Mir ist jemand in mein parkendes Auto gefahren und Unfallflucht begangen, dabei ist meiner auf das davor. Muss ich für den Schaden an dem anderen zahlen?

... komplette Frage anzeigen

9 Antworten

Du solltest den Schaden jedenfalls deiner Kfz Haftpflichtversicherung melden. Die sind auch dazu da unbegründete Ansprüche abzuwehren und wenn die nicht zahlen müssen werden die das auch nicht.  

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

ich würde sagen: nein!  ich hoffe, die polizei wurde informiert und hat das ganze protokolliert damit du auch beweisen kannst, dass dir jemand reingefahren ist.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

In dem Fall natürlich unbedingt die Polizei rufen und sagen, dass das durch einen Rempler von hinten passierte. Du kannst ja nichts dafür,w enn Dein parkendes Fahrzeug von jemand anders "aufgeschoben" wird.

Der,d er Dir aufgefahren ist, ist auch für den weiteren Schaden verantwortlich- nicht Du.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Kalle91
19.08.2016, 09:52

Und wenn man den oder die jenige nicht findet? Sollte jeder selbst seine Kosten tragen?

0

sofern der verursacher nicht gefunden wird,zahlt deine haftpflicht den schaden vom andern vor dir.dein schaden wird nur bezahlt wenn du vollkasko hast,außer sie finden den verursacher

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von vierfarbeimer
19.08.2016, 21:05

Schmarrn. Warum sollte seine Haftpflicht da eintreten, wo niemand mit dem Auto gefahren ist?

0

Einfach die Polizei rufen.
Die klären das dann.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Kalle91
19.08.2016, 09:50

Direkt passiert. Nur der Besitzer des Autos vor mir meint das ich schuld sei, obwohl es eindeutig ist das mir einer drauf ist. Die Polizei darf ja keinem die Schuld zuweisen.

0

Polizei rufen, dein Fahrzeug wurde durch den Aufprall gegen ein anderes Fahrzeug geschoben. Du bist da nicht verantwortlich, der Verursacher schon. 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Wenn das mit der Unfallflucht durch Deinen Heckschaden und Zeugenaussagen einigermaßen beweisbar ist, versuch es mal mit der Verkehrsopferhilfe.

Guckst Du: http://www.mobiliter.eu/fahrerflucht-tipps-zur-hilfe-des-geschaedigten/

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von NochWasFrei
19.08.2016, 10:16

Bei Fahrerflucht zahlen die in 99,9% der Fälle nicht, wenn es sich nur um einen Sachschaden handelt.

1

Nein, dafür müsste ebenfalls der Verursacher blechen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Kalle91
19.08.2016, 09:51

Ja leider findet man denn nicht.

1

Gibt es Zeugen? Polizei rufen! Die wissen wie man vorgeht

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Kalle91
19.08.2016, 10:35

Naja die Polizisten waren leider nicht die "hellsten". Der eine wollte meine Aussage nicht mal vor Ort anhören und ich musste deswegen am nächsten Tag in die Dienststelle kommen um die Aussage zu machen.

0
Kommentar von MarioGoetze09
19.08.2016, 16:34

Klasse... Oh armes Deutschland. Also stell dich im schlimmsten Fall drauf ein dass du auf deinem Schaden sitzen bleibst, es keine zeigen gibt, der Unfallfahrer davon kommt und du noch den Schaden übernehmen musst weil du den anderen ja vielleicht selber hättest draufzahlen können. Nicht böse gemeint aber hätte ja im Prinzip so sein können ne? Aber ich glaub dieses Szenario wird eher unwahrscheinlich. Drücke dir die Daumen Fahrerflucht geht gar nicht! 😡😡😡

0

Was möchtest Du wissen?