Frage von youngthugger, 506

Mit 14 aus dem islam aussteigen?

Hey Leute, bei mir ist es so das ich als baby getauft wurde zum Moslem und meine Lehrerin hat gesagt das in meinen ganzen akten oder so drinne steht das ich dem islam zugehöre . Aber ich will kein Moslim sein ich will einfach keine Religion haben wie steige ich aus?

Antwort
von Klaraaha, 114

Rede doch nochmal mit deiner Lehrerin. Das steht nicht in amtlichen Akten, aber vermutlich in deinen Schulakten. Die Eltern können bei der Aufnahme in der Schule im Fragenbogen die Religionszugehörigkeit angeben. Das betrifft zwar i.d.R. nur die Schüler die konfessionellen Religionsunterricht bekommen, aber wenn deine Eltern "Islam" angegeben haben steht das eben in den Schulakten. Du bist 14 und kannst das dann in der Schule  (Sekretariat) ändern oder evtl auch stehen lassen. Spielt eh keine Rolle.

Antwort
von josef050153, 84

Zum Moslem getauft? Das soll wohl ein Witz sein.

Geh mit deinem Ausweis zum Standesamt und regle das. Wenn du bereits 14 Jahre alt bist, brauchst du nicht einmal deine Eltern dazu.

Antwort
von Moba1, 2

Versuch Muslim zu bleiben. Gib nicht das kostbarste das es gibt auf wegen weltlicher Dinge. Wir leben nur eine begrenzte Zeit dann kehren wir zu Supana wa ta ALLAH zurück. Alles Gute

Kommentar von Fairy21 ,

Das kannst du ihm/ihr nicht vorschreiben. 

Antwort
von Fairy21, 257

Zum Moslem getauft, habe ich noch nie gehört. 

Antwort
von johnconnor, 215

Religionsfreiheit. Du kannst dir deine Religion selber aussuchen oder auch das du keiner mehr angehören willst. Was meint deine Lehrerin mit Akte ?

Antwort
von ITSmeJA, 236

1.Wie kann man bitte zum Moslem getauft werden?

2.Der Islam ist ist keine Zwangsreligion,also wenn du nicht mehr dazu gehören willst dann muss man großartig nicht viel machen,halt nur deine Papiere ändern das du nicht mehr zum Islam gehörst und fertig. 

Antwort
von furkansel, 118

Erstens: Du wurdest nicht getauft, aus islamischer Perspektive ist jedes neugeborenes Baby ein Muslim. Zweitens: Das steht nirgends drin dass du Muslim bist.
Drittens: Die Tatsache, dass du dies deine Lehrerin fragen musst, zeugt von einem hohen Maß an Ahnungslosigkeit in diesem Bereich. Dagegen solltest du geeignete Maßnahmen im Sinne der Weiterbildung ergreifen und wenn du erst wirklich Ahnung hast, dich entscheiden.

Antwort
von Zicke52, 122

Wenn du Moslem wärst, wüsstest du, dass du nicht getauft bist, weil es im Islam keine Taufe gibt.

Also bist du kein Moslem und musst daher auch nicht "aussteigen".

Antwort
von SEYYAH, 15

als Erstes; man wird im İslam nicht getauft. das ist eine christliche Zeremonie.

zweitens; wenn Du im allgemeinen keine İnteresse für Religion hast, brauchst Du im Endeffekt garnichts tun. Religion ist die Verbindung zu Deinem Schöpfer. Wenn Du keine Verbindung hast, ist ja soweit alles erledigt.

Jedoch, bist Du so sehr überzeugt, dass es keinen Schöpfer gibt? und kein Jenseits?! Wenn ja, was machst Du wenn der Tod an Dir klopft?! Glaubst Du wirklich, dass Du bestaendig auf der Erde bleibst? 

Du solltest erst Mal Dir selbst beweisen, dass es keinen Schöpfer gibt. Dann weisst Du, ob wirklich notwendig ist, den İslam zu verlassen.

Lies bitte den folgenden Beitrag und dann kannst Du Dich immernoch entscheiden.

http://forum.misawa.de/archive/index.php/t-11106.html

Gruss...

Kommentar von SEYYAH ,

«Gibt es eine Möglichkeit, den Tod zu töten, so daß nun der Verfall der Welt entfällt, menschliche Schwäche und Armseligkeit aufgehoben und die Pforten des Grabes verschlossen werden, dann sage es mir; ich höre. Wenn nicht, dann schweig!... In der großen Moschee des Alls liest Quran (Hodscha) aus (dem Buch) des Alls. Lauschen wir ihm. Lassen wir uns von seinem Lichte erleuchten. Handeln wir nach seiner Rechtleitung (hidayet). Er sei unser immerwährendes Gebet. In der Tat ist er das Wort und als solches wird er bezeichnet. Die Wahrheit ist er. Aus der Wahrheit kommt er. Die Wahrheit spricht er. Die Tatsachen zeigt er auf und das Licht seiner Weisheit strahlt er aus...»

Antwort
von Fairy21, 102

Taisumahha alle drei Weltreligionen sind mit einander Verwand. 

Eine Familie wenn du so willst. 

Durch den Stammvater Abraham.  Mit der einen Frau und dessen Sohn  entstand das Judentum.  

Und mit der anderen und ihrem Sohn der Islam. Und aus dem Judentum das Christentum. 

Denk mal drüber nach. 

Kommentar von Taisumaha ,

Ja das weiss ich Aber mit der Zeit wurde die Bibel und die Thora verfälscht

Kommentar von johnconnor ,

Der Quran wurde mit der Zeit ebenfalls verfälscht ganz einfach. Was du kannst kann ich schon lange. 

Antwort
von Fairy21, 92

"Wenn man den Islam kennenlernt, aber nicht annimmt kommt man in die Hölle".

 Ungefähr den gleichen Schwachsinn haben/hatten  angebliche Christen auch gesagt. 

Kommentar von comhb3mpqy ,

woher weißt du, dass das Schwachsinn ist? Du kannst dich ja mal mit Nahtoderfahrungen beschäftigen. Positive Nahtoderfahrungen kann man auch im Internet finden. Du kannst ja mal nach "Wissenschaftler Nahtoderfahrung Buch" suchen oder "Mädchen begegnet Jesus" (ohne Anführungszeichen).

Kommentar von Mark1616 ,

Jaja, die Nahtoderfahrungen... Wo jeder Muslim Allah sieht, wo jeder Christ Gott sieht und jeder Jude Jahwe... Es ist ja nicht so, als ob Menschen sich die tollsten Dinge einbilden, wenn sie es nur stark genug wollen...

Tja, da hast du wirklich eindeutige Beweise gebracht. Ich weis gar nicht was ich da drauf antworten soll. Ich glaube ich werde gleich zum Christ... Es kribbelt schon so in meinen Fingern.

Antwort
von GoekhanGK, 222

Ich denke schon dass du aussteigen kannst.
Wie? Keine Ahnung, habe mir solche gedanken noch nie gemacht werde ich auch insallah nie machen.
Es ist deine Entscheidung überlege es dir 2 mal bevor du so eine Entscheidung trittst somit sicherst du dir den Ticket in die Hölle bist noch sehr jung.

Kommentar von KimieRaili ,
Eine Absolute Aussage zu machen wie ''Du kommst in die Hölle'' steht dir schon mal gar nicht zu sondern nur Gott/Allah!

Vor allem darf er an das Glauben was er will. 

Kommentar von KayneAnunk ,

Und so macht man den Kindern immer Angst, damit sie jaa nicht mal etwas hinterfragen usw. #fckoff

Kommentar von SEYYAH ,

Da gebe ich euch Recht. Der wahre Verurteiler ist der Schöpfer selbst. Und mit Angst einflößen geht schon Mal garnicht! In dem Fall trift man selbst die Entscheidung. Jedes Kapitel im Quran beginnt mit der Barmherzigkeit Gottes an.
Liest bitte den folgenden Beitrag im Link...

http://forum.misawa.de/archive/index.php/t-11195.html

Gruss...

Antwort
von labia, 64

Hallo liebes,

ich finde es gut das du dich dafür interessierst woher du her kommst etc.

aber ich würde dir raten nicht mit deiner Lehrerin darüber zu reden, da sie keine Ahnung hat.

Der Lehrer kann dir halb so viel erzählen als ein Hoca,

geh doch positiv an die sache und bleib moslem und recherchier vielleicht gefällt dir diese wunderschöne religion, ich selbst bin leider kein moslem aber hätte ich die chance wie du würde ich diese nicht verpassen :(

Kommentar von Zicke52 ,

Was heisst "hätte ich die Chance wie du"? Was hindert dich daran, Moslem zu werden? 

Antwort
von AbuAziz, 57

Assalamu alaikum,

ich finde es schade, wenn du den Islam nicht magst. Sicher hast du ihn nie richtig kennengelernt.

Allah hat diese Religion für alle Menschen geschickt. Jeder Mensch, der vom Islam hört, muss sich mit dem Islam beschäftigen. Wenn er dann zu der Entscheidung kommt, dass er den Islam nicht annehmen will, dann ist dies seine eigene Entscheidung. Allah wird am Tage der Auferstehung diese Entscheidung entsprechend honorieren. Und zwar mit dem ewigen Aufenthalt in der Hölle.

Hast du dich also mit dem Islam schon beschäftigt. Hast du den Koran gelesen und dich mit den Texten des Koran auseinandergesetzt? Also lese den Koran, lese die Lebensgeschichte des Propheten Muhammad von einem Muslim geschrieben und entscheide dich dann.

Wenn du dann immer noch der Meinung bist, dass du keine Religion brauchst, dann lebe dein Leben so wie du es für richtig hältst und lebe auch mit den Entscheidungen Allahs für dich am Tage des jüngsten Gerichtes.

wassalam

Kommentar von Fairy21 ,

Sehr grausam dein Allah , wenn er nur nach Religion entscheidet und nicht danach  ob jemand gut oder böse war.

In Wahrheit schüttelt er über Leute wie dich nur den 

Kommentar von johnconnor ,

Allah hat diese Religion für alle geschickt, und droht einem mit Hölle wenn man nicht den Islam annimmt na das ist ja ein toller Gott dein Gott.  

In meiner Natur liegt es aber darin deinen Gott entschuldige Allah zu hinterfragen wieso er euch immer mit der Hölle droht. Wieso soll man den Worten eines Mörders, deinen Propheten Muhammed glauben ?. Ahso und einen der sich ein kleines Mädchen zur Frau nahm aber die war ja schon ausgewachsen mit 6 wenn es nach euch geht. 

Dein Prophet Muhammed hat seine Religion auf ein Blutbad aufgebaut. Er zwang die Menschen seine Religion anzunehmen. Wer sich weigerte wurde vertrieben oder getötet. Genau so haben es die Osmanen im gesamten Balkan um 1300 gemacht genau das gleiche. Balkan wurde unterjocht wer den Islam nicht annahm wurde geköpft oder vertrieben. Das ist geschichtlich dargelegt. Das ist auch der Grund warum es im Balkan viele Muslime gibt. Die Musik, das Essen gewisse Traditionen von den Muslimen und das alles auf Blut aufgebaut. Also erspare uns hier von deinem Allah und deiner Hölle. 

Die Portugiesen waren damals wenigsten so Klug und haben den Brasilianern Geschenke gemacht anstatt sie zu zwingen ihren Glauben anzunehmen. 

Der Islam ist auf einer sehr blutigen Geschichte aufgebaut und bis heute wird das so fortgeführt was sehr traurig ist. Weil ihr Muslime nicht mit der Zeit geht und keine andere Religion akzeptiert und respektiert. 

Antwort
von Byakugan, 102

Bevor du solch eine Frage stellst, hätte eine kurze google Suchanfrage gereicht, um zu erfahren, dass Muslime nicht getauft werden.

Kommentar von youngthugger ,

Ich glaube das ist nicht wichtig ob es so ist oder nicht.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community