Frage von petraulmstrudel, 66

Mir wird schlecht wegen der Schule!?

Ich gehe auf eine Gesamtschule und strebe meinen Realschulabschluss an, momentan schreiben wir viele Arbeiten und halten Präsentationen. Ich habe ein paar Tage vor den Präsentationen immer ein Mulmiges Gefühl, vor allem Abends, ich kann nicht schlafen, da ich Bauchschmerzen bekomme, mir schlecht wird und ich immer nur an die Schule denke. Ich versuche mich immer abzulenken aber im Endeffekt komme ich immer wieder zurück auf das Thema Schule. Ich lasse mich sehr schnell verunsichernden Präsentationen, mir wird während ich da stehe ganz warm, bekomme Bauschmerzen, einen trockenen Mund bzw. Hals Zittere und bin so aufgeregt, dass es alle mitbekommen. Wenn der Lehrer dann eine schwere Frage stellt, oder ein Schüler, und ich es nicht verstehe bin ich komplett verunsichert und verstehe ich Endeffekt von meiner Präsentation nichts mehr.

Vielen Dank ich voraus😊

Antwort
von Hoeboehinkel, 12

Ich kann dir nachfühlen wie das ist. Leider verlangen die Lehrer, daß die Kinder so etwas können, ohne tatsächlich eine Ausbildung dafür zu bekommen. 

Im Geschäftsleben gibt es Rhetorikkurse für die Personen die Reden halten müssen. Ich habe bestimmt 4 davon gemacht und das hat nicht viel gebracht - erst kürzlich hatte ich die Möglichkeit einen solchen Kurs bei einer Schauspielerin zu machen. Das war eine ganz andere Hausnummer. 

Die Nervosität bleibt trotzdem - aber in der Präsentation wird es einfacher.

Und noch etwas - Zwischenfragen solltest du gleich am Anfang abstellen. Ein Satz: Wenn ihr Fragen habt, werde ich am Ende meines Vortrages gerne darauf eingehen... - der ist ganz wichtig, dann kann dich keiner aus dem Konzept bringen.

Wir haben gelernt, den Raum vor den Zuhörern als "Bühne" zu betrachten. 

Das soll eine Art "Spielfläche" sein - in der du dich während deines Vortrags bewegen sollst. Auf und Ab gehen - mit den Armen zeigen und dich selbst auf weiten Raum stellen (Beine etwa Hüftbreit )

Die Stimme modelieren - mal laut mal leise reden - je leiser du redest um so weniger hast du Quassler in den Reihen.

Nochwas - Mitschüler sind ja gerne doof in solchen Fällen - wenn du vorne stehst und es gibt welche die immer noch quatschen, dann stelle die gnadenlos blos - nach dem Motto - habt ihrs nun - kann ich jetzt loslegen?

Wenn du da vorne stehst, hast du die Macht über die Meute - lasse sie nach deiner Pfeife tanzen...

toi toi toi 

Antwort
von SharpZz, 14

Das ist die Nervosität und Aufregung, ist ganz normal, am besten du lenkst dich ab und denkst nicht im Bus die ganze Zeit an die Schule, ist bei mir aber auch so

Antwort
von Petrit88, 20

Hast du das mal vor deinen Eltern, Freunden oder Geschwistern vorgetragen?Dadurch senkst du dein Lampenfieber enorm! Viel Glück weiterhin.

Kommentar von petraulmstrudel ,

Ja habe ich mache ich immer, da ist das immer total locker und ich habe keine Probleme..

Antwort
von 19Karma99, 3

Was denkst du den über die Leute die da vorne stehen? Denkst du die sind dumm oder sonst was wenn sie ein Fehler machen? Nein! Und genau so wird es auch bei dir sein. Niemand wird dich verurteilen weil du was falsch machst und wenn sie es tun willst du mit dennen bestimmt nix zu tun haben weil das eh Idioten sind wenn sie so denken. Trainier es etwas vor dem Spiegel, ist ganz normal das man nervös wird wenn man vor einem Publikum spricht. Also keine Sorge vielen ging es auch so :)

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community