Frage von sama1999, 45

Mir wird schlecht nachdem ich Milch trinke, habe aber keine Laktoseintoleranz?

Hallo, meine frage kann man schon im Titel lesen. Ich will dass hier aber noch mal etwas genauer erklären... ich habe schon einen Laktodeintoleranz Test gemacht, weil mir schon immer von Milch schlecht wurde und ich von Käsespätzle richtig übel wurde, und es kam raus dass ich es nicht bin. Der Test wurde gemacht weil ich nach einer Krankheit (konnte 2 Tage lang nichts, kein Wasser oder Essen, zu mir nehmen ohne nach ein paar Minuten Schmerzen zu bekommen.) im Ägyten Urlaub ein paar Wochen wieder beschwerden hatte. Denn ich hatte Verstopfung und wie mein Hausarzt dann meinte Blähungsschmerzen. Dass ist dann nach ca. 1 Wocher auch wieder abgeklungen. So dazu hab ich noch ein ergebnislose Stuhlprobe abgegeben. Zusammengefasst kam nix bei der Sache raus und istauch größtenteils verschwunden. Das ganze ist jetzt 1 Jahr her... ich habe aber immer noch manchmal diese Blähungsschmerzen (und generell Blähungen nach dem ich Milch trinke) und hatte einen Fall wo ich probiert habe Käsespätzle zu essen und hatte dann 1 Stunde lang krämpfe. Ich weiß dass ihr alle keine Ärzte seid aber die Ärztin konnten mir ja auch nicht helfen. Könnte es wirklich sein dass so eine Krankheit mein Körper irgendwie umgestellt hat? Meine Hausärztin konnte da auch nicht viel sagen.. also hab ich gehofft das es hier vielleicht jemanden gibt mit sowas ähnlichem. Wenn nicht ist dass auch nicht schlimm ich hab mich ja mittlerweile dran gewöhnt... nur ich würds halt gern wissen was da eigentlich los ist/ passiert ist.

Antwort
von Kylap, 45

Das ist echt ein Riesenthemenkomplex...

Ich denke, da wird Dir so über's Netz niemand eine genaue Antwort drauf geben können.

Wenn Du denkst, dass es doch von der Laktose kommen könnte, würde ich an Deiner Stelle einfach nochmal einen Laktoseintoleranztest machen. Diese Intoleranz kann sich ja auch inzwischen noch entwickelt haben.

Zusätzlich gibt es aber noch jede Menge anderer Unverträglichkeiten, die der Grund sein könnten - oder aber eben auch nicht, denn die lassen sich größtenteils nur durch das Ausschlussverfahren testen (also die betreffenden Nahrungsmittel weglassen über längere Zeit, dann nochmal probieren, ob dieselber Reaktion wieder auftritt).

Es kann aber auch sein, dass Du eine Art "Pseudoallergie" entwickelt hast, weil Du Milch oder auch Käse bereits damit verbindest, dass Dir schlecht wird, und dass einfach deshalb eine Reaktion auftritt.

Ich hatte dasselbe Phänomen auch eine Zeitlang, nur mit Zahncreme mit Pfefferminzgeschmack. Obwohl gar keine echte Pfefferminze (auf die ich tatsächlich allergisch reagiere) in den verschiedenen Zahncremes, die ich getestet habe, enthalten war, musste ich jedesmal nach dem Zähneputzen fürchterlich husten! Und zwar, obwohl ich mir das auch immer wieder bewusst gemacht habe, dass diese Reaktion ja gar nicht sein kann!

Aber mein Körper reagierte trotzdem, da war nichts zu machen. In etwa so, wenn ein Mensch mit Heuschnupfen beim Anblick eines Plastikblumenstrausses zu niesen anfängt.

Ist rein logisch nicht zu erklären, aber kommt eben trotzdem vor, und zwar gar nicht so selten!

Bei mir hat sich das gelegt, als ich psychisch nicht mehr so unter Druck stand. Hat aber eine ganze Weile gedauert.

Ich denke, so etwas wird es auch bei Dir sein.

Antwort
von Realisti, 43

Nun, Milch ist ja eigendlich zur Versorgung von Babies gedacht - im Falle von Kuhmilch für Kälbchen. Daher vertragen es Wesen außerhalb dieser Zielgruppe nicht alle.

Es muß ja nicht der Laktoseanteil in der Milch sein. Bei den vielen Bestandteilen könnte es auch ein anderer Teil der Milch sein, den du nicht verträgst.

Antwort
von Amerzonew89, 31

Also ich habe Laktose inntoleranz und kann Käsespetzle, mit Emmentaler essen da, da ja unter 0,1% Milchzucker drinnen ist. Ich habe mal gehört das es Leute geben soll die eben wie hier schon erwähnt auf Kuhmilch allergisch reagieren, mach doch mal einen normalen Lebensmittel Allergietest wo halt auch Kuhmilch getestet wird. Hoffe sehr für dich das dir so ein Test helfen kann, das du endlich weist was los ist.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community