Frage von Schulranzen11, 26

Mit 15 Instrument anfangen und Musikker werden- möglich?

Hey Leute. Ich will eigentlich schon seit drei Jahren Cellist in nem Orchester werden. Mir wurde das Cellospielen aber immer verboten. Grund: Ich hab in der Grundschule Blockflöte gespielt. Meine Lehrerin war von mir so begeistert, dass ich, obwohl ich erst zwei Jahre spielte, bei denen mitspielen durfte, die schon 4 Jahre lang spielten. Als da einer mal sagte "Als ob der da begabt ist" Sagte sie nur:" Er ist zehn mal besser als ihr alle zusammen". Dann hat sie mich daraufhin zu einem Blasmusikverein geschickt, damit ich ddort andere Blasinstrumente spieler, weil mich Flöte anscheinend unterfordert. Durfte ich leider nicht. Also sagte meine Lehrerin, ich solle doch am Klaviier mein ganzes Talent beweisen. Ich wurde letzte Woche da abgemedet, habs 6 Jahre lang gespielt.....Ich habe nie geübt, dementsprechend also nie harte Stücke. Eher einfachere Stücke von Schumann, Chopin, Beethoven. Klavier hat mmir nie so richtig gefallen. Meine Klavierlehrerin behauptet jedoch s ch on die ganze Zeit, ich sei musikalisch begabt, aber ich will einfach nicht und das hindeere mich anscheinend daran, groß herauszukommen. "Das Können ist da, aber der Wille...." (Ihr Lieblingszitat, lol) Alle sagen, ich hätte das Talent meines Uronkels.... Zu seiner Person: Chorleiter Dirigent eines Musikvereins Komponist Organist einer Pfarrei Privatmusiklehrer (Klavier, Gitarre, Blockflöte ) Cellist. Meint ihr, wenn ich überhaupt etwas von seinem Talent habe, und jeden Tag so um die 4h übe, dass ich dann doch mal Cello studieren kann? LG

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten