Mit 1% Regelung versteuerter Dienstwagen zusätzlich mit einem Fahrtenbuch steuerlich beim Lohnsteuerausgleich geltend machen?

... komplette Frage anzeigen

1 Antwort

Nö, ein nachträglicher Wechsel ist nicht möglich. Außerdem ist da dein Ansprechpartner der Arbeitgeber und dessen Personalbüro, damit eben nicht die 1%-Regelung angewendet wird, sondern die Fahrtenbuch-Methode.

Solltest vielleicht noch wissen, dass ca. 80% der Fahrtenbücher eine Prüfung nicht überstehen und es eine Nachversteuerung geben wird. Die Arbeitgeber freuen sich da immer immens ;-).

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von wurzlsepp668
15.02.2016, 12:22

ähm, ich hatte bereits mehrfach den Fall, dass der Dienstwagen über die 1%-Regelung beim Lohn abgerechnet wurde.

Bei der Einkommensteuererklärung wurde dann nach tatsächlichen Kosten abgerechnet ....

jedes mal vom Finanzamt akzeptiert ....

0