Frage von Delanya, 89

Mit 13 Primaballerina werden?

Hallo :) Ich stelle diese Frage für eine Freundin von mir. Also meine Freundin ist 13 Jahre alt und hat mit 3 Jahren angefangen Ballett zu tanzen. Sie hat dann mit 9 Jahren allerdings aufgehört und bereut das jetzt. Sie ist jetzt wie gesagt dreizehn und würde gerne wieder anfangen. Hat sie Chancen Ballett zum Beruf zu machen? Danke für Antworten <3

Hilfreichste Antwort - ausgezeichnet vom Fragesteller
von Tanzistleben, Community-Experte für Ballett, 29

Hallo,

wie viva129 schon sehr richtig geschrieben hat, ist es aussichtslos, wenn sie mit 13 erst neu beginnen möchte. Sie müsste seit mindestens zwei Jahren eine der großen, staatlichen Ballettakademien besuchen, wo sie 5 bis 6 x pro Woche 4 bis 6 Stunden täglich Unterricht gehabt hätte. Es fehlt ihr aber nicht nur das Können im klassischen Ballett, inkl. Spitze, sondern auch der Unterricht in den vielen Nebenfächern, die zu einer professionellen Tanzausbildung dazugehören. Das sind Nationaltanz, Modern Dance, Jazztanz und theoretische Fächer wie Anatomie, Tanzgeschichte, Theatergeschichte, Kostümkunde, etc. Das lässt sich leider nicht mehr aufholen. 

Deine Freundin kann aber bestimmt noch eine sehr gute Hobbytänzerin werden und als solche später vielleicht auch einige Auftritte bekommen, wenn sie das möchte. Zwar nicht am Theater, aber es werden immer begabte Hobbytänzer für verschiedene Veranstaltungen gesucht.

Leider stimmt es gerade im Tanz nicht, dass man alles erreichen kann, wenn man nur will, denn die großen, staatlichen Schulen haben strenge Richtlinien. Ohne aber so eine Schule absolviert zu haben, hat man am Theater so gut wie keine Chance.

Und ja, es gibt Einzelfälle, derzeit sind es fünf oder sechs weltweit (!!!), die es auch mit einem späterem Einstieg noch geschafft haben. Zu diesen Wundertieren zu gehören, ist aber noch viel, viel unwahrscheinlicher als einen Sechser im Lotto zu machen.

Bestärke deine Freundin darin, das Ballett zu ihrem schönsten Hobby zu machen, und sich sonst auf einen guten Schulabschluss und eine interessante Berufsausbildung zu konzentrieren.

Alles Gute und liebe Grüße 

Lilly "Tanzistleben"

Kommentar von Delanya ,

Danke:)

Kommentar von Tanzistleben ,

Gerne. Vielen Dank für das Sternchen! Es freut mich, wenn ich ein bisschen helfen konnte. 

Kommentar von Player0078 ,

Schöne Antworten! Tanzistleben in welcher company bist du?🙂

Antwort
von viva129, 41

So leid es mir für deine Freundin tut, aber es ist zu spät um Profi-Balletttänzerin zu werden.
In ihrem Alter gegen die Mädchen schon auf eine Ballettakademie. Dazu fehlen ihr mindestens die Jahre, die Sie versäumt hat (Inkl. Spitzentanz) und sie braucht nach einem Neuanfang auch wieder viel Zeit um auf das schon mal vor Jahren erreichte Ballettniveau zurückzukommen.
Nahezu 2 Jahre braucht sie jetzt mindestens, um z.B. überhaupt auf Spitze trainieren zu können.

Aber sie soll doch Ballett als ein wunderschönes Hobby wieder betreiben. Das ist dann aber bis ins hohe Alter möglich.

Kommentar von Delanya ,

Danke, du hast mir bzw. uns echt weitergeholfen! Ja als Hobby wird sie das auf jeden Fall wieder anfangen und wer weiß vielleicht passiert ja doch noch ein Wunder. Ich würde es mir für sie wünschen. :D

Antwort
von Miranda1106, 20

Natürlich kann sie noch!! Wenn sie sich richtig reinhängt schafft sie das! Da müsste sie aber 6 x die Woche Training haben und am besten noch Einzelunterricht! Die Lehrer an ihrer Schule sollten auch mal Profi Tänzer gewesen sein. Es geht alles nur um harte Arbeit! ZB hat Misty Copland mit 13 Jahren Ballett angefangen und ist jetzt Erste Solistin am ABT.

Kommentar von Delanya ,

danke:) echt süß wie du ihr Hoffnung machst. Der Name sagt mir jetzt nichts aber egal :D Ja mal schauen was daraus wird. Würde mich ja mega für sie freuen.

Kommentar von Tanzistleben ,

Miranda, bitte mach nicht immer Hoffnung, wo keine ist! Ich habe keine Lust, jetzt alles nochmals zu wiederholen. Lies am besten die Antwort, die ich oben geschrieben habe, dann weißt du Bescheid.

Gerade im professionellen Ballett ist harte Arbeit zwar unumgänglich, aber wer ein gewisses Alter überschritten hat, ohne das bis dahin erforderliche Niveau erreicht zu haben, kommt in keiner der großem, staatlichen Akademien mehr unter. Ohne aber dort eine Ausbildung gemacht zu haben, hat man am Theater keine Chance!

Antwort
von LilaNeka, 41

Sie kann es versuchen, sie kann viel üben aber sie sollte dies nicht als ihr Hauptziel machen. Wenn es nicht klappt und sich nur darauf fixiert hat, kann es sein das sie später keine gute Arbeit findet und nur wenig Geld verdient.

Kommentar von Delanya ,

Danke für die Antwort :)

Antwort
von bergquelle72, 36

Woher sollen wir das wissen?

Wir haben sie nie tanzen gesehen und kaum einer hier hat Erfahrungen als Ballettanzlehrer.

Da muß sie in ihre damalige Balletschule gehen, sich wieder anmelden und trainieren. Dann wird sie es erfahren.

Kommentar von Delanya ,

Danke, ja es hat mich auch nur interessiert ob so was in dem Alter überhaupt noch irgendwie möglich ist. Trotzdem danke :)

Kommentar von Tanzistleben ,

@bergquelle72: 

Nur zu deiner Info:

Erstens, doch, es gibt sogar einige Ballettlehrer bzw. Tanzpädagogen hier in der Community.

Zweitens ist es für uns nicht wichtig, das Mädchen tanzen gesehen zu haben, um sagen zu können, dass es unter den geschilderten Umständen keine Chance mehr hat, in eine professionelle Ausbildung einsteigen zu können.

Liebe Grüße! 

Antwort
von Ursusmaritimus, 34

Das könnte ihr nur der Ballettlehrer/in sagen, aber es ist nicht sehr wahrscheinlich.

Kommentar von Delanya ,

Dankeschön für die Antwort :)

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten