Frage von CindyLuu, 86

Mit 17 schwanger, zu Hause wohnen bleiben..?

Der Text ist ein bisschen lang, ich hoffe ihr nehmt euch die Zeit ihn zu lesen und vielleicht zu beantworten.. :) Und zwar bin ich 17 Jahre alt und in der 20. Woche schwanger.. Anfangs hab ich mir überlegt die ersten 1-2 Jahre zu Hause wohnen zu bleiben. Jetzt ist es aber so, dass mein verlobter nicht grad in der Nähe von mir arbeitet, also wollte meine Mum mit uns umziehen, damit er nicht mehr ganz so lange zur arbeit braucht, da er sonst nur am Wochenende da sein kann... Sie hat aber ein Problem damit einen längeren arbeitsweg auf sich zu nehmen.. Zudem möchte sie nicht aufhören in der Wohnung zu rauchen, was für mich ein absolutes no-go ist, wenn ein Säugling bzw ein Kleinkind in der Wohnung ist..! Jetzt zu meiner eigentlichen Frage.. Sollte ich lieber nur mit meinen Verlobten zusammen ziehen, oder doch erst mit meiner Mutter..? Danke im Voraus für die Antworten.. :)

Jetzt ärztlichen Rat holen
Anzeige

Schneller und persönlicher Rat zu Ihrer medizinischen Frage. Kompetent und vertraulich!

Experten fragen

Hilfreichste Antwort - ausgezeichnet vom Fragesteller
von Summertime98, 36

Deine Mum wird sich sicherlich auch von weiter weg unterstützen können!

Um die gesundheit deines babys nicht zu gefährden würde ich auf jeden Fall die rauchfreie Variante wählen.Vielleicht könntet ihr aber nochmal vernünftig über das Rauchverhalten reden,vielleicht raucht sie ja nur noch draussen oder hat ein eigenes Zimmer,auf dass sie sich beschränkt.

Du musst dir aber im Klaren sein,ob du ein Baby alleine erziehen kannst und ob du mit der Situation fertig wirst.

Ich denke,wenn man ein Kind gewollt in die Welt bringt ist man sich meist bewusst,dass sich das Leben ändert und es schwieriger wird.

Ich denke ihr werdet als kleine Familie eure eigene Wohnung besser genießen können.Das heißt ja nicht,dass deine Mutter dir nicht zur Seite stehen wird.

Antwort
von Wonnepoppen, 26

du solltest die Vor u.- Nachteile abwägen, bzw. was dagegen u. was dafür spricht. 

wegen dem Rauchen gibt es sicher eine Möglichkeit, das nicht in der Wohnung zu machen, so viel solltest du als Schwangere u. der künftige Enkel deiner Mutter wert sein?

Kommentar von CindyLuu ,

Naja also als Vorteil sehe ich da nur das sie mir zur Hand gehen kann, wenn ich mal nicht weiter komm.. Und beim rauchen lässt sie sich gar nichts sagen.. Wenn das ihr Entscheidung ist dann bleibt sie auch dabei und lässt sich nicht abbringen.. seit mehr als 18 Jahren raucht sie schon in der Wohnung also kann ich da nichts machen..

Kommentar von Wonnepoppen ,

Dann würde ich sie vor die Alternative stellen, daß du alleine weg gehst!

auch, daß das Rauchen tabu ist, sollte sie dich mal besuchen, anders geht es nicht!

Antwort
von Peter501, 37

Die alles entscheidende Frage dabei ist,wie du und dein Verlobter das finanziell stemmen könnt.
Hat dein Verlobter schon eine abgeschlossene Ausbildung und verdient eigenes Geld,dass auch für eine ganze kleine Familie reicht?
Können seine Eltern und deine Mutter euch finanziell unterstützen?

Kommentar von CindyLuu ,

Er ist grad in der Ausbildung..
bekommen beide Kindergeld er noch sein Gehalt und ich Halbwaisen Rente, aber man kann sich ja auch finanzielle Unterstützung holen..
Also ums Finanzielle mach ich mir da eher weniger einen Kopf..

Kommentar von Peter501 ,

Solltest du aber denn ein eigener Haushalt kostet Geld und wenn das auf Dauer knapp ist sind bald die ersten Streitigkeiten vorhersehbar.

Antwort
von OfflineGuru, 30

Wenn du selbst auf das Kind aufpassen kannst und willst, solltest du von Zuhause ausziehen

Antwort
von thomasHH79, 30

Wenn deine Mutter das rauchen in der Wohnung nicht beendet, tut es mir leid, was für eine Mutter du hast.

Kommentar von CindyLuu ,

Die hat auch schon in der Wohnung geraucht wo ich und meine Geschwister noch klein waren, aber ich möcht das halt für mein Kind nicht..

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community