Frage von lMaDbROs, 137

Mit 16 Jahren in ein betreutes wohnen?

Hay ich bin 15 Jahre alt und ich habe ziemlich Stress mit meinen Eltern. Sie sind getrennt und ich wurde von beiden schon einmal rausgeworfen . Ich hab hab von einem betreuten wohnen gehört . Ich ziehe das in Erwägung , da es so nicht weiter gehen kann. Da ich mit 16 Jahren noch in der schule bin und erst mit 18 mein Abitur mache Hab ich mit 16 kein festes Einkommen. Ich würde nur sehr gerne mit 16 einen neben Job machen. Meine Fragen sind:

-Braucht man ein festes Einkommen oder übernimmt da ein teil der Staat ?

-Müssen beide Eltern teil damit einverstanden sein also müssen Sie unterschreiben?

Das wäre es schon Danke im Vorraus LG Thomas

Antwort
von Nordseefan, 75

WEnn es nötig ist, in ein betreutes Wohnen zu ziehen - und nur dann ist das auch möglich - übernimmt das der Staat.

Die Eltern müssen da nicht unbedingt einverstanden sein, das kann auch das Gericht anordnen, das du von zu Hause weg sollst.

Das geht aber wie gesagt nicht so einfach. Da müssen schon echte Probleme da sein. Und zwar von Seiten der Eltern.

Nicht weil du dich aufführst und meinst schon alles zu dürfen und die Eltern damit zur Weißglut treibst.

Und da so eine betreutes Wohnen nicht billig ist und auch vielleicht andere den Platz nötiger brauchen, wird erst mal alles versucht das du doch bei Vater/Mutter bleiben kannst

Und nicht zuletzt: Musst du wirklich aus der Familie raus, kannst du nicht sagen ich will ins betreute Wohnen, kann auch sein, das du in ein Heim oder eine Pflegefamilie kommst.

Kommentar von lMaDbROs ,

viele Danke für die ausführliche Antwort

Kommentar von lMaDbROs ,

meine ist ein kompletter kontroll Freak und ich War auch in Therapie jedoch seit nem halben Jahr hab ich da kein Bock mehr drauf

Antwort
von solev25, 58

Dafür ist das Jugendamt zuständig. Hol dir da mal ein Termin und erzähle denen deine Geschichte. Die werden dann prüfen ob das Betreute Wohnen das richtige für dich ist oder ob eine ambulante Hilfe nicht ausreicht. Deine Eltern müssen einverstanden sein. Die müssen nämlich den Antrag stellen das du ins Betreute Wohnen darfst. Deine Eltern müssen sich dann an die Kosten beteiligen. Ohne die Einverständniserklärung ist es ganz schwierig darein zu kommen. Nur im Notfällen wie z.b bei eine Kindeswohlgefährdung kann das Familiengericht bestimmen das du ins Betreute Wohnen kommst.

Kommentar von lMaDbROs ,

Danke für die Antwort ich werde mich an das Jugend Amt wenden

Antwort
von newcomer, 60

da sollteste dich an das Jugendamt wenden denn unter Umständen müssen sich beide Eltern an den Kosten des betreuten Wohnens beteiligen

Kommentar von lMaDbROs ,

Danke für die Antwort aber sie sind beide dagegen

Kommentar von lMaDbROs ,

ich merke nur das es nicht Weiter gehen kann da ich schon seit 1 Jahr rauche und andere Sachen zu mir nehme

Antwort
von TheAllisons, 40

Dafür musst du dich beim Jugendamt melden, die können dir da weiterhelfen. Denn noch haben deine Eltern das sagen.

Kommentar von lMaDbROs ,

Vielen Dank

Kommentar von lMaDbROs ,

also egal wie dreckig es mir geht haben meine Eltern das sagen?

Kommentar von TheAllisons ,

außer das Jugendamt oder ein Gericht sieht das anders, aber nur dort wird das entschieden, nicht von dir

Kommentar von lMaDbROs ,

ok super danke für die Mühe Und zeit

Antwort
von pilot350, 41

lasse Dich vom Jugendamt beraten, die helfen Dir weiter.

Kommentar von lMaDbROs ,

Viel Danke

Antwort
von grubenschmalz, 21

Warum würdest du rausgeworfen?

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten