Frage von aliskaiki, 71

Mit 13 Jahren mit Elektronik Anfangen?

Also ich möchte gerne ein Erfinder werden also zB ein Roboter oder so
Soll ich jetzt schon anfangen also mit 13 Jahren ? Und was kann ich machen ich kenne mich schon bisschen aus mit Elektro Sachen aus

Expertenantwort
von Peppie85, Community-Experte für Elektronik, 16

so lange du dich noch nicht gleich auf gefährlich hohe spannungen oder ströme stürzt, kannst du gerne mit deinen "zarten" 13 jahren anfangen. hättest auch schon früher anfangen können...

lg, Anna

Antwort
von guenterhalt, 6

wer lesen kann, der kann auch Abhandlungen (in Bücher, Zeitschriften, auf WEB-Seiten ... )  lesen und zu verstehen versuchen. Wer dann auch keine Angst vor einem Lötkolben hat, kann auch elektronische Schaltungen zusammen bauen und all die Tücken am Beispiel selbst erleben.
Das mit dem Lesen und Schreiben sollte bei dir kein zu großes Problem sein.
(auch wenn "also"  an Satzanfang nicht notwendig ist oder man zB und nicht z.B. schreibt ).

Eins muss aber klar werden: "Erfinder" ist kein Beruf. Erfinder wird man auch nicht, wenn man viel weiß, denn das, was in den Büchern steht, kann man nicht erfinden. Im Gegenteil, man muss wissen, was nicht in den  Büchern steht.  Wer das dann in die Form einer Patentschrift (was erlernbar ist) bringen kann und die Patentprüfer anerkennen, der ist dann ein Erfinder.

Erfinder müssen in der Lage sein, die Dinge auf den Kopf zu stellen.
Der "Erfinder" der Nähmaschine hat das getan, in dem er das Öhr der Nadel nicht wie üblich am Ende, sondern an der Spitze der Nadel angebracht hat.
Der Rest der Mechanik ist dabei nahezu uninteressant. Ohne so eine spezielle Nadel geht's nicht. Genau das mit dem Öhr stand bis dahin in keinem Buch und niemand hatte so eine Nadel.
Trotzdem kann es vorkommen, dass auch so eine "Erfindung" nicht als Erfindung anerkannt wird. So hat der Prüfer bestimmt sofort den Sinn des "Öhr an der Spitze" erkannt und er hätte es als "viel zu simpel" abstempeln können.  Erfinder müssen also manchmal auch noch ihre tatsächliche Erfindung verschleiern.

Aus einer Vielzahl bekannter Dinge neue Produkte zu entwickeln, kann auch spannend sein, auch wenn das die Kriterien für eine Erfindung nicht erreicht.

Du kennst sicher den Spruch "Was Hänschen nicht lernt, lernt Hans nimmermehr" halte dich daran und fange sofort an. 

Antwort
von xFamouZCoD, 11

Ich glaub da gibt es keine grenze also du kannst auch was mit 60 Jahren erfinden und trotzdem erfolgreich werden das was zählt sind die Ideen du brauchst einfach geile innovative und erleichternde Erfindungen 

Antwort
von Hiaslfranz, 23

Erfinden kannst du was mit jedem Alter. Wenn du Spass an Elektronik hast... Tu es!!!
Und in deinem Alter stehen dir noch alle Wege offen.... hier muss man nur wirklch wollen und was dafür tun...LOS!!

Antwort
von Dukar, 41

Du hättest früher begonnen sollen wenn du wirklich was nützliches Erfinden willst

Kommentar von Dukar ,

*beginnen

Kommentar von guenterhalt ,

warum verstehe ich nicht, ob das ironisch oder wirklich ernst gemeint ist? Was hat Erfinden  mit dem Alter zu tun (?) , schließlich ist das nicht mit z.B. dem Lernen einer Fremdsprache zu vergleichen.

Kommentar von Dukar ,

Doch schon ein bisschen,weil du doch jetzt noch nicht so für auskennst . Hättest du früher begonnen hättest du jetzt viel mehr wissen

Antwort
von Jeric93, 33

Wenn du Erfinder werden willst, wie wäre es denn damit etwas zu erfinden, auf das du selber gekommen bist. Und Roboter wurden schon erfunden minjung..

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten