mir ist seit einer Woche schwindlig und keiner weiss warum?

... komplette Frage anzeigen

7 Antworten

Gehe wieder zum Hausarzt und dieser wird Dich dann vermutlich an weitere Fachärzte überweisen.

Es war völlig richtig vom Hausarzt, Dich zunächst an einen HNO-Arzt zu überweisen, weil in den meisten Fällen wirklich die Ohren das Problem sind, wenn man an Schwindel leidet.

Jetzt gilt es, wieder zum Hausarzt zu gehen, damit Ihr gemeinsam weiter dem Problem auf den Grund geht. Vermutlich wird Dich Dein Hausarzt entweder an einen Neurologen überweisen oder aber auch eine Kernspintomographie (MRT) vom Kopf anordnen, damit nachgeschaut wird, ob vielleicht eine Entzündung o.ä. im Kopf diese Beschwerden verursacht.

Ich kann Dir also nur raten, wirklich wieder zum Hausarzt zu gehen. Es ist völlig richtig, dass Dir der HNO-Arzt dazu geraten hat. Natürlich kann der Hausarzt Dir nicht sagen, woher das kommt, aber er kann Untersuchungen anordnen, um dies herauszufinden.

Übrigens kann auch mal eine harmlose Nackenverspannung zu ständigem Schwindel führen. Somit wäre es vielleicht auch nicht verkehrt, wenn Du zu einem Orthopäden überwiesen wirst, aber besprich das bitte mit Deinem Hausarzt. Vielleicht kann er Dir auch jetzt schon Massagen für den Schulter-Nacken-Bereich verordnen, solange die richtige Diagnose noch nicht feststeht. Schaden werden die Massagen nicht, aber vielleicht helfen sie Dir ja auch.

Es ist leider so, dass man bei anhaltenden Beschwerden von einem Arzt zum nächsten laufen muss, solange, bis die Ursache dieser Beschwerden gefunden wird. Der Körper des Menschen ist komplex und es ist nicht ungewöhnlich, dass man nicht sofort die Ursache des Übels findet.

Als ich damals nach einer fehlerhaft durchgeführten Operation krank wurde, hat man über zwei Jahre gebraucht, bis man endlich die richtige Diagnose gestellt hat und mich gezielt behandeln konnte. Man muss da Geduld haben und ich wünsche Dir sehr, dass Du diese Geduld hast.

Ich wünsche Dir alles Gute und baldige Genesung.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von sammmy2
29.04.2016, 17:51

Vielen lieben Dank für deine hilfreiche Antwort!

0

Schwindel ist ein ganz großes Thema. Ich habe das seit 6 Jahren, mal besser und mal schlechter. In der Anfangszeit war es am schlimmsten, konnte kaum gehen, hatte keine Freude mehr am Leben. Irgendwann wurde es von alleine besser, aber geht nie wirklich weg. 

Vielleicht solltest du darauf achten wie du im Bett liegst. Wenn ich z.B Fernsehen schaue und auf meinem Bett liege, nehme ich immer ein Nackenkissen. Du könntest auch mal probieren nicht zu oft am Handy zu sein, meine Hausärztin meinte, durch den Winkel des Kopfes zum Smartphone kann es zu Schwindel kommen. 

Der nächste Schritt wäre wahrscheinlich, dass dich dein Hausarzt zum Neurologen überweist( kannst auch ohne Überweisung hingehen), wo dann einige Tests gemacht werden können, zusätzlich könnte sie dich zu einem Schädel-Hirn CT überweisen. ( klingt alles schlimmer als es ist )

Oft mals ist Schwindel aber auch psychosomatisch bedingt. Also wenn du oft Stress, Ärger oder Kummer hast, könntest du dich mal hinterfragen ob es daran liegt. 

Um deinen Hausarzt ein bisschen zu unterstützen kannst du ja ein Tagebuch führen wo du auführst welche Tätigkeiten du gemacht hast und hinschreibst von einer Skala von 1-10 wie schlimm er war 

Beispiel: 

10:00 Uhr , Schule : Sportunterricht , Geräteturnen 

Schwindel-Skala : 1 - 10 : 8 



Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Also ob wir dir jetzt helfen können weiß ich nicht. Aber sollte es nicht an was "organischen" liegen dann würde ich mal mehr trinken. Man soll am tag min. 1,5 liter trinken. Daran liegt es nämlich immer bei mir. Ich trinke auch zu wenig.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Hast du dich vor kurzem im Kopf Bereich gestoßen ?

Falls ja währe es eventuell eine Gehirnerschütterung.

Ansonsten würde ich das ganze mal bei einem Neurologen vortragen.

Gute Besserung 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Dein Hausarzt scheint nicht gerade viel Ahnung zu haben. Es kann mehrere Ursachen für den Schwindel geben. Ein zu niedriger Blutdruck, ein Problem mit der Schilddrüse, Gleichgewichtsstörungen. Da dein Hausarzt ja anscheinend schon mit seinem Latein am Ende ist, könntest du einen anderen Arzt aufsuchen, der hoffentlich mehr Ahnung hat.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ich denke nicht, dass dir ein Laie im Internet besser helfen kann als ein Profi vor Ort. Selbst wenn man das Wissen hat, sind Ferndiagnosen schwer. 

Wenn du mit der Diagnose deines Arztes unzufrieden bist, dann such dir am besten einen anderen und hole eine zweite Meinung ein. :)

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung