Frage von Rorochi, 66

Mit 14 auswandern ohne Erlaubnis der Eltern?

Also, Ich werde nächstes Jahr 14. Habe aber im Moment sehr viel Probleme mit meinen Eltern, Sie schlagen mich etc. Sie lassen mich auch nicht raus oder mit Freunden übernachten. Diese eigentlich ganz normalen Sachen verbieten sie mir. Ich habe Garnicht mal ein Handy. Ich will jetzt halt wenn ich 14 werde nach Korea auswandern und dort auch zur schule gehen. Ich hätte da auch eine Unterkunft weil meine 19 jährige Freundin nach Korea gezogen ist und dort ein Haus hat. Da ich ja so viele Probleme habe mit meinen Eltern würden Sie mir das ganz bestimmt nicht erlauben. Ich wollte also fragen was ich denn jetzt am besten tun kann da ich hier einfach nicht mehr leben kann und mich auch schon geritzt habe. Habe aber aufgehört und es total bereut. Ich will einfach nur hier weg, bitte hilft mir.

Antwort
von Tasha, 38

Wende dich ans Jugendamt! Wenn das alleine nicht geht, bitte einen Lehrer dabei zu helfen oder einen Mitschüler, seine Eltern über deine Situation zu informieren. Du wirst sicher nicht einfach so mit einer "Fremden" (nicht Verwandten) aus dem Land gelassen, aber es gibt Lösungen für dich in Deutschland wie Erziehungsghilfe für deine Eltern oder wahrscheinlicher betreutes Wohnen in einer Wohngruppe mit Gleichaltrigen und Erziehern.

Antwort
von Bmarie, 7

Ich wurde auch von meiner Mutter geschlagen (letztes Jahr noch) und habe mich auch mal geritzt. Das ist nur eine Phase, ehrlich. Du musst und kannst nicht nach Korea auswandern. Wenn dort ein Familienmitglied wäre, vielleicht. Das ist nur eine Phase. Jeder zweiter macht sie durch.

Das mit den geschlagen werden. Vielleicht liegt das an dir ? Kann sein, dass kann ich aber nicht wissen. Vielleicht bist du zickig oder nicht respektvoll gegenüber deinen Eltern ? Das ist nur ein Beispiel.

bmarie.

Antwort
von Betonphilosoph, 31

Hör einfach auf so viele Animes zu schauen und komm zurück in die Realität. Mit 14 nach Korea.. na sicher. Die nehmen sicherlich eine gestrandete 14 jährige in ihrem Land auf. 

Kommentar von Rorochi ,

ich schau keine Animes aber OK 😂 und ausserdem ist das Herkunfts Land von Animes Japan ;)

Kommentar von Betonphilosoph ,

Läuft auf das Gleiche hinaus. Der Plan ist sowas von unrealistisch. Die Antriebe dafür sind da egal.

Antwort
von Raphael14kuki, 44

Schalte einfach das Jugendamt ein sie klären alles

Kommentar von Dahika ,

aber gewiss nicht die Auswanderung nach Korea. Sie bieten Familienhilfe an und wenn das alles nichts nützt, dann kommt die Fragestellerin in ein Heim oder in eine Pflegefamilie. Aber hier in Deutschland, Nicht in Korea.
Auf was für absurde Ideen  manche Teenies kommen.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community