eine gymnasiale Oberstufe kannst Du nur bis maximal 19. Einen Q-Vermerk kannst Du nur in Klasse 10 erreichen.

Nach einer Berufsausbildung oder nach 2 Jahren Vollzeitberufstätigkeit bist Du berechtigt das Abitur über den 2. Bildungsweg zu erlangen. Das geht dann über ein (Erwachsen-)Kolleg, eine Berufsoberschule oder ein Abendgymnasium.

Sonst hast Du nur die Möglichkeit Dich über eine Privatschule auf die Externenprüfung für das Abitur vorzubereiten.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community