Mit 16 sich gegen seine Eltern stellen?

... komplette Frage anzeigen

6 Antworten

Klingt wirklich so als ob sie dich noch als ein Kind sehen.
Du müsst ihnen klar machen das du kein Kind bist,und wenn dein Vater dich anschreit,schrei zurück.
Klar wollen Eltern nur das beste,aber wie ein Kind behandelt zu werden mit 16 ist nicht gut für die Erziehung.

Ich wünsch dir viel Glück :)

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Rede am besten mal mit deiner Mutter darüber. Sie kann ihm besser klarmachen, dass du schon 16 bist und mehr Frauraum brauchst!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Soweit hört sich deine Situation relativ chillig an. Muss sagen viele würden sich sowas wünschen. 

Aaaber wenn du mit deinem Vater ruhig reden würdest ob das ginge ob ihr nicht Kompromisse finden könntet geht es vielleicht. 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Stell dich nicht gegen deine Eltern. Es gibt keine anderen Personen die dich mehr lieben.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Nun, generell zum rechtlichen Rahmen:

Deine Eltern haben Vormundschaft bis du das 18. Lebensjahr vollendet hast, so lange wird die Sache recht kompliziert, wenn du "aufbegehren" willst.

Ich würde an deiner Stelle ein ernsthaftes Gespräch suchen. Also mit deinen Eltern einen Termin vereinbaren, wann ihr euch zusammensetzen könnt, um über so was wie wegbleiben Abends, schlafen gehen usw. mal zu diskutieren. Notiere dir, was du erwartest und gerne hättest, und was du dafür bereit bist zu tun. Beispielsweise Informationen bei welcher Freundin du bist, was ihr macht usw.

Sollten sich deine Eltern komplett dagegen stellen, such dir Unterstützung im Verwandtenkreis, eine Tante oder ein Onkel der dein Problem versteht und dich unterstützt. Wollen deine Eltern kein Gespräch, kannst du stattdessen auch einen gut formulierten Brief aufsetzen.

Sollte alles nichts helfen, gibt es so was:

https://www.jugendhilfeportal.de/institution/nummer-gegen-kummer-e-v/

die werden dir dann weiterhelfen können. Ansonsten aussitzen und mit 18 ausziehen.

Noch zu deinem ersten Punkt: Wir waren alle mal in der Pubertät, hatten Stress mit der Schule und mit den Eltern... krieg den Hintern hoch, ist alles nicht so schlimm wie du denkst, mal also nicht den Teufel an die Wand ;-)

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Das liegt einfach daran das du ein Mädchen bist. Du weissr garnicht wer alles ein Auge von den Jungs auf dich wirft. Das mit den 21 Uhr schlafen gehen tut mir leid xD Sag einfach um halb 9 du gehst pennen machst Licht aus und schaust fernsehr oder handy. Du musst dich deinem Vater anpassen nicht er dir. Musst noch zwei Jahre klarkommen dann darf er dir garnichts mehr sagen;○

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?