Frage von derfrager0, 70

Mit 17 psychisch fertig?

Hallo , ich bin 18 Jahre alt und habe zurzeit jeden tag starke depressionen, ich habe jetzt über 10 Monate so viel Stress gehabt das ich jetzt an dem Punkt bin wo ich nicht mehr kann. Ich habe vor kurzen mit der schule aufgehört , ich war in der 12. Klasse aber hatte eh starke Probleme und wäre demnach sitzen geblieben, jetzt stehe ich hier und habe noch keine ausbildungsstelle für den Sommer gefunden , allerdings habe ich nächste Woche ein Praktikum bei einem Unternehmen wo ich eine ausbildungsstelle bekommen könnte. In den 10 Monaten hatte ich sehr viel Stress wegen meiner Freundin und meinen Eltern, diese haben mich psychisch fertig gemacht weil ich nicht mehr so oft Zuhause war . Meine Freundin hat mich betrogen und ich habe es ihr verziehen , allerdings hat sie vor kurzem wieder angefangen mit anderen zu schreiben und ihnen gesagt sie sei auf der suche nach dem perfekten Partner , sie ist borderliner. Über die 10 Monate ging es mir eigentlich immer gut , nur kam es dann vor kurzem dann halt auch noch dazu das es Zuhause eskaliert ist und ich dadurch zusammengebrochen bin Zuhause. Daraufhin war ich beim Arzt habe ihr das alles erzählt das ich zu fertig bin um die schule zu besuchen , ich wollte das sie mich krank schreibt, das einzige was ich zu hören bekam war , das sie mir nicht helfen kann ich solle das mit meinen Eltern klären und sie hat mich weggeschickt. Jetzt ist es seit 2 Wochen so das ich den ganzen Tag über Kopfweh habe und Schlafstörungen habe , ich bin nicht einmal vor 2.30 eingeschlafen , dennoch wache ich immer so um 7.30 auf . Dazu wache ich so oft in der Nacht auf. Ich habe jetzt einfach angst vor der Zukunft, das ich bald mit nichts in den Händen da stehe. Ich kann einfach nicht mehr , bekomme jedoch auch von niemandem Hilfe. Und niemand zeigt Verständnis. Ich bin einfach am Ende....

Hilfreichste Antwort - ausgezeichnet vom Fragesteller
von Slaytanic88, 12

Scheint so, als wäre jetzt der Punkt erreicht, erwachsen zu werden und Verantwortung für das eigene Leben zu übernehmen.

Meine Ratschläge (so weit möglich):

1. Wenn Du von Deiner Freundin betrogen wirst und das nicht willst, wenn sie psychisch gestört ist und Dich das fertig macht, dann gibts nur eins: gib ihr den Laufpass und zwar eiskalt. Du brauchst keine Frau die Dir das Glück absaugt. Spuck sie aus und such dir ein gescheites Mädl.

2. Auf ewig bei den Eltern wohnen kann es sowieso nicht sein. Mit 18 kannst machen was Du willst. Mach Dir einen Plan, wohin Du willst, was Du willst. Ohne Plan wird nix passieren. Also ich würd mir nen Job suchen der mir passt und dann möglchst zackig eigene Wohnung, eigenes Leben. Werd selbständig und gib nichts auf die Meinung von irgendwem dazu, und wenns die eigenen Eltern sind.

Wer lebt Dein Leben? Du oder die anderen? Aufrecht stehen oder aufrecht  gehalten werden? Du bist der Mann, Du kriegt das hin, Du brauchst niemanden weil die Power in Dir ist. Viel Erfolg!

Antwort
von TheSunray777, 28

hi,

mein Mitgefühl erstmal. Dass es dir nicht gut geht, bei alle dem was du sagst ist verständlich. Kannst du denn garnicht mit deinen Eltern reden? Stehen die in irgendeiner Form hinter dir?
Versuch ihnen mal deutlich zu erklären wie schlecht es dir geht und dass du etwas Zeit brauchst um wieder Kraft zu tanken und dass du Unterstützung brauchst und keinen Druck.

Versuche dich was die Zukunft angeht nicht zu sehr unter Druck zu setzen,denn irgendwie geht es immer weiter. Wenn du jetzt dieses Jahr keinen Ausbildungsplatz bekommen solltest könntest du ja erstmal jobben, oder ein FSJ machen oder du machst ein Langzeitpraktikum.

Ich wünsche dir alles Gute :)

Antwort
von Crackas, 11

Das klingt echt schlimm. Ich habe Mitleid mit dir.

Was du auf jeden Fall tun musst ist reden. Du musst deinen Eltern weismachen, dass du durch den Stress gar nicht in der Lage bist, irgendwas zu tun. Außerdem solltest du sie mal darauf ansprechen, dass du deren Sohn bist und wenn du Hilfe brauchst, du auch Hilfe bekommen solltest. Sch*** dabei auf das Alter, ES SIND DEINE ELTERN! Deine Eltern müssen IMMER für dich dasein. Besonders in einer der stressigsten Zeiten wie diese.

Am besten wäre es, du sagst das Praktikum ab, redest ausführlich mit deiner Freundin über die Probleme, die du hast und darüber, dass du es nicht okay findest, dass sie mit anderen Jungs über solche Themen wie Beziehung schreibt (ansonsten würde ich Schluss machen). Schließlich sollte ein Partner/eine Partnerin auch immer für denjenigen dasein, oder?

Und was denke ich mal hilft, ist mal rauszugehen, um den Kopf freizukriegen, um über alles nachzudenken, was dich so belastet. Dabei können auch deine Kopfschmerzen und vielleicht auch deine Schlaflosigkeit verschwinden.

Im schlimmsten Falle würde ich mich entweder an einen Psychologen oder an das Jugendamt wenden.

Ich hoffe ich konnte dir helfen.

Antwort
von SohnDesZeus1, 15

Hallo Du!

ich kann dich gut verstehen, in der heutigen Gesellschaft muss alles schnell gehen, man muss perfekt sein, soll keine Fehler machen, es jedem Recht machen, einen lückenlosen Lebenslauf haben und vieles Mehr. 

Und weißt du was? Du musst gar nichts! Du musst dir am wichtigsten sein! Und wenn du merkst es geht absolut nicht mehr, dann machst du eine Pause und atmest durch! 

Du hast viel erlebt und das ist normal, dass du jetzt so fertig bist!

Ich würde dir raten, schieß das Mädel ab (schluss machen:D)! 

Wer einmal betrügt, betrügt in der Regel wieder! Und sie sucht den 'Richtigen' während sie mit dir zusammen ist? Sorry aber das ist ein echt widerliches Stück! 

Die Ärztin liegt absolut falsch! Du solltest zu einem anderen Dr. gehen.

Das du ein Praktikum hast mit Aussicht auf eine Ausbildung ist doch Super!  Und du kannst ja immer noch in Erwägung ziehen, dass wenn es dir besser geht, dein Fach- oder Abitur zu beenden. 

Je nach dem wie schlimm deine Wohnsituation für dich persönlich ist, solltest du darüber nachdenken das Jugendamt zu kontaktieren, damit du in eine eigene Wohnung ziehen kannst, dabei wirst du unterstützt.

Du bist noch jung, hast dein Leben vor dir, gerade ist es schwierig, aber ich kann dir garantieren dass geht vorbei.

Wenn du willst kannst du mir eine PN schreiben und wir bleiben in Kontakt. Grüße.

Antwort
von JaniXfX, 8

Hallo derfrager0,

ich würde zunächst bitten, die selbstgestellten Diagnosen zu unterlassen. Eine Depression braucht jemanden, der sie diagnostiziert. Eine wirklich starke Depression ist ein nahezu katatonischer Zustand, in welchem so gut wie gar nichts mehr möglich ist. Ich wäre auch mit der Borderline-Störung eher vorsichtig.

Was ich aus Deiner Beschreibung lese, ist, dass Du Schwierigkeiten hast, die mittlerweile ein Ausmaß annehmen, welches Deinen Alltag erheblich einschränkt. Deshalb empfehle ich Dir eine Psychotherapie. Auch wenn der User dontknow0815 glaubt, er habe sich selbst aus einer Depression gerettet, ist das ein in der Regel nicht erfolgreich, sondern verschlimmernderer Weg.

Antwort
von free12345, 16

Klär das mit deinen Eltern ,Mach weiter mit Schule ZIEHS DURCH ! ,such dir eine Ausbildung,schieß deine Freundin ab gib ihr n laufpass ! sowas ist deiner nicht Würdig ! ich schlaf noch weniger als du ^^ ich weiß wie Müde du bist daher auch die kopfschmerzen 

Antwort
von Dontknow0815, 12

Hey,

Depressionen sind auch unter Jugendlichen sehr oft verbreitet. Jeder 10. leidet daran.

Um das Fest zu machen solltest du mit deinen Arzt reden. Helfen kann dir hier keiner.

Ich kann dir nur einen Tipp fürs Leben geben.

Menschen kommen und Menschen gehen.
Aber was du selbst mit harter Arbeit schaffst wird dir keiner nehmen können.

Such dir kleine Punkte die du in deinen Leben verbessern willst. Sachen die dich einschränken.

Sport, aufhören mit rauchen und eine gesunde Ernährung hat mir aus der Depression geholfen. Im Gegensatz dazu eine Therapie und antideptessiva nicht.

Hast du fragen dann stell sie. Ich Helf dir gern. Ich weiß genau wie das ist wenn man nicht mehr aus diesen tiefen schwarzen Loch kommt das sich Depression nennt.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community