Mit 16 zu Freund ziehen (20)?

... komplette Frage anzeigen

2 Antworten

Bevorzuge bitte immer erst deine Eltern. Deine Eltern werden dich niemals verlassen. Wenn du ratlos bist mit deinen Eltern dann nimm Hilfe vom Staat. Du bist noch recht jung. Sei nicht abhängig von deinem freund. Du kannst auch alleine wohnen. Klappt schon 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von timeheals
28.07.2016, 00:59

Ich kann mir keine Wohnung leisten ich habe nur einen 450 Job und muss zur Schule. Meine Eltern wollen mich ausdrücklich nicht die haben mich rausgeworfen und meine Eltern schlagen mich wenn ich mich noch einmal bei denen blicken lasse. Klar abhängig will ich nicht sein aber lieber so als hier in Depressionen zu verfallen wo mich keiner rausholt. Mein Leben macht kein Sinn hier im Heim.

0
Kommentar von timeheals
28.07.2016, 02:09

Nein keinerlei meine Bin vom neuen Mann meiner Mutter  adoptiert worden

0

Hallo und guten Morgen. Das was du hier schreibst, ist sehr bedrückend. Der Streit mit deinen Eltern, die unsicheren Zustande im Heim.

Eine Frage an dich, wie bist du ins Heim gekommen? Hängt das mit deinen Eltern zusammen, oder gibt es dafür andere Gründe? Wobei ich eher dein Verhältnis zu deinen Eltern als Grundursache vermuten würde.

Dann ist da ein Punkt mit deinem Freund. Du schreibst, dass du dich wie eine Last für deinen Freund empfindest. Ist es denn wirklich so und, was hat dein Freund für eine Meinung dich betreffend?

Du scheinst aber auch an deinem Freund zu hängen. Wie war bisher euer Verhältnis zu einander? Kannst du mit ihm reden, oder will er nur mit dir schlafen und zeigt sonst weiter kein Interesse an dir?

Ich kann und will dir hier nun nichts empfehlen, außer vielleicht noch mal das Gespräch mit deinen Eltern zu suchen. Genau so könntest du auch das Gespräch mit einer Person deines Vertrauens im Heim suchen.

Wenn dein Freund allerdings voll zu dir stehen sollte, rede einfach mit ihm. Erkläre ihm bitte deine Situation. Weiß er, dass du arbeiten gehst und Geld verdienst? Falls er das nicht weiß, dann sage es ihm bitte. Und wenn alles zusammen paßt, dann wärst du bei ihm sicherlich besser aufgehoben und könntest zum gemeinsamen Haushalt etwas beisteuern.

Ich wünsche dir viel Glück bei deiner Entscheidung.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von timeheals
28.07.2016, 02:28

Guten Morgen,
Ich wurde in meiner Kindheit nur geschlagen und es wurde immer schlimmer dass es Richtige Prügel wurden. Mit der Zeit würde ich älter und sah dass meine Eltern das eigentlich nicht tun durften, ich war und bin immer noch ein sehr verschüchterndes Kind dadurch, mit 15 bin ich zum Jugendamt und wurde direkt in das nächst örtliche Heim gebracht. Hier verbrachte ich 1 Jahr in der Hoffnung ich würde in eine Gastfamilie kommen, ich brauche nämlich viel Normalität , meine Psyche ist einfach zu sehr belastet sonst. Mit der Zeit aber hatten meine Eltern wieder Kontakt aufgebaut und ich bin recht gutherzig  und habe Ihnen natürlich alles geglaubt und war einen Monat wieder bei Ihnen, bis sie mich Rausschmissen.  Mit meinen Eltern zu reden ist nicht so einfach, sie wirken sehr aggressiv auf mich und beleidigen mich als Teufel, Schande und schl**peund das nicht im leisen Ton, und sie drohen mir nur Schlägen. Im Heim nützt es nichts, ich bin seit einem Jahr hier und es wird immer geklaut immer, und alles einschließen geht nicht. Zimmerschlüssel gibt es nicht da es keine Einzelzimmer gibt hier .

Zu meinem Freund, er und ich sind uns sehr nah, wir reden über alles und jeden. Wir lieben uns wie wir sind aber wir hatten natürlich mal schönere Zeiten gehabt,
Ich breche in Tränen aus wenn ich daran denke ich muss ins Heim dann werde ich schnell depressiv und mich zieht das alles runter und er hört es sich jeden Abend fast an. Manchmal ist meine Stimmung so mies dass ich total eifersüchtig werde da ich Angst habe ich könnte ihn verlieren sobald er weg ist, ich bin manchmal völlig verstört weil ich im Kopf nicht mehr klarkomme. Er tut sein bestes ich bin so froh ihn zu haben aber ich habe Angst ich falle ihn zur Last, meine Psyche ist am Ende und er sieht jeden Tag zu wie sehr ich leide innerlich. Er selber ist auch noch jung und ich will ihn nicht vor mir weg Schrecken deshalb muss ich was tun bevor jetzt auch noch meine Beziehung auf dem Spiel steht, ich bin mir sicher wir kriegen auch Unterstützung von seiner Familie wenn nötig , ich kenne sie recht gut seit dem ich 5 bin und er 9, kamen aber viel später zusammen . Könnte ich dann einfach zu ihm ziehen und im einmelde Wohneramt meine Adresse ändern? Die Polizei sucht nicht mehr nach mir , weil sie wissen ich bin keiner Gefahr ausgesetzt.

0

Was möchtest Du wissen?