Mit 17 alleine zur BRS(70km)?

... komplette Frage anzeigen

4 Antworten

Das wäre hochgerechnet allein durch das Pendeln eine Jahres-Fahrleistung von über 30.000 km. Das wäre selbst für einen Berufstätigen nicht wenig, so was macht man eher nur für gut bezahlte Jobs.

Selbst mit der sparsamsten denkbaren Variante kommst du damit allein schon auf mindestens 1200 Euro Kosten nur für Treibstoff. Da ist der restliche Unterhalt für ein Auto noch nicht einmal eingeschlossen.

Ich weiß ja nicht, wie die Situation konkret ist und wie die Mietpreise am Ausbildungsort so sind und alles, möchte aber anregen, dass du dringend mal drüber nachdenkst, dir dort ein Zimmer zu nehmen. Selbst wenn es letztlich nicht billiger wird, hast du zumindest die Zeit gespart und kannst was Sinnvolleres damit anfangen als Pendeln (wie etwa für die Ausbildung lernen oder Geld verdienen.)

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Nein, solche Sondergenehmigungen sind äußerst unüblich. Genau genommen habe ich davon in Deutschland noch nie etwas mitbekommen.

Wegen Fahrten mit den ÖVs von einer Stunde wirst du niemals eine Sondergenehmigung bekommen. Da gibt es bei weitem schlimmeres, auch wenn es natürlich nervt. Das Jahr wirst du dich noch gedulden müssen. Doch auch da sei gesagt, auf der Straße geht es oft auch nicht schneller.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung



Sondergenehmigung? Zum Bahnfahren?


Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von ralphicap
28.09.2016, 22:32

Ja eine sondergenehmigung mit b17 schon alleine zur schule zu fahren(unter besonderen umständen)

0
Kommentar von ralphicap
28.09.2016, 22:47

Es geht ums auto fahren...

0

Was möchtest Du wissen?