Frage von LikeSoccer, 55

Mir kommt alles hoch?

Guten Abend! Also als ich ungefähr 9 oder 10 war, wurde ich immer von paar Mädchen ausgelacht, ausgegrenzt, gedroht, aber da ich keine ,,Freunde" hatte, habe ich immer mit denen gespielt und sie haben mich aber immer ausgegrenzt und irgendwann bin ich auch nicht mehr nach Draußen gegangen.

Dann 1 Jahr später, wohnte ich woanders und da wars friedlich, aber ich war in Krankenhaus wegen etwas physisches . Und dann hatte ich irgendwann etwas extra gemacht. ( War noch klein).

Mit 12 wurde ich dann in der Schule geärgert! Mit ,,Freunde" wegnehmem, mit niedermachen, mit lästern, mit Ausgrenzung! Ich habe es den Lehrern immer erzählt, die Lehrer hat den, der mich fertigmachte geholt und dann hat er ausreden gesucht (ich war schuld) Meine Meinung nach hat die Lehrerin nichts getan! Ich war dann auch oft ,,krank"! Also hab so getan.

1 Jahr später hatte es bisschen nachgelassen aber ich wurde immernoch ausgegrenzt und ich machte den Fehler, dass ich angst habe Fehler zu machen! Mein Selbstbewusstsein war auch weg, ich hatte aber mit den weggenommen ,, Freunden " wieder vertragen, aber richtig klar, komme ich nicht mehr, sie haben mich einfach in Stich gelassen!

Wieder 1 Jahr später war immernoch eine Ausgrenzung da und dann dürfte ich die Klasse wechseln, aber da sind die Freunde, die mich im Stich gelassen haben und da wird auch schwierig aber ich bin froh, weg von die Klasse die mir negative Erfahrungen gebracht hat, die neue Klasse sind auch alle nett. Ich bin aber bisschen bei denen in paar Fächern :) Aber ich fing an mich zu Ritzen, wo ich 3 monate oder länger pause gemacht habe. Die Lehrerin von den meinen früheren Klasse ist Weg und die bekam eine aufmerksame Lehrerin

Dann mit 15 fing ich an absichtlich abzunehmen Eine Lehrerin hats bemerkt und ich habe sofort aufgehört und jetzt esse ich manchmal automatisch wenig. Ich ritze mich jetzt auch öfter und es weiss niemand, es weiss niemand von dieser Geschichte, die anderen haben es alle vergessen! Nur ich nicht... Und jeden Moment wo ich mal Zeit für mich hab & alleine bin, denke ich dran. Ich habe es quasi 6/5 Jahre verdrängt bis jetzt...

Ich schäme mich auch oft wie ich bin, ich habe manchmal angst vor Fremde, ich kann Fremde nicht ansprechen,

Also ich brauche Hilfe! Aber ich möchte dass das es meine Eltern nicht erfahren.. Ich könnte mit Sozialpädagogin sprechen, aber ich kenne sie nicht. Und bei Lehrerin denke ich immer, sie sind nur Lehrer und Lehrer rufen ja meine Eltern an und dass will ich nicht. Ich habe auch Angst, mit jemanden darüber zu reden

Gibt mir bitte Tipps, wie ich mir Helfen kann, einen schönen Leben zu führen .

Antwort
von Kgizem, 16

Nicht du sondersn die sollen von dir angst haben, wir sind alle menschen kein mensch ist gleich jeder hat ne andere/ besondere schönheit /fähigkeit, du darfst nicht so denken, denk immer daran das sie sowie du sind nicht schlechter auch nicht besser, wegen irgendwelche dummen sollst du dir nicjt dein leben versauen. du musst anfangen mal zu schreien wenn es dir nicht passt statt leise zusein ich hatte auch mal so ne phase wo ich sehr schuchtern war aber dann hab ich gelernt das es mir nicht hilft, hab angefangen leute so zu behandeln wie sie mich ohne dabei angst zu haben keiner kann dir was antun wenn du zurück schreist oder einen mal reinhaust und hor bitte auf dich zu ritzen bringt dir echt nichts.. Lass leute reden was sie wollen oder dir deine freunde wegnehmeb so lernst du die waren gesichter von diese personen kennen...

Sie kennen die Antwort?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten