Frage von SalinKitschi, 102

Mit 17 Jahren ausziehen,was tun?

Hey und zwar will ich von zu Hause ausziehen da ich wegen jeder Kleinigkeit beleidigt werde, wenn ich mal sauber mache ist es wieder rum auch nicht gut und bekomme Vorwürfe das ich ein behindertes Kind sei. Und das geht mehrere Jahre so, bin einzelkind und meine Mutter Alleinerziehend, ich mach so gut wie alles für sie unterstütze sie sogar und immer wieder hackt die auf mich rum. Man könnte schon meinen das wir uns gegenseitig hassen und ich deswegen ausziehen will da sie meinte das ohne mich alles besser wäre. Bin halt 17 und fragte ob ich bei meiner Freundin (18) einziehen könnte oder halt bei anderen Freunde.

Antwort
von herakles3000, 22

Wen deine Mutter sogar sagt du Kanst auf der Straße leben gehe zum Jugendamt und versuche mit deren Hielfe eine eigene Wohnung zu bekommen  bzw das du bei deiner Freundin wohnen kannst  Du kanst dich sogar schon Früher mit hielfe des 'Jugendamtes erwachsen erklären lassen.Das Verhalten von deiner Mutter geht gar nicht.A ber einfach so ausziehn geht nicht den du brauchst ja auch geld zum leben deswegen mit dem amt das regeln den dan mus sogar das jobcneter oder das sozialmat deine miete usw bezhalen.Da du mehrer Jahre beleidiegt wurdest solste du dem amt auch sagen den das ist kein umgang und wen sie mit nichts zu frieden ist was du tust dan mache mal nichts.

Kommentar von glaubeesnicht ,

Die Geschichte hat sicherlich auch noch eine andere Seite! Wir hören  hier nur eine Seite! Grundlos wird die Mutter wohl nicht so reagieren, obwohl das natürlich nicht gut ist.

Antwort
von Kirschkerze, 30

Wenn deine Eltern damit einverstanden sind (und du es dir leisten kannst) dann ja

Antwort
von Ashuna, 48

Ohne die ausdrückliche Erlaubnis deiner Eltern und (da du noch keine 18 bist) ohne aufsicht, geht das nicht.

Antwort
von DamestreamMukke, 54

Deine Mutter hat, bist du 18 bist, das Sagen über dich. Du kannst nur mit ihrer Erlaubnis ausziehen oder du gehst zum Jugendamt, was ich deiner Mutter aber nicht antuen möchte...

Kommentar von SalinKitschi ,

Wie gesagt sie meinte ich kann auch auf der Straße Leben was aus mir wird sei ihr egal

Kommentar von glaubeesnicht ,

ich kann auch auf der Straße Leben was aus mir wird sei ihr egal

Sie sagt das ja sicher nicht nur so, da muß ja auch etwas vorgefallen sein.

Kommentar von Kirschkerze ,

Bei solchen "Beleidungssituationen" wird das Jugendamt aber erstmal versuchen zu vermitteln und nen Familienberater usw. hinschicken. Nicht mehr

Kommentar von DamestreamMukke ,

Das hat sie bestimmt nur gesagt, weil sie sauer war in sem Moment! Am besten setzt ihr euch mal an einen Tisch und redet offen dadrüber... Da sie alleinerziehend ist, ist sie vielleicht auch etwas überfordert und hat gerade viel Stress. Sie ist deine Mutter, und sicher liebt sie dich ganz doll!

Kommentar von SalinKitschi ,

^^" das sie mich lieb hat kann ich leider nicht ganz glauben da es schon Standard ist 

Kommentar von DamestreamMukke ,

Ok, als Außenstehende kann ich das nicht so gut beurteilen :D Aber suche wirklich lieber zu erst das Gespräch und sag ihr, dass du dich in der Situation gerade nicht so wohl fühlst etc. Je nachdem wie sie dadrauf reagiert und dich danach weiter behandelt, würde ich das mit dem geplanten Auszug ansprecehn :) Viel Glück!

Antwort
von Lavazzza, 24

das ist aber Traurig... aber da du noch keine 18 bist geht das leider noch nicht, aber eventuell kann dir das Jugendamt Helfen?

Antwort
von nettermensch, 23

wenn die finanzielle lage es zuläst, kannst du selbstverständlich ausziehen.

Antwort
von xBorderlandsx, 27

Ich bin 17 und auch von daheim ausgezogen. Wenn eine Mama einverstanden ist, ist das kein Problem

Antwort
von glaubeesnicht, 27

Ausziehen kannst du nur mit Zustimmung deiner Mutter. Wie stellst du denn die Finanzierung vor?

Antwort
von Kandahar, 13

Wenn deine Mutter damit einverstanden ist und das finanziert, dann kannst du auch ausziehen.

Antwort
von Vaggelis386, 25

Deine Mutter muss zustimmen. Wenn Sie ,,nein´´ sagt kannst du zum Jugendamt gehen, die helfen dir weiter.

Kommentar von glaubeesnicht ,

Wegen irgendwelcher Streitereien hilft das Jugendamt nicht weiter. Es müssen schon wirklich schwerwiegende Gründe vorliegen.

Kommentar von Vaggelis386 ,

Sie kann ja sagen, dass sie psychische Probleme wegen ihrer Mutter bekommt und dass sie depressiv deswegen geworden ist. Aber höchst wahrscheinlich, wird sie dann in ein Heim gesteckt für den Anfang.

Kommentar von glaubeesnicht ,

Wenn sie das nur sagt, bringt das gar nichts! Das Jugendamt wird dies überprüfen, ein ärztliches Attest verlangen etc.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community