Mit 16 ausziehen... Wird das schwer?

... komplette Frage anzeigen

6 Antworten

Hallo! Wenn du mit 16 ausziehst brsuchst du erstmal die Einverständniserklärung deiner Eltern weil du noch nicht volljährig bist. Also ich kenne das selber ich bin direkt an meinem 18. Geburtstag ausgezogen da meine Eltern es mir vorher nicht erlaubt haben. Aber ich finde es recht einfach alleine zu wohnen, da ich nicht sehr viel zu tun habe da ich selber auch nicht sehr oft zu Hause bin und ich finde es nicht schwierig den Haushalt zu machen obwohl ich meine Ausbildung habe und nebenbei noch Geld verdiene. Allerdings kommt es auf die Person an sich an :) und aufjedenfall schaffst du das, wenn du nur daran glaubst. Du musst wenn du ausziehst daran denken dich überall umzumelden und dich beim Stromanbieter anzumelden . . . Jaaa das wars denke ich. :)

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Aller Anfang ist schwer. Ich bin erst nach der Lehre mit 19,5 Jahren ausgezogen und brauchte auch nicht selbst kochen. Aber ich kann dir dennoch  einen Tipp geben.  Es ist zwar anstrengend, nach einem harten Arbeitstag noch den Haushalt zu machen, aber du kannst dir das auch einteilen. Wenn du kochst, koche gleich eine größere Menge. Ein Teil für den Tag, ein Teil für den nächsten Tag und am besten ein bis zwei Teile zB heiß in heiß ausgespülte Gläser mit Twist- Off- Deckeln einfüllen und auf den Deckeln stehend auskühlen lassen. Die stellst du nach dem Erkalten in den Kühlschrank. So hast du am 2. Tag zB Zeit für den Wohnungsputz, dem Wäsche waschen oder etwas Zeit zum Chillen. Die Mengen, die du in  großen Gläsern im Kühlschrank aufbewahrst, sind dann für  Tage,  an denen du absolut keine Zeit hast. Die Gläser halten sich ca 4 Wochen im Kühlschrank. 

LG

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Wenn du schon weit bist für dein Alter, wirst du wissen ,welches Geld du jeden Monat zu Verfügung hast,und auch welche Kosten auf dich zu kommen. Und drei mal drei ist Donnerstag ,kannst du ausrechnen ob du klar kommst,oder nicht.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Hut ab vor deinem Vorhaben. Ich finde es bewundernswert, dass du das machst. Mit dem Lehrlingsgehalt und dem Kindergeld wird es sicher etwas eng, aber am Anfang ist da ein Haushaltsbuch hilfreich. Du schreibst immer auf, was du ausgegeben hast und für was, so bekommst du recht schnell einen Überblick , wie du dein Geld einteilen musst. An deinen Alltag gewöhnst du dich , viele Menschen arbeiten 8 Stunden und machen nebenher noch den Haushalt. Es ist anstrengend, ohne Zweifel, aber du wirst es schaffen. Schon alleine, weil du dir jetzt schon so viele Gedanken machst. Es wird dir die Zahnpasta ausgehen, lauter solche kleine Lästigkeiten passieren, aber das sind alles Erfahrungen, die jeder macht. Ich wünsche dir alles Gute. Du schaffst das!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Hört sich an, als würdest Du in eine andere Stadt ziehen. Dann würde ich Dir raten, dass Du in der Ausbildung schaust, mit wem Du Dich gut verstehst, Dich mal treffen kannst und zusammen kochen,  lernen, ...

Vielleicht interessiert Dich auch was Besonderes und Du kannst in einen Verein gehen.

Warum ich das vorschlage? Weil Einsamkeit oft das größte Problem ist, wenn so junge Menschen alleine in eine Wohnung ziehen und weil Du Dir so auch Unterstützungsmöglichkeiten schaffst, wenn Du diese brauchst.

Den Rest wirst Du schon schaffen. Jemand, der sich so viele Gedanken macht, wird nicht völlig blind in eine solche Situation gehen!

Ich wünsche Dir einen guten Start!


Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Wo planst du denn zu wohnen?  In diesem Alter verdient man ja nicht besonders viel, da würde ich vielleicht in eine WG ziehen.

Vielleicht wäre es besser, wenn du zuerst einen Monat oder so arbeiten gehst, damit du dich mit der Arbeitswelt etwas bekannt machst und schauen kannst wie viel Zeit du am Abend jeweils hast und wie müde du bist.

Was die Zeit angeht, das könntest du sicherlich irgendwie hinbekommen, solange du dich gut genug organisierst.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Superlecker001
06.07.2016, 21:04

Das Problem ist, wenn ich weiterhin hier wohne, schaffe ich es nicht pünktlich zur Arbeit.

0