Frage von Meercy11, 64

Mit 17 mit der Oberstufe anfangen und Abitur/Matura erst mit 21-22?

Guten Tag, geehrte Leser.

Kurz zu meiner Person und meiner Situation:

Ich wurde vor kurzem 17 und möchte erst jetzt mit der Oberstufe anfangen, da ich unbedingt meine Matura/Abi haben möchte.

Warum erst jetzt?

Nun, ich habe in der Grundschule die 2 Klasse wiederholt, da wir damals umgezogen sind und ich mit dem Stoff nicht mehr hinterherkam. Also war ich mit 15 mit der Hauptschule fertig, mit einem eher schlechteren Zeugnis, da ich in meiner Hauptschulzeit ein ziemlicher Sturkopf war und nicht gemerkt habe, wie wichtig die Schule doch ist. Ich habe nach der Hauptschule eine Ausbildung gesucht und besuchte auch einen Kurs. Ich habe eine Ausbildung als Lagerlogistiker angefangen, aber sie danach abgebrochen, weil es einfach mir nicht gefallen hat. Ich hatte Monate, eine Phase, wo es mir wirklich nicht gut ging und ich keine Motivation zu garnichts hatte. Ich besuchte nochmal einen Kurs und da war mir erst bewusst, dass ich mich doch weiterbilden will und meine Matura/Abi haben möchte, da ich irgendwas mit Kunst Studieren möchte und mir auch mehrere Möglichkeiten geöffnet werden dadurch, da ich einfach keine Ausbildung finde, die mir entspricht und ich auch nichts etwas machen möchte, was mich nicht glücklich macht. Ich habe mich jetzt für 3 Schulen angemeldet und werde auch im nächsten Monat, eine Aufnahme Prüfung schreiben.

Ich weiß, ich bin selbst Schuld, da ich wortwörtlich 2 Jahre meines Lebens verschwendet habe, aber ich habe aus meinen Fehler gelernt und will aus mir etwas machen.

Zu meiner Frage:

Wer auch in so einer ähnlichen Situation war, wie war es bei dir/euch?      Hattet ihr irgendwelche Nachteile, wegen dem Alter?

Lg!

Hilfreichste Antwort - ausgezeichnet vom Fragesteller
von Loveschocolate, 37

Das wird keinen wirklichen nachteil haben. Abitur is besser als Hauptschulabschluss, egal welches alter

Antwort
von Tasha, 39

Es gibt viele, die das Abi erst spät nachmachen; manche auch erst mit über 30. Eine Schande ist das nicht, am Ende kommt es auch auf die Motivation an (und bei der Einstellung auf Qualifikation und Erfahrung).

Antwort
von luvU2, 29

Ein paar jährchen machen in dem alter nichts aus. Ich kenns von mir selbst, bin ungefähr so alt wie du :) Zieh's durch und sei stolz darauf, dass du früh genug bemerkt hast, was deine Fehler sind.
Manche merken mit 50 dass sie den komplett falschen beruf ausüben.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community