Frage von FifaHD, 37

Mit 17 bis 22 Uhr an der Tankstelle arbeiten?

Hallo. Ich hab eine Frage und ich hoffe dass Ihr mir dabei helfen könnt.Ich mache eine Ausbildung als Einzelhandelskaufmann an einer Tankstelle. Da ich ja noch 17 bin gilt für mich ja das Jugendarbeitsschutzgesetz. Und dort steht drin dass man nur bis 20 Uhr arbeiten darf. Jedoch wurde ich für meinen Arbeitstag am Samstag bis 22 Uhr eingeteilt.Nun frage ich mich ob ich das darf oder nicht?

Antwort
von MagicFCKBohne, 10

§4 JArbSchG

(2) Jugendliche über 16 Jahre dürfen

1. im Gaststätten- und Schaustellergewerbe bis 22 Uhr,

!!!2. in mehrschichtigen Betrieben bis 23 Uhr,!!!

3. in der Landwirtschaft ab 5 Uhr oder bis 21 Uhr,

4. in Bäckereien und Konditoreien ab 5 Uhr

beschäftigt werden.

In Bezug auf § 16:

(2) Zulässig ist die Beschäftigung Jugendlicher an Samstagen nur

1. in Krankenanstalten sowie in Alten-, Pflege- und Kinderheimen,

2. in offenen Verkaufsstellen, in Betrieben mit offenen Verkaufsstellen, in Bäckereien und Konditoreien, im

Friseurhandwerk und im Marktverkehr,

3. im Verkehrswesen,

4. in der Landwirtschaft und Tierhaltung,

5. im Familienhaushalt,

6. im Gaststätten- und Schaustellergewerbe,

7. bei Musikaufführungen, Theatervorstellungen und anderen Aufführungen, bei Aufnahmen im Rundfunk

(Hörfunk und Fernsehen), auf Ton- und Bildträger sowie bei Film- und Fotoaufnahmen,

8. bei außerbetrieblichen Ausbildungsmaßnahmen,

9. beim Sport,

10. im ärztlichen Notdienst,

11. in Reparaturwerkstätten für Kraftfahrzeuge.

Mindestens zwei Samstage im Monat sollen beschäftigungsfrei bleiben.

(3) Werden Jugendliche am Samstag beschäftigt, ist ihnen die Fünf-Tage-Woche (§ 15) durch Freistellung

an einem anderen berufsschulfreien Arbeitstag derselben Woche sicherzustellen. In Betrieben mit einem

Betriebsruhetag in der Woche kann die Freistellung auch an diesem Tag erfolgen, wenn die Jugendlichen an

diesem Tag keinen Berufsschulunterricht haben.

(4) Können Jugendliche in den Fällen des Absatzes 2 Nr. 2 am Samstag nicht acht Stunden beschäftigt werden,

kann der Unterschied zwischen der tatsächlichen und der nach § 8 Abs. 1 höchstzulässigen Arbeitszeit an dem

Tag bis 13 Uhr ausgeglichen werden, an dem die Jugendlichen nach Absatz 3 Satz 1 freizustellen sind.

Antwort
von sepki, 17

Es ist nicht erlaubt und du solltest dich fix mit deinem Chef deswegen besprechen.

Antwort
von RndmTyp, 25

Wenn im Jugendarbeitsschutzgesetz steht das es verboten ist, und du noch miderjährig bist, ist es, wie du dir schon selbst beantwortet hast, nicht erlaubt.

Antwort
von Cruiser01, 15

Hallo,

du hast die Antwort ja schon selbst gehabt.

Gesetz ist Gesetz, also nein!!!

Rede am besten so schnell wie möglich mit deinem Chef.

Viele Grüße;)

Antwort
von Nikita1839, 17

Du kennst ja anscheinend den Paragraphen und, wie sollte es sonst sein, so wie es dort steht, ist es auch. Also verboten

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community