Frage von MondscheinDame, 127

Mir wird alles zu viel. Wie kann ich (16) mit Stress besser umgehen?

Guten Tag, liebe Community,

mein Name ist Mira und ich bin gerade 16 Jahre alt geworden. Seit einiger Zeit geht es mir gesundheitlich gar nicht gut, da ich momentan ziemlich viel um die Ohren habe. Meine Noten werden auch immer schlechter. Am Montag haben wir Mathe zurückbekommen und ich hatte meine zweite Vier in diesem Schuljahr, was mich wirklich fertig macht. Meine Eltern sind in Scheidung und streiten sich die ganze Zeit furchtbar, versuchen mich auf ihre Seite zuziehen, dabei liebe ich doch beide. Ich habe jeden Tag bis 15:30 Uhr Schule, außer freitags. Montag und Mittwoch habe ich von 16.30 Uhr bis 19:00 Uhr Schwimmtraining. Dienstag habe ich von 16:15 Uhr bis 17:15 Uhr Klavierunterricht. (Meine Mama wäre furchtbar enttäuscht, wenn ich aufhöre, da sie selber seit Kindesbeinen spielt.)

Ebenfalls Dienstag, außerdem Donnerstag von 18:00 Uhr bis 20:00 Uhr, freitags von 15:00-20 Uhr und Samstag von 09:00- 13:00 Uhr arbeite ich im Supermarkt, um mein Taschengeld aufzubessern und meine Eltern finanziell zu unterstützen.

Wenn ich abends zu Hause bin, helfe ich meiner kleinen Schwester bei den Hausaufgaben und mache anschließend meine eigenen. Zur Zeit schreiben wir viele Arbeiten, sodass ich erst gegen 23:30 Uhr/ 00:30 Uhr ins Bett gehe. Wenigstens kann ich meistens bis 06:00 Uhr schlafen. Meine Noten haben sich aber seit Schuljahresbeginn verschlechtert. Ich habe in Mathe jetzt schon die zweite Vier bekommen und in Latein eine Drei. :( Meine Mama erlaubt mir aber nicht, dass ich Samstagnachmittag/Sonntag was mit meinen Freunden mache, wenn meine Noten so mies sind.

Mein Halbjahreszeugnis sah so aus:

Deutsch: 1

Englisch: 2

Latein: 3

Spanisch: 2

Geographie: 1

Mathe: 3+

Physik: 1

Geschichte: 1

Wirtschaft und Politik: 2

Biologie: 2

Chemie: 3

Sport: 1

Ethik: 2

Musik: 2

Kunst: 2

Meine Mama war schrecklich wütend, als sie die drei Dreier gesehen hat. Am Samstag hat meine beste Freundin Geburtstag und wird total enttäuscht sein, wenn ich nicht kommen darf. Aber vermutlich werde ich zu Hause bleiben und für die nächste Chemiearbeit am Dienstag lernen müssen.

Ich versuche es wirklich jedem Recht zu machen, aber ich schaffe es allmählich nicht mehr. Meine Eltern machen sich gegenseitig bei mir schlecht und meine Mama setzt mich etwas unter Druck. Zudem versuche ich meiner kleinen Schwester zu helfen, doch wenn sie einen bösen Smiley bekommt (erste Klasse), kriege ich immer den Ärger. Meine Freunde streiten sich auch ständig und ich versuche immer zu vermitteln.

Gestern bin ich in der Schule zusammengeklappt, weil mir das alles zu viel wird.

Ich weiß nicht mehr, was ich noch tun soll. Bitte helft mir.

Antwort vom Psychologen online erhalten
Anzeige

Schneller und günstiger Rat zu Ihrer Frage. Kompetent, von geprüften Psychologen.

Experten fragen

Antwort
von quanTim, 45

Zu erst einmal tut es mir leid mit der scheidung.

Ich finde dein zeugnis sehr gut, in anbetracht, was du alles neben der schule noch vollbringst.

ICh würde dir raten deine außerschulischen aktivitätn ein wenig zu reduzieren. Denn schwimmsport würd ich an deiner stelle aber nicht fallen lassen. Sport ist eine super möglichkeit um stress abzubauen.

Sag deiner mutter, das du überfordert bist, das du nicht deine hausaufgaben machen kannst, für dein schwester sorgen kannst und klavier unterricht nehmen kannst, Sag ihr das du dich entschieden hast das klavierspiele erstmal zu pausierene und erst wieder damit anfängst, wenn sihc alles wieder beruihgt hat.

Du kannst es leider nciht allen recht machen. und auch wenn es schwierig ist, auch eine so sozial eingestellte person muss manchmal an sich denken!

Antwort
von Noidea333, 24

Habe mir deine Geschichte und die Kommentare durchgelesen.

Du hast wirklich ein sehr gutes Zeugnis! Du kannst und solltest darauf stolz sein :-) Du kümmerst dich um deine Schwester und hast Schwimmtraining und Klavierunterricht. Ich finde das alles super, dass du versuchst, alles unter einen Hut zu bekommen. Deine Eltern sollten das auch sehr wertschätzen! Sie sind momentan auch überfordert und lassen den Stress an den Kindern aus ...

Und das ganze auch noch zu so einer Phase, wo sich deine Eltern trennen wollen ...

Du musst viel Verantwortung übernehmen und sollst auch noch zu Liebe deiner Mutter Klavierunterricht nehmen? Wie die anderen schon geantwortet haben, würde ich in erster Linie eher mit dem Klavierspielen pausieren! Der Sportunterricht ist das Wichtigste. Und du dürftest nicht alleine deiner Schwester helfen! Wenn das nichts bringt, müssen deine Eltern mithelfen und dürfen sich nicht bei dir beschweren, wenn deine Schwester nicht so gut ist!

Das Wichtigste sind doch in erster Linie deine schulischen Leistungen! Und das hat nichts mit Egoismus zu tun.

Viele Leute haben Stress. Einige mehr, andere weniger. Ich gehe arbeiten und hole schon drei Jahre lang jeden Abend mein Abi an einem Abendgymnasium nach ... ich bin auch ziemlich am Ende ...

Aber es kommen auch wieder bessere Zeiten. Bei dir auch! :-) Du muss auf jeden Fall gerade jetzt mehr Prioritäten setzen! Schule, Sport, dann Schwester helfen, wenn noch Zeit ist. Arbeiten und Taschengeld dazu verdienen? Für wen? Für Papa oder Mama? ... Du kannst es nicht beiden recht machen :-(

Wichtig ist, dass du mit ihnen redest! Sag ihnen, dass du sie lieb hast und du eine schwierige Phase gerade durchmachst! Trennungsphase, Lerndruck, viele Verpflichtungen (wo nicht alle notwendig sind) etc. ... Sie dürfen nicht nur an sich denken und müssen auch Verständnis für dich zeigen!

Du schaffst das schon :-)

Gruß Noidea333

Antwort
von Hexe121967, 25

mach deinen elter unmissverständlich klar, dass du dich in ihren scheidungsstreit nicht hineinziehen lassen willst. es ist ziemlich armseelig von erwachsenen sowas auf den rücken der kinder auszutragen.

da das gymnasium immer höhere anforderungen stellt, hast du jetzt einfach keine zeit mehr für stundenlangen schwimmunterricht oder klavierunterricht. 

auch für deine schwester bist nicht du sondern deine eltern verantwortlich. d

das jobben würde ich an deiner stelle zumindest reduzieren das es als taschengeldaufstockung reicht. finanzielle unterstützung brauchen deine eltern nicht, die sind dafür zuständig, für den lebensunterhalt auf zu kommen.

Antwort
von Sumselbiene, 51

Das Zeugnis ist alles andere als schlecht, das sollte deine Mutter auch einsehen. Ebenfalls sollte sie einsehen, dass sie dich damit zu sehr unter Druck setzt. Auf Dauer wirst du diesem Druck nicht standhalten können.

Du solltest auch in deinem Alter deine Eltern nicht finanziell unterstützen müssen.

Setz dir Prioritäten. Auch wenn deine Mutter enttäuscht sein würde, wenn du den Klavierunterricht hinschmeißen willst, dann mach das. Such dir eventuell erwachsene Unterstützung (durch Verwandte? Lehrer? Eltern der Freunde?), die dir bei Seite stehen und deiner Mutter klar machen, dass sie dich auf Dauer dadurch kaputt macht.

Du bist auch nicht für die Hausaufgabenbetreuung deiner kleinen Schwester zuständig, auch wenn ich verstehen kann, dass du ihr helfen willst. Es sollte aber keine Pflicht sein.

Antwort
von Becca22, 25

Reduzier was du außerschulisch machst. Du musst es nicht jedem recht machen! Wenn du merkst, dass es dir zu viel wird, nimm dich raus, sag es geht auch um dich!Schwimmtraining kann dir aber auch sehr helfen, dich ein bisschen zu entlasten- zumindest wenn es dir ein bisschen Spaß macht. Deine Noten sind wirklich sehr gut!
Rede mit deiner Mutter mag wegen den Noten und dass immer du dich um deine Schwester kümmern musst. Das ist nicht deine Aufgabe.

Antwort
von GamesOffice, 38

Deine Mutter hat einfach keine Ahnung unter welchem Druck sie dich setzt. Klavierunterricht nur weil deine Mutter es früher gemacht hat, kompletter Schwachsinn sowas. Der Schulstress allein schon, da braucht man nicht noch einen extra Unterricht. Da brauch sich deine Mutter auch nicht über die 3er zu wundern. Nichts gegen deine Mutter, aber sie hat dich ganz einfach zu sehr unter Kontrolle. Ich meine Wochenende nichts mit Freunden machen wegen einer 3 oder einer 4, was geht ab? Vielleicht hat sie auch einfach keine Ahnung wie man Jugendliche erzieht, bzw. speziell mit dir umgeht

Kommentar von Noidea333 ,

Dem stimme ich voll zu.

Antwort
von HappyHund, 24

Mach dir nicht zuviel Stress. Deine Mutter ist im Unrecht. Wenn sie dich das nächste Mal wegen einer 3 im Zeugnis ankeift, dann mach sie aber wegen der besch*ssenen Scheidung so richtig rund! Denn DIE zieht dich richtig runter und macht deine Noten kaputt.

Wenn sie weiter Terror macht, würde ich den Nebenjob aufgeben! Nur weil deine Eltern wegen der Scheidung Geld für 2 Wohnungen + Anwalt ausgeben müssen, musst du nicht deine Zeit opfern um da mitzufinanzieren und für evtl. schlechte Noten noch dumm angemacht zu werden.

Klavierunterricht: Wenn du gerne spielst, mach weiter. Wenn dus nur für deine Mutter tust, lol. Erstens wirst du dann niemals gut und zweitens verschwendest du deine Lebenszeit damit. Deine Mutter muss lernen mit Enttäuschungen umzugehen.

Ich finde es super, dass du deine Schwester unterstützt und würde das auch weiterhin machen. Aber wenn deine Mutter meint, es wäre deine Pflicht, dass deine Schwester lachende Smileys bekommt würde ich ihr schön den Marsch blasen!!! Für die Erziehung eines Kindes sind immer noch die Eltern hauptverantwortlich und nicht die Geschwister.

Lerne deine Aufgaben zu priorisieren und auch mal gegen deine Eltern zu argumentieren.

Kommentar von Noidea333 ,

Gute Argumente. Sehe ich genauso!

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community