Frage von alini00, 42

Mit 15 zu Vater ziehen?

Hallo erstmal :D Ich bin 15 und würde gerne zu meinem Vater ziehen. Grundsätzlich ist das auch kein Problem,da er damit einverstanden wäre und auch räumliche Möglichkeiten gegeben sind. Warum ich eigentlich zu ihm ziehen will? Also erstmal würde ich da mit meinem Halbbruder zusammen leben den ich wirklich unendlich doll lieb habe und in mein Leben würde Ruhe einkehren. Ich komme mit dem Lebensgefährten meiner Mutter überhaupt nicht klar und wir streiten uns ständig dazu kommt, dass er kifft. Ich finde das weder cool noch sonst irgendwas... ich finde es einfach nur traurig. Ich hasse diesen Mann so sehr.

Meine Frage ist jetzt: Wie kann ich da mit meiner Mutter drüber reden? Die Macht bei dem Thema immer dicht und erst schreit sie dann heult sie. Natürlich lieb ich sie aber es zehrt sehr an mir und so will ich sie nicht allein lassen und sie nicht verletzen...

Antwort
von Wonnepoppen, 12

Hat dein Vater auch das Sorgerecht?

Er müßte erst mal zum Jugendamt gehen, um zu klären, ob es geht u. vor allem mit deiner Mutter reden. 

Was ist dir wichtiger?

Daß du es weiter zu Hause mit dem Typen aushältst, weil du deine Mutter nicht verletzen willst, oder daß du zum Vater ziehst, wenn es die Möglichkeit gibt?

Weiß sie, daß er kifft?

Kommentar von alini00 ,

Ja sie weiß es er ist nie richtig bekifft oder so aber er tut es halt und naja...  Hast du einen Vorschlag wie ich ein Gespräch beginnen könnte?

Kommentar von Wonnepoppen ,

du meinst mit deiner Mutter?

sag es ihr genauso, wie du es hier geschrieben hast, was dich belastet, bzw. stört!

Kennst du dich so gut damit aus, daß du weißt, wann man "richtig" bekifft ist?

Antwort
von Question1Answer, 15

Geh zum Jugenamt mit deinem Vater. Ich denke, dass wird klappen. Wenn deine Mutter das nicht will, erklär dem Jugendamt die Lage dort Zuhause und dann besteht eine Möglichkeit, dass du zu deinem Vater auch ohne ihr Erlaubnis darfst.

Q1A

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community