Frage von 0Ichputzhiernur, 127

Mir ist langweilig was könnte ich mir beibringen, was ich vielleicht einmal brauche?

Ich sollte ja eigentlich weiter fürs Mathefrühstudium lernen, aber nach knapp drei Stunden Stochastik brummt mir der Kopf und ich habe darum gerade keine Lust weiter Mathematik zu lernen. Was kann ich machen? Kennt jemand Dinge die man sich kurz mal aneignen kann und die Spaß machen? Das letzte Mal als mir Langweilig war habe ich mir Kartentricks beigebracht, davor fließend im Binärsystem zu sprechen und es schnell im Kopf zu übersetzen und davor habe ich ein paar Worte schreiben und sprechen in Mandarin geübt... Also für gewöhlich mache ich wenn mir langweilig ist ziemlich sinnlose Dinge, die ich aber vielleicht mal brauchen könnte (eher unwahrscheinlich, aber wer weiß das schon so genau...XD) Hat jemand vielleicht eine Beschäftigung wie diese? Irgendetwas was man sich in kurzer Zeit beibringen kann und das man vielleicht einmal brauchen kann? Ich würde mich sehr freuen, denn wie schon gesagt mir ist seeeeehr langweilig=) Sie können auch gerne etwas mit Mathe zu tun haben, solange es nicht nochmal Stochastik ist XD Liebe Grüße

Bella

Antwort
von ProfFrink, 71

Polier Dein Englisch auf. Das kann man immer gebrauchen. Vor allem das Hörverständnis. Schau Dir einfach mal einen Film auf englisch an. Bei den meisten DVDs kann man ja den englischen Ton einfach auswählen. Es gibt aber auch massenweise englisches Audiomaterial im Internet. Radio- und TV-Sender zu Beispiel.

Antwort
von Shiranam, 65

Lerne ein Musikinstrument zu spielen. Das erfeut Leute, also schon wichtig und ein guter Gegenpol zu Mathe & Co.

Antwort
von zahlenguide, 69

z.B. indische Mathetricks - sind sehr leicht zu lernen

oder/ und Pflanzen in der Natur kennenlernen, die man essen kann

oder/ und lernen wie man Wasser reinigt, wie man Wasser findet, wie man sich in der Natur Hüten oder anderes baut;

was man bei Gewitter im Wald tun soll (weiß so gut wie keiner), welche Beeren kann man essen, was isst man im Winter, wie macht man ein Feuer (kann auch mal für Deine Kinder interessant werden)

Antwort
von Serela, 25

Es wurden schon ein paar gute Dinge genannt, ich möchte noch zwei hinzufügen:

1. Stenografie. Klingt altmodisch, ist aber megapraktisch. Ich hab die sog. Rationelle Stenografie oder Stiefografie in etwa zwei Wochen gelernt und benutze sie ständig, es geht einfach so viel schneller. Plus: fast kein anderer kann deine Notizen lesen.

2. etwas abstrakter: Selbsterkenntnis. Wenn du nicht weißt, was du machen sollst, befasse dich mit dir, deinem Leben. Manchmal ist die Suche nach ständiger Beschäftigung in erster Linie Ablenkung von dem, was in dir passiert. Auf Dauer häufen sich so aber unnötige Probleme an. Es ist sowieso sinnvoll, sich regelmäßig Zeit dafür zu nehmen, aber besonders wenn du Langeweile hast, kannst du so zwei Fliegen mit einer Klappe schlagen. Ist wahrscheinlich am Anfang erstmal schwierig, nichts zu "tun", aber das ist definitiv etwas, was du dein restliches Leben lang brauchen wirst. 

Antwort
von ProfFrink, 50

Im übrigen ist Langeweile gar nicht ungesund. Habe mal gelesen, dass Langeweile einen Aufräumeffekt im Kopf fördert.

Antwort
von fragezeichen136, 59

Instrument erlernen das fördert die Verbindungen im Gehirn ;)

Antwort
von Lavendelelf, 48

Ist es wirklich sinnvoll zwischen dem lernen zu lernen? Eine völlig sinnlose Beschäftigung halte ich für sinnvoller. - Bitte - beschwere dich nicht über meine recht sinnlose Antwort. Ich lerne und brauche eine Pause ... ;)

Antwort
von YStoll, 28

Du könntest darüber nachdenken, wieso genauso viel Cola im Fantaglas wie Fanta im Colaglas ist... ;)

Kommentar von YStoll ,

Wenn du angefangen hast, Kartentricks zu lernen, wird dir das hier gefallen:

https://www.youtube.com/watch?v=WYsP1PhoAZc

Kennst du den Kanal schon? Ziemlich viele interessante Videos, sollten dir gefallen.

Antwort
von Ichthys1009, 8

schau mal hier:

https://www.gutefrage.net/frage/was-kann-man-sich-selbst-beibringen?foundIn=tag_...

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community