Frage von rumpel1999, 100

Mit 16 zum Freund ziehen.. wie sieht es mit dem Kindergeld aus.?

Ich (16) will aus Familären Gründen mit meinem Freund (18) zusammen ziehen.. Meine Eltern hätten nichs dagegen nur hab ich einige Fragen was die Finanzierung angeht.. Ich mach eine Schulische Ausbildung was heißt das ich kein Geld bekomme.. Mein Freund darf (aus Psychologischen Gründen) keine Ausbildung anfangen und ist dewegen gerade dabei Harz 4 zu beantragen.. Würde ich bzw. meine Eltern (die es mir geben würen) weiterhin Kindergeld bekommen wenn ih nichht mehr bei ihnen Wohne.? und außerdem.. Ich und mein Freund wohnen derzeit ca. 45 km voneinander entfernt.. Er kann wegen seinem Pflegebedürftigen Vater nicht weit weg ziehen.. meine Schule ist aber da wo ich derzeit Wohne.. D.h. die Zug kosten wären pro Tag 20,30 Euro.. Was echt zu viel ist.. würde ich diese bezahlt bekommen.? Und wie sieht es da mit Schüler Bafög aus, da ich jaa keine Einnahmen hab..

Danke im Vorraus:)

Hilfreichste Antwort - ausgezeichnet vom Fragesteller
von Fortuna1234, Community-Experte für Bafög, 60

Hi,

Kindergeld steht deinen Eltern zu. Sie können es dir aber natürlich gerne freiweillig weiterleiten.

Bafög kannst du dem Grunde nach bekommen. Das liegt bei einer schulischen Ausbildung dann nur am Einkommen deiner Eltern und deinem Vermögen.

Kommentar von rumpel1999 ,

Obwohl ich nicht mehr bei ihnen wohne.?

Kommentar von Fortuna1234 ,

Du machst ja eine schulische Berufsausbildung, oder? Dann ja. Deine Eltern müssen dem Umzug natürlich zustimmen.

Kommentar von DerHans ,

Mit der Zustimmung ist es nicht getan. Sie müssen das auch finanzieren

Kommentar von Fortuna1234 ,

Wenn sie es können ja, wenn sie es nicht können gibt es Bafög.

Kommentar von DerHans ,

Aber nicht für eine 16-Jährige, die genau so gut zu Hause wohnen kann. Zumal ihre Ausbildungsstelle in der Nähe der elterlichen Wohnung ist.

Die staatlichen Zuschüsse sind kein Wunschkonzert

Kommentar von Fortuna1234 ,

Doch, nach den Gesetzen schon. Bei einer Berufsausbildung muss man keinerlei Gründe anbringen, warum man nicht daheim wohnt. Man kann auch ein Haus weiter ziehen oder eine Wohnung drüber.

Du erzählst hier immer den gleichen Blödsinn. Vielleicht kennst du dich bei anderen Themen (BAB? Unterhalt? Sozialgesetze?) aus, aber mit Sicherheit nicht bei Bafög. Und du bringst die Themen ständig durcheinander.

Das Berufsausbildungsförderungsgesetz ist anderer Meinung und da spielt bei einer Berufsausbildung weder die Nähe zur Schule noch die Nähe zum Elternhaus. Und das Gesetz ist Gesetz - nicht deine eigene persönliche Meinung.

Schau auch einfach mal hier: http://www.bafoeg-rechner.de/FAQ/schueler-bafoeg.php#p2

unter Fachschulen bzw. Berufsfachschulen.

Und bitte hör auf meine Antworten mit falschen Infos zu kommentieren. Das nervt mit der Zeit und stiftet nur Verwirrung, nur weil du einfach eine andere Meinung als der Gesetzgeber dazu hast.

Kommentar von DerHans ,

Selbstverständlich zahlt der Staat nicht jedem 16-Jährigen eine Wohnung. Wo hast du diese Weisheit her?

Kommentar von Fortuna1234 ,

Und nochmal die Frage: Wer ist der ominöse "Staat" von wem du ständig redest? Und von "jedem" ist auch keine Rede. Und von Wohnung zahlen auch nicht. Das sagst du, weil du keine Ahnung hast.

Das um was es geht ist eine finanzielle Berufsförderung, mit welcher man eine Unterkunft und Essen etc. zahlt.

Und nicht von einer Wohnung, die jedem 16jährigen von irgendeinem Staat gezahlt wird. Hast du dei Frage gelesen oder schreibst du hier Monologe?

Aber dieser 16jährigen steht dem nichts im Wege mit Bafög gefördert zu werden. Was sie wie mit diesem Geld zahlt ist deren Sachen.

Es nervt wirklich. Deine seltsamen alten Weisheiten. Bring dich auf den neusten Stand, informiere dich generell oder lass es.

Antwort
von Laury95, 20

Kindergeld steht dir zu, sobald du ausgezogen bist. Wenn deine Eltern es dir überweisen, ist das doch gut, viele müssen darum kämpfen.

Mit Bafög ist das so eine Sache, denen musst du schon triftige Gründe nennen, warum du ausziehen willst. Dann schreibst du auf den Antrag: Massive Probleme im Elternhaus.. Das hat bei meinem Freund gereicht. Beweisen musste er nichts.

Fahrtkosten werden leider nicht erstattet. Mit einem Schülerticket solltest du aber eigentlich unter 20 Euro am Tag kommen, eher 50-100 im Monat. Das Fahrgeld ist in der bafög Leistung leider schon enthalten, genauso wie Geld für Schulbücher..

Antwort
von Delveng, 55

Kindergeld steht nicht Dir zu, sondern Deinen Eltern.

Kommentar von rumpel1999 ,

Is mir schon klar.. Aber wenn sie es noch bekmmen würden würden sie es mir geben..

Antwort
von DerHans, 41

Der Staat wird dir antworten, dass du genau so gut bei deinen Eltern wohnen kannst

Kommentar von Fortuna1234 ,

Wen meinst du denn mit dem "Staat"? Baföggesetze sagen, dass man bei einer schulischen Berufsausbildung genauso gut auch nicht daheim wohnen kann.

Kommentar von DerHans ,

Selbstverständlich zahlt der Staat nicht jedem 16-Jährigen eine Wohnung. Wo hast du diese Weisheit her?

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community