Mit 15 jahren tinnitus war bei 2 hno ärzten und einer klinik sagen alle das liegt am stress hab aber kein was machen?

... komplette Frage anzeigen

1 Antwort

Ich hab auch einen. Zwar erst mit 30 bekommen aber an einem Tinitus kann man eigentlich nichts ändern.

Ich lag damals im Bett, hab versucht zu lesen und hatte das Gefühl es wird immer lauter. Mir hat die Aussage von einer Freundin, die schon ein paar Jahre einen hatte, geholfen. Sie sagte mir ganz sicher dass er nicht lauter wird. Man hat zwar das Gefühl aber das wird er nicht. Und das stimmt tatsächlich. Es gibt mal Tage da höre ich das piepen intensiv, an anderen garnicht. Das beste aber ist - es stört mich eigentlich nicht mehr!

Wenn die Ärzte sagen dass nichts hilft - dann akzeptier es und lass ihn piepen. Dann wird es weniger nervig und ist bald kein Problem mehr.

Manchmal versucht auch der Tinitus lauter zu sein als die Umgebungsgeräusche. Dann diese runterdrehen und auf z. B. den jetzt leisen Fernseher konzentrieren. Dann verschwindet der Tinitus erstmal wieder.

Wünsche dir alles gute

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?