Frage von Michael1203, 178

Mit 17 abitur abbrechen und zum Bund?

Also zu mir: ich wohne in nrw bin 17 jahre alt (im august 18) und besuche die 11 klasse eines Gymnasiums. Meinen FORQ mit 2,6 bekam ich im jahr 2015. Ich finde es ist Zeitverschwendung mein Abitur zu machen da ich es nicht brauche. Ich würde viel lieber zur Bundeswehr oder eine Ausbildung machen. Das Abitur war sowieso nur eine Überbrückung bis ich weiss welchen beruf ich ausüben will. Kann ich das Abitur einfach so mit Erlaubnis meiner Eltern abbrechen oder geht das nicht? Wenn ja geht es dann erst am 31.03 weil ich am 01.04 Ausbildung oder Bundeswehr anfange oder geht das auch früher? Ich habe gehört man muss dann trotzdem in eine klasse in der man nur 1. In der Woche zur schule muss. Ist das wahr?Ich weiß es ist lieb gemeint wenn ihr probiert mir das Abitur einzureden aber es ist Zeitverschwendung und mein Entschluss steht fest.Danke im voraus

Antwort
von Hamburger02, 73

Da ist die Frage, ob sie dich überhaupt nehmen. Du hast dann ja schon einmal bewiesen, dass du etwas, was du angefangen hast, nicht zu Ende bringst. Genaui solche Leute wollen die eigentlich gar nicht haben sondern Leute, die sich auch in schwierigen Situationen durchbeißen können.

Antwort
von GedankenGruetze, 59

Also wenn du die Chance hast Abi zu machen, dann mach Abi und geh zum Bund. Als Offizier hast du es beim Bund einfach besser, als mit der mittleren Reife, obwohl die jetzt auch nicht schlecht ist.

Kannst du nicht noch die FH Reife mitnehmen?

Antwort
von nooppower15, 98

Dümmste was du machen kannst.

Ohne jeglichen Schulabschluss und ohne Ausbildung hast du keinerlei möglichkeiten bei der Bundeswehr ausser FWDL oder paar Jahre als Mannschafter, das einzige was dir das bringt ist das du dannach paar Jahre älter bist und ohne allen da stehst

zudem kommt noch die abbrecherquote gerade während der Grundausbildung ist echt hoch


Kommentar von Michael1203 ,

Ich habe bereits einen realschulabschluss.

Kommentar von nooppower15 ,

Das ist natürlich schonmal was, allerdings ich würds dir dennoch nicht empfehlen. Du hättest mit Realschulabschluss natürlich schon die möglichkeit eine Ausbildung bei der Bundeswehr zu machen mit anschließender Verpflichtung zb für ingesammt 9Jahre

Antwort
von ichWillNePS4, 74

Du machst das Abi das sind maximal zwei Jahre danack kannst du doch was anderes machen

Antwort
von Hannibal2905, 89

Kann ich dir natürlich nicht beantworten aber willst du nicht vllt doch noch Abi machen ? Du weisst ja nie ob du es nicht doch mal brauchen kannst. Die Bundeswehr läuft dir ja nicht weg, oder ?

Antwort
von donnerhilfer, 91

das sind zwei dinge auf einmal: das abgebrochene abi wirst du immer bereuen! und zum bund gehen ohne oder mit abi ist egal- das ist eine seperate entscheidung. mit abi wirst du beim militär sicherlich weitaus höher einsteigen können, un dkarriere machen können, die du ohne abi nicht oder sehr viel schwerer machen kannst

Antwort
von Chefelektriker, 87

Mit Abitur kommst Du beim Bund weiter.

Antwort
von uknown, 78

Wäre nicht sehr empfehlenswert

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community