Misshandelte Kindheit, Hauptschule abgebrochen, keinen Ausbildungsplatz gefunden, arbeitslos, keine Freundin, kein Geld, warum ist es so unfair?

... komplette Frage anzeigen

7 Antworten

Für deine Kindheit kannst du nichts, für die weiteren, folgenden Punkte, außer 'keine Freundin'(so wie ich es als Fremder einschätze) schon. Dir ist doch hoffentlich bewusst, dass man nunmal nicht viel mit einem Hauptschulabschluss erreichen kann und ein Hauptschüler der abbricht erst recht nichts beruflich erreichen kann? An deiner Stelle würde ich die Schulbank drücken um dein Leben wieder in den Griff zu bekommen. Denn ohne jeglichen Abschluss wird das mit einem Job nichts. (gibt natürlich Einzelfälle aber wie ich das so einschätze bist du nunmal kein Einzelfall..)

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Hey Du.

Unfair ist es nur dann, wenn Du dich selbst belügst und Dir selbst gegenüber unfair bist und damit dann Unbeteiligten großen Schaden zufügst.

Bist Du in der Folge also Anderen gegenüber auch unfair und belügst diese Menschen, weil Dir das so recht ist, spiegelst Du damit nur deine aktuelle Persönlichkeit. Du hast also keine Eigene, sondern nur die der Anderen.

Wenn Du der Meinung bist, wieder als Du selbst in den Spiegel schauen zu können, geht es aufwärts. Eigene Persönlichkeit.

Auch wenn andere für deine Situation verantwortlich sind, mache mit dem, was Du tatsächlich kannst, das Beste draus, nicht mit Mißmut oder Wut auf Andere aus vergangener Zeit, sondern mit deinem Können.

LG

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Weil es manche Menschen schwerer haben als andere.

Aber dafür, dass du die Schule abgebrochen hast, kann keiner was. Auch nicht, dass du dich nicht aufraffen kannst etwas zu tun. Es wird niemand kommen und dich da raus holen, das musst schon du selber tun. Also, fang damit an.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Weil das Leben eben kein Ponyhof ist.

Wer einen schlechten Start ins Leben hat ( durch Kernfamilie etc.) hat es später viel schwerer als diejenigen, die eine schöne Kindheit genießen und gefördert werden. Das ist logisch und normal.

Für dein Leben bis zum Erwachsenenalter kannst du Nichts, aber für das Leben danach schon:

also nicht jammern, nicht Schuldige suchen, sondern nach vorne schauen und nun dein Leben in die Hand nehmen. Kämpfe für deine Ziele und verwirkliche sie...auch wenn es schwer erscheint.

Jetzt liegt es an dir, aus deinem Leben was zu machen......also starte durch!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Es gibt sicher noch LEute denen es schlechter geht als dir

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ja das Leben ist unfair, wer kann schon behaupten etwas wie das Leben wirklich verdient zu haben? Es wurde uns einfach so geschenkt und wir können tun und lassen was wir wollen! Ist das nicht grossartig? (:

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Auf diesem Planeten wollen alle nur dein "Bestes" nämlich dein Portmonnaie. Die Spezies "homo sapiens" die auf diesem Planeten dominiert ist nämlich verschlagen, heimtückisch von grundauf bösartig und zudem noch feige.

Für eine beschissene Kindheit kannst du nichts, aber nun hast du deine Zügel selbst in der Hand und jetzt musst du um deine Existenz kämpfen, wie alle anderen auch.L.G.


Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung