Mit 10 auf der Straße gezwungen zu werden?!?

... komplette Frage anzeigen

7 Antworten

§ 2, Abs. 5 StVO sagt:

Kinder bis zum vollendeten achten Lebensjahr müssen, ältere Kinder bis
zum vollendeten zehnten Lebensjahr dürfen mit Fahrrädern Gehwege
benutzen. Auf zu Fuß Gehende ist besondere Rücksicht zu nehmen. Beim Überqueren einer Fahrbahn müssen die Kinder absteigen.

Ergo muss er ab seinem 10 Geb. auf der Straße fahren. Das könnte auch sicherer sein, denn wenn er den letzten Satz von Abs. 5 (Beim Überqueren einer Fahrbahn müssen die Kinder absteigen.) nicht beachtet, kann dies schwwiegende (körperliche) Folgen für ihn haben.

Das heißt nämlich nichts anderes als dass Kinder, die auf dem Gehweg fahren, auch bei jeder einmündenden Seitenstraße, welche den Gehweg unterbricht, vor dem Überqueren derer absteigen müssen!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ich denke, da wird die Polizei keinrn großen Aufriss machen, wenn die überhaupt mit ihm reden, falls sie ihn mal sehen. Es gibt ja schließlich auch alte Männer, die mit dem Fahrrad aufm Fußweg fahren. Außerdem ist er noch nicht 14 und kann daher eh noch keine Strafe bekommen

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ich bin 14 und fahr mal strasse und mal Gehweg. Die Polizei idt bis jetzt immer einfach vorbeigefahren. Gezwungen werden kann niemand.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Eichbaum1963
18.02.2016, 23:22

Gezwungen werden kann niemand.

Sag niemals nie.^^

Aber nicht erlaubte Benutzung des Gehwegs kostet dich ja auch nur 15 Öcken vom Taschengeld. *sfg*

http://www.adfc.de/bussgeldkatalog

Ach übrigens mal so am Rande (steht auch unter dem Link):

Einen Bahn­über­gang trotz geschlossener (Halb-)Schranke zu überqueren kostet sowohl Fußgänger als auch Radfahrer 350 € Bußgeld + 28,50 Gebühren/Auslagen. Oder auch das Leben... ;))

0

Stimmt ab 11 muss man auf der Straße fahren.

Da er mit 11 aber noch nicht strafmündig ist passiert ihm auch nichts. Die Polizei wird ihr ermahnen und gut ist.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Eichbaum1963
18.02.2016, 23:33

Ab 10. ;)

Und eine Straftat ist das reine Befahren des Gehwegs erst mal nicht.

0

Auf dem Gehsteig passieren mehr Unfälle als auf der Straße. Leicht sichtbare Kleidung anziehen und zur Vorsicht mahnen. Jetzt bist schon fast erwachsen und trägst Verantwortung.

Die Gefährdung der Fußgänger durch Radfahrer jeden Alters ist auch nicht lustig.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ja, ab 10 muss er auf der Straße fahren. Warum traust du ihm das nicht zu? Andere Zehnjährige fahren doch auch auf der Straße.

Dort sehen ihn die Autofahrer wenigstens rechtzeitig. Der Bürgersteig ist besonders an Einmündungen gefährlicher, denn dort rechnet kein Autofahrer mit Radlern. Außerdem kann er selbst leicht Fußgänger verletzen oder an einer quer über den Weg hängenden Hundeleine hängenbleiben.

Übe mit ihm zusammen, auf der Straße zu fahren! Schön mit 1m Abstand zum rechten Fahrbahnrand, Vorfahrtsregeln, nicht von hinten nötigen lassen und so weiter. Dann fährt er dort sogar sicherer als auf dem Bürgersteig.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Es fahren doch viele wo sie wollen und egal wie alt. Sieht man doch oft genug. ich wurde noch nie angehalten...die Polizei fährt einfach weiter, man kann erst recht keinen zwingen der 10 ist! Einmal nicht aufgepasst und Bumm :P

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?