Frage von kuchenschachtel, 161

Mit 14 Jahren alleine Pizza bestellen und bezahlen?

Kann ich (rein rechtlich gesehen) bei einem Laden anrufen und was bestellen, und dann auch die Lieferung bezahlen, oder dürfen die mir das nicht verkaufen?

Danke im voraus

Antwort
von Bitterkraut, 52

Aber sicher kannst du das. Ruf einfach an, die werden nicht nach deinem Alter fragen. Mit nur einer Pizza wirst du aber vermutlich nicht die Mindestbestellmenge erreichen. Du kannst die Pizza aber auch abholen, gibt ja fast an jeder Ecke nen Pizzabäcker. Oder du holst dir ne tiefgefrorene  und backst sie selber.

Antwort
von eyekona, 111

Du darfst, solange sich deine Bestellung im "Taschengeldbereich" bewegt. Also wenn du nur 1 oder 2 Pizzen bestellst ja, aber wenn du 20 bestellst wohl eher nicht.

Kommentar von Bitterkraut ,

Bist du etwa schon mal nach deinem Alter gefragt worden, beim Pizzabestellen am Telefon?

Kommentar von AalFred2 ,

Der Fragesteller darf so viel Pizza kaufen, wie er will und bezahlen kann, unabhängig davon, ob er überhaupt Taschengeld bekommt.

Antwort
von maxplieske, 83

Natürlich kannst du das. Das ist nichts anderes, als wenn du dir im Laden einen Bleistift kaufst. Das machen wir bei uns im Internat dauernd.

Antwort
von troublemaker200, 42

Beim Bestellen fragt ja keiner nach Deinem Alter und wenn Du ordentlich zahlst, verkauft der Luigi auch auch an Dich. Egal wie alt Du bist.

Wie wäre denn dann die Lage, wenn die Eltern tel. bestellen und der 14 jährige Sohn die Bestellung am Hoftor in Empfang nimmt und bezahlt.?!

Antwort
von qugart, 68

Du bist beschränkt geschäftsfähig (§ 106 BGB) und kannst solche wie von dir genannten Verträge abschließen. Rechtlich einwandfrei durch den sog. Taschengeldparagraphen § 110 BGB.

Kommentar von Beantworter1112 ,

Warum nicht einfach die Frage beantworten? Ohne 100 Paragraphen und Absätze?

Kommentar von qugart ,

Weil die Frage war, wie sich das rechtlich darstellt. Außerdem handelt es sich um 2 und nicht um 100 Paragraphen. Das ganze ohne irgendwelche Absätze.

Kommentar von AalFred2 ,

Woher genau weisst du, dass er kein Verbot hat, Pizza zu bestellen? Oder dass er die Mittel hierzu zur freien Verfügung hat?

Kommentar von qugart ,

Rechtlich gesehen (und das war die Frage) sind deine Einwände irrelevant.

Kommentar von AalFred2 ,

Rechtlich gesehen ist einzig und allein relevant, ob die verwendeten Mittel zur freien oder explizit für diesen Zweck zur Verfügung standen. Was denn sonst?

Kommentar von qugart ,

Sorry, aber wenn du keine Ahnung hast, dann lass es. Im § 110 BGB sind keine tatsächlichen Beträge geregelt.

Ob da Geld zur freien Verfügung steht ist völlig egal. Dass da etwas explizit zweckgebunden sein muss ist absoluter Dummquatsch.

Kommentar von AalFred2 ,

Respekt, keine Ahnung aber nen grossen Hals. Also in meinem §110 steht folgendes:

"Ein von dem Minderjährigen ohne Zustimmung des gesetzlichen Vertreters geschlossener Vertrag gilt als von Anfang an wirksam, wenn der Minderjährige die vertragsmäßige Leistung mit Mitteln bewirkt, die ihm zu diesem Zweck oder zu freier Verfügung von dem Vertreter oder mit dessen Zustimmung von einem Dritten überlassen worden sind."

Was steht denn so bei dir? Junge, Junge.

Kommentar von qugart ,

Das ist eine Kann-regelung keine Muss-Regelung. Lern lesen.

Aber, bei dir hat das sowieso keinen Sinn. Du wirst das nicht verstehen, weil du einfach Recht haben willst.

Und, da ich ein gutmütiger Mensch bin unc ich mich nicht mit inkompetenten Menschen streiten will, geb ich dir einfach Recht.

Alles, was du gesagt hast und in Zukunft sagst, ist unumstößlich richtig und gültig für alle.

Kommentar von AalFred2 ,

Was laberst du für einen Unsinn. Der ganze § 110 BGB dreht sich nur um "Bewirken der Leistung mit eigenen Mitteln". Diese eigene Mittel sind in dem § eindeutig definiert. Wenn nicht diese Mittel verwendet werden, ist der Vertrag eben schwebend unwirksam, bis zur Zustimmung durch in den meisten Fällen die Eltern. Damit ist es natürlich eine Muss-Bestimmung.

Auch dein ganzes Gelaber ändert nichts daran, dass du hier eine Menge Stuss erzählt hast.

Es ist aber eine Menge Chuzpe nötig, um dann noch von Inkompetenz bei anderen zu sprechen.

Antwort
von Mgtf135, 73

Wenn du jünger als 7 Jahre bist, bist du nicht geschäftsfähig. Bis zum 18. Lebensjahr bist du beschränkt geschäftsfähig. Das heißt du darfst bis zu einem gewissen Umfang Kaufverträge abschließen. Die bestellte Pizza fällt da schon darunter 

Kommentar von AalFred2 ,

Mit 14 darf man in jedem Umfang Verträge abschliessen.

Kommentar von qugart ,

Nein, darf man nicht. In bestimmten Fällen bedarf es sogar die Genehmigung des Vormundschaftsgerichts.

Kommentar von AalFred2 ,

Stimmt, ich war nicht exakt. Mit 14 darf man in jedem Umfang Kaufverträge abschliessen.

Kommentar von qugart ,

Und auch das ist falsch.

Kommentar von AalFred2 ,

Welches Gesetz verbietet das?

Kommentar von qugart ,

Allgemein angewandte Auslegung des § 110 BGB. Der gilt nur bei unverzüglicher erbrachter Leistung. Hierbei sind diese Verträge erneut schwebend unwirksam. Siehe AG München Az. 161 C 23695/06

Kommentar von AalFred2 ,

Weder erlaubt noch verbietet der §110 BGB Vertragsabschlüsse. Er sagt nur etwas über deren Wirksamkeit aus.

Antwort
von LostHope2709, 66

solange du bezahlst denk ich dass dein alter der pizzeria /dem pizzaboten egal ist

Antwort
von Beantworter1112, 23

Ja, ab 7 jahren darfst du rechtlich gesehen einkaufen.
Ich denke nicht, dass eine Pizza eine Altersbeschränkung wie Filme und Spiele hat. Natürlich solltest du aber keine mit Schnaps oder so bestellen. :D
Ab 7 darfst du kaufen wie du willst, der an der Kasse würde dich zwar blöd angucken, wenn du einen 500er rausholst und bezahlst, darf dich aber nicht dran hindern zu bezahlen.
In deinem Fall solltest du aber in der Lage sein ein Telefonat zu führen. Außerdem solltest du sagen können was du willst udn wo er es hin liefern soll.
Ich denke einfach mal, dass du dazu in der Lage bist. :)

L.G.

Antwort
von Parthuraxx, 61

Ja das darfst du :D Aber nim dein Geld oder frag :)

Antwort
von cheesecake2016, 51

Ja moin 👋
Warum solltest du das nicht dürfen👌?
Es ist ja nur ne pizza

Antwort
von Famytime, 61

Ja, darfst du

Antwort
von omeromeryavuz, 64

Ruf einfach an, die fragen dich nicht ja nach deinem Alter und ja du darfst bestellen

Kommentar von kuchenschachtel ,

ja, aber wenn die mir das essen bringen, und ich bezahlen muss, sehen die ja, dass ich nicht erwachsen bin...

Kommentar von omeromeryavuz ,

für die ist nur wichtig, dass du bezahlst

Kommentar von JohannJohnson ,

Zigaretten und Alkohol dürftest du kaufen, aber bei Gütern, die, wie allgemein bekannt, erst ab 18 erlaubt sind könnte es schwierig werden. Dazu gehören Pizzen ja. Kauf dir lieber Sachen, die für Kinder in deinem Alter besser geeignet sind, ein edles Tröpfchen würde ich sagen.

Kommentar von Bitterkraut ,

das ist egal, die nehmen die Pizza nicht wieder mit, wenn du bezahlen kannst.

Antwort
von Griesuh, 49

Ach ich denke wer hier so eine Frage stellen kann der kann auch eine Pizza bestellen und bezahlen.

Kommentar von dandy100 ,

coole Antwort!

Antwort
von JP20000913, 30

Darfst du ;D

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community