Frage von blueseenInvest, 15

Mir scheint ich setzte mich unter Stress etwas zu Erinnern wenn ich es brauche und daher umso leichter vergesse. Was kann ich dagegen tun?

Ich habe eine Hormonerkrankung, die Vergesslichkeit auslöst. Natürlich ist diese in Behandlung. Doch in der klassischen Behandlung ist die Behebung der Vergesslichkeit nicht Ziel noch ist eine Behandlung dagegen bei den meisten Ärzten nicht bekannt. Habe eine Studie gefunden, welches das mit einem Spurenelement solche Syntome meiner Leidensgenossen mit erfolg behandelt wurden. Das nehme ich unter Aufsicht meines Arztes auf. Wir erhöhen die Dosis Schritt für Schritt weil auch hier eine Überdies gefährlich ist. Da gibt es keine Vorgaben, da der Körper dieses Spurenelement zur Stabilisierung des Hormon Produzenten nutzt. Und der Bedarf ist höchst unterschiedlich, je nach stand der Krankheit. Bin nun beim 10 Fachen einer Dosis eines gesunden Menschen und bemerkte schon positive Auswirkungen. Man muss sich schon konzentrieren um geistige Ausfälle zu registrieren. Man denkt oft zurück um zu sehen ob man einen durchgängigen "Film" seines Handelns hat. Doch jetzt erscheint es mir, und ich muss das vor der nächsten Erhöhung ausmerzen, dass ich durch die Aufgeregtheit und Ehrgierigkeit Dinge vergesse zur Zeit wo ich mich hätte erinnern müssen und brauchen. Also kommt jetzt eine kleiner psychologischer Defizit hinzu. Wir kann ich mich davon wegtrainieren ohne die Aufmerksamkeit der Vergesslichkeit zu verlieren.

Antwort
von AmokMainz, 9

Schaffe Dir Eselsbrücken. Wenn Du etwas unbedingt behalten willst mach eine Geschichte daraus an die Du Dich leichter erinnern kannst.

Hat mir in meiner Schulzeit sehr geholfen

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community