Frage von leno24443, 51

Mir ist heute etwas augefallen worauf ich eine Antwort suche?

Meine Hadykamera hat 13 Megpixel. Bei sowas wie FX-GURU sind die Videos allerdings viel viel schlechter. Auch als ich heute bei Pokemon Go die Kamera genutzt habe war die Qualität schlechter als auf Fotos. Woran liegt das weil die Auflösung wäre ja eigentlich da für gute Fotos?

Antwort
von MetalMaik, 9

Wie JustingerR es Dir schon richtig erklärt hat, wird für Videos nicht die volle Auflösung Deines Handys (bzw. des Sensors der Kamera) genutzt. Ich vermute mal, dass Dein Handy Videos in full HD aufzeichnet, was ungefähr 2 Megapixel sind. Außerdem werden diese Videos (je nach Codec) auch noch mehr oder weniger schlecht komprimiert, was auch noch zu Lasten der Bildqualität geht.

Außerdem müßen bei Videos ja sehr viele Bilder pro Sekunde aufgenommen werden (bei 25 fps z.B. 25 Bilder pro Sekunde, bei 50 fps  50 Bilder p. S., usw.), wenn diese Bilder 13MP groß wären, würde da keine aktuelle Kamera mit dem speichern hinterherkommen.

Außerdem könnten die meisten aktuellen Fernseher oder Bildschirme solch eine hohe Auflösung auch gar nicht darstellen (4k sind ca. 8MP). Um so eine hohe Auflösung darstellen zu können, bräuchte man schon ein 8k Fernseher oder Monitor. Daher können aber natürlich auch Fotos, mit so einer hohen Auflösung, nicht in voller Auflösung auf dem Bildschirm abgebildet werden.

Antwort
von ymicky, 24

Videos und Fotos sind unterschiedlich. Du könntest z.B. mit 13 Mp Fotos schießen aber bei Videos nur 720P erreichen. Das ist abhängig von deinem Handy, immerhin muss der Prozessor viel mehr Bilder in guter Auflösung innerhalb einer Sekunde schaffen.

Expertenantwort
von nextreme, Community-Experte für Kamera, 5

Wie MetalMaik schon sagte, ein 4K Einzelbild hat nur 8 Megapixel. Das können viele Geräte nichtmal darstellen. Hinzu kommt dass die (zu)vielen Megapixel auf viel zukleinen Sensoren Platz nehmen müssen und deshalb viel kleiner sind als zB auf einer DSLR. Um das zu korrigieren muss also eine längere Belichtungszeit für jedes Bild her oder aber mehr Strom auf den Sensor gegeben werden, um seine Lichtempfindlichkeit (ISO) zu erhöhen. Das Resultat ist dann zB Bildrauschen. Und die Belichtungszeit bei einem Video zu erhöhen hat das Prolem, dass die Kamera ja wenigstens 25 Bilder pro sec liefern soll - die Zeit pro Bild also nochmehr begrenzt ist als beim Foto.

Antwort
von DerOnkelJ, 20

Bei Videos wird nur ein Teil der Auflösung genutzt, in der Regel HD, also 1920 * 1080 Bildpunkte oder sogar nur SVGA (1024 * 800).

Videos in der vollen 13MPixel-Auflösung wäre extrem groß und nicht mehr zu verarbeiten. Selbst die neue 4k-Technologie arbeitet "nuR" mit ca. 8 MPixel

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community