Frage von Wasistdiesdas, 116

Mit 17 in der 9. Klasse?

Also ich war vorher auf der haupschule 7. Klasse und bin dann auf die Wirtschaftschule gewechselt und musste die klasse wiederholen und da kam schon das problem ich wurde operiert und musste and die dialyse und war während der zeit halbes jahr lang nicht in der schule doch meine lehrerin konnte mich nich in die 8 klasse schicken also ich dann dort war bekamm ich ein anruf und dass ich eine neue niere bekomm und hab währenddessen fast ein ganzes jahr verloren nun raten mich die lehrer dass ich lieber in die 9. klasse haupschule gehe und dort meinen abschluss mach ich machs auch um wenigstens einen qa zu haben aber das problem ist im bin jetzt 17 und komme nächstes jahr in die 9. klasse glaubt ihr dass man da ausgeschlossen wird und ob man die chance hat wenigstes gleichaltrige zu finden

Antwort
von Gylfie02, 55

Also gleichaltrige wirsz du denk ich nicht finden, da die meisten in der 9. 14 sind und erst 15 werden (also ist bei mir so).
Aber das wird schon ;) Mach dir nicjt so viele Gedanken. Findest bestimmt paar Leute, mit denen du dich anfreunden kannst

Antwort
von Mim123, 59

Naja eher nicht. Aber Kopf hoch! Ich (grad 15 geworden, 9. klasse) hab ne 17 jährige in der Klasse! Und sie hat ziemlich viele Freunde, ich bi auch mit ihr befreundet. Hoffe einfach darauf, dass ein paar Schon ein bisschen weiter sind, dann klappt das

Antwort
von Wasistdiesdas, 15

Danke dass ihr geantwortet habt

Antwort
von xOnePunch, 50

Mein bester Freund hat krankheitsbedingt auch viel in der schule gefehlt und musste wegen eines schulwechsels 2 Stufen zurück. Er ist nun 17 Jahre alt und nach den Ferien in der 10. Klasse. Er kam gut zurecht, hat dort gute Freunde gefunden und wurde akzeptiert. Mach dir keinen Kopf und alles Gute :)

Antwort
von logbkzv, 24

Also bei uns war auch einer der ist 17, der Rest ist 14-15 gewesen, die die durchgefallen sind 16.
Keiner wurde irgendwie anders behandelt oder so

Antwort
von 19lena99, 79

In meiner Klasse war einer, der war beim Abschluss dann 18 (paar Monate später wurde er schon 19).

Gleichaltrige wirst du vielleicht eher weniger finden, aber dass du ausgeschlossen wirst, halte ich für gering.

Antwort
von Dreamerxyz, 64

Es gibt manche bei uns, die mit diesem Alter Abitur machen. 

Es ist doch in Prinzip egal, 17 Jahre ist doch nicht schlimm. Dann bist so 3-4 älter. Was zählt ist doch der Charakter und das aussehen. 

Kommentar von Dirni007 ,

Mit 17 Abitur ist schon seeeeehr Jung

Kommentar von Dreamerxyz ,

Wenn man früh eingeschult wurde und eine Klasse in der Grundschule übersprungen hat (was auch nicht unnormal ist).......

Antwort
von baehrchen2, 66

Also: Ich selbst habe mit 17 meinen Hauptschulabschluss gemacht, allerdings hab ich nich nicht mal so eine gute Begründung dafür wie du. Ich war einfach aufmüpfig, faul und bis über die Ohren ein Pubertätsopfer.

In der Klasse gab es deshalb keine Probleme. Mit einigen kann man gut, mit anderen besser, mit manchen gar nicht.

Ich würde sogar sagen, dass es mir in der Lehre ganz gut geholfen hat, dass ich schon fast erwachsen war. Vorgesetzte begegnen einem dann doch anders als mit 15 oder 16.

Kommentar von gnarr ,

also nix erreicht außer förderabschluss?

Kommentar von baehrchen2 ,

Wie man's nimmt. Ich bin seit 12 Jahren selbständig und lebe mittlerweile im eigenen Haus.

Kommentar von MrMuffin1 ,

Pubertätsopfer?

Kommentar von baehrchen2 ,

Naja, man hasst sich ja fast selber. Man ist irgendwie ein Opfer seines durcheinandergeratenen Hormonhaushaltes und benimmt sich völlig wesensfremd. Ich glaube, Mädchen schlimmer als Jungs. Im Moment beobachte ich das bei meiner 13-jährigen Nichte. Gestern noch ein reizendes Engelchen, heute ein unverschämtes Biest... 😒

Antwort
von 123ok456, 55

Gleichaltrige wird schwierig

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten