Frage von Instinkt1, 39

Mischling Dobermann geschenkt bekommen?

Was muss man machen um für ihn Papiere zu bekommen und dan anzumelden?

Antwort
von Samika68, 32

Welche Papiere meinst Du?

Zuchtnachweis, Stammbaum o. ä. gibt's nur bei eingetragenen Rassehunden.

Anmelden für die Hundesteuer kannst Du jeden Hund, auch ohne Papiere, bei deiner Stadt- bzw. Gemeindeverwaltung.

Antwort
von Dea2010, 22

Papiere gibt es nur für reinrassige eingetragene Zuchttiere.

Zur Steuer meldet man den Fiffi ohne Papiere an.

Was sich lohnt: Das Tier beim Tierarzt chippen lassen und dann bei TASSO registrieren lassen... falls er mal ausbüxt. Tierheime müssen Fundtiere auf Tätowierungen und vorhanden Chips überprüfen, bevor sie diese kastrieren und weiter vermitteln!

Antwort
von Abuterfas, 26

Wenn es keine Nachweise der Elterntiere gibt, kann nur ein Tierarzt die Reinrassigkeit bestätigen.

Weiterhin musst Du ihn versichern und wahrscheinlich einen Sachkundenachweis erbringen, ebenfalls beim Tierazt, um ihn bei der Stadt anmelden zu können.

Kommentar von Instinkt1 ,

Wieviel würde sowas den ca kosten? Also was müsste man dan ca alles bezahlen monatlich oder im jahr weis das wer?

Kommentar von Abuterfas ,

Du scheinst keine Ahnung zu haben, oder bzw. wird es Dein erster Hund, oder? Von wem bekommst Du den Hund? Wie alt bist Du? Nicht böse gemeint und musst Du mir nicht beantworten! Ich zahle jährlich 85€ Versicherung und 80€ Steuern. Pro Tag kostet mich mein Hund ca. 4 € an Futter, kommt darauf an, was man füttert. Dazu kommen Tierarztkosten, die unterschiedlich sein können, vor allem im hohen Alter teuerer sein werden. Der Nachweis kostet um die 25€, bei mir zumindest und das anmelden nur ein paar € Gebühr. Viel wichtiger wäre aber, wie Deine Kenntnisse in der Erziehung sind, wer Dir hilft, Dich unterstützt?! Ein Hundeverein kostet auch Geld, meist ein jährlicher Betrag um die 70 €, da kann man aber vorher nachfragen.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community